Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 11.35 Uhr

Heilbronn (ots) - Main-Tauber-Kreis

Külsheim: Gefährliche Körperverletzung

Wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung ermittelt derzeit die Polizei in Wertheim. Am Mittwoch, kurz nach 19.00 Uhr, wurde mitgeteilt, dass in der Gemeinschaftsunterkunft in der Külsheimer Hans-Weisbach-Straße eine Auseinandersetzung im Gange sei. Bei der Klärung des Sachverhaltes konnte festgestellt werden, dass ein 26-Jähriger, dessen Nationalität noch unbekannt ist und ein 34-jähriger, syrischer Staatsangehöriger, wegen nicht ordnungsgemäßer Reinigungsarbeiten miteinander im Streit lagen. Bereits am Mittwochmorgen kam es zu Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf der Ältere auf den Jüngeren mit einem Besenstiel eingeschlagen hatte. Am Abend brach der schwelende Zwist erneut auf, woraufhin der 26-Jährige ein Messer an sich nahm. Bei dem sich anschließenden Gerangel erlitten beide Männer leichte Verletzungen durch Kratzer und kleine Schnitte. Der genaue Ablauf des Vorfalls war aufgrund sprachlicher Barrieren nur sehr schwer zu rekonstruieren. Die weiteren Ermittlungen werden noch etwas andauern. Um den Frieden in der Unterkunft vorerst wieder herzustellen, wurden die beiden Kontrahenten vorübergehend in die Gewahrsamszellen der Polizei gebracht.

Niederstetten: Sachbeschädigung

Auf rund 3.000 Euro dürfte sich der Schaden belaufen, den ein bislang Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch auf dem Schulgelände des Bildungszentrums in der Niederstettener Hauptstraße anrichtete. Der Täter hatte dort mit Pflastersteinen vier Fenster eingeworfen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Weikersheim unter der Tel.Nr.: 07934 9947-0 entgegen.

Tauberbischofsheim: Brand

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro sind die Folgen eines Brandes in der Tauberbischofsheimer Klostergasse. Vermutlich hatte eine 74-jährige Bewohnerin der dortigen Seniorenwohnanlage beim Betrieb ihres Toasters auf nicht näher bekannte Weise den Vorfall verursacht. Die Feuerwehr hatte das Feuer rasch gelöscht. Die Frau musste mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Verkehrsunfall

Deutlich über 10.000 Euro dürfte der Sachschaden betragen, der am Mittwoch, gegen 15.50 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Heilbronner Theodor-Heuss-Straße entstand. Eine aus Richtung Nordheim kommende 56-jährige Autofahrerin hatte vermutlich übersehen, dass eine vor ihr fahrende Pkw-Fahrerin ihr Auto verkehrsbedingt anhalten musste. In der Folge fuhr die 56-Jährige auf das Fahrzeug auf und schob diesen wiederum auf einen weiteren Pkw. Durch herumfliegende Glassplitter wurde ein unbeteiligter Opel-Astra ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Heilbronn: Einbruchsversuch

Ein Blumengeschäft in der Heilbronner Allee war in der Nacht zum Mittwoch das Ziel eines bislang Unbekannten. Der Täter hatte versucht, die Haupteingangstür aufzubrechen. Die Tür hielt jedoch stand, sodass sich der Einbrecher an einer anderen Tür versuchte, dort aber ebenfalls scheiterte. Der angerichtete Sachschaden ist relativ gering. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

Gemmingen: Zeugen gesucht

Weil der Fahrer eines dunklen Mittelklasse-Pkw am Dienstag, gegen 16.35 Uhr, auf der Bundesstraße 293, bei Gemmingen, auf die Gegenfahrbahn geriet, musste eine 66-jährige VW-Fahrerin nach rechts ausweichen. Ein unbekannter Autofahrer kam ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve, Fahrtrichtung Eppingen, Gemarkung Gemmingen, auf die Gegenfahrbahn. Ob dies in Zusammenhang mit einem möglichen Überholvorgang steht, ist nicht bekannt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste eine entgegenkommende VW-Fahrerin deshalb auf Höhe des Regenrückhaltebeckens nach rechts ausweichen, streifte die Leitplanke und beschädigte hierbei ihren VW erheblich. Der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07262 6095-0 mit der Polizei Eppingen in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Unfallflucht

Auf rund 1.500 Euro wird der Schaden geschätzt, welcher ein bislang Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch an einem in der Neckarsulmer Straße "Im Klauenfuß" abgestellten weißen VW-Kastenwagen anrichtete. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte ein unbekannter Fahrzeugführer, möglicherweise beim Wenden, die Motorhaube des VWs beschädigt und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Anhand der vorgefundenen Spuren besteht die Möglichkeit, dass das flüchtige Fahrzeug mit einer rotfarbenen Lackierung versehen ist. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Neckarsulm unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 entgegen.

Heilbronn: Verkehrsunfall

Drei leicht verletzte Personen und ein Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, kurz vor 09.00 Uhr, auf der Karlsruher Straße in Heilbronn. Ein 30-jähriger Ford-Fahrer fuhr dort auf den Toyota einer 58-Jährigen auf. Durch den Aufprall erlitten die Frau sowie ihre beiden Mitinsassen leichte Verletzungen.

Lauffen: Sachbeschädigung

Auf rund 1.500 Euro könnte sich der Schaden belaufen, den Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in der Lauffener Straße "Im Brühl" anrichteten. Die Täter traten oder hebelten das Gartentor auf dem Firmengelände einer Lackiererei auf und beschädigten den Maschendrahtzaun. Das Tor warfen die Unbekannten dann auf ein nahegelegenes Grundstück und zerstörten dadurch eine Sockelleuchte. Zwei weitere Leuchten wurden ebenfalls durch Umdrücken- oder treten beschädigt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauffen unter der Tel.Nr.: 07133 209-0 entgegen.

Lauffen: Einbruch

Ein türkischer Imbiss in der Lauffener Körnerstraße war am Mittwoch, in der Zeit von 01.00 Uhr bis 07.00 Uhr, das Ziel eines Unbekannten. Der Täter hatte die Eingangstür des Gastraumes aufgewuchtet und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. Dort wurden drei Geldspielautomaten aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld gestohlen. Der angerichtete Sachschaden dürfte bei mindestens 5.000 Euro liegen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauffen unter der Tel.Nr.: 07133 209-0 entgegen.

Hohenlohekreis

Öhringen: Verkehrsunfall

Rund 6.000 Euro beträgt der Sachschaden, der am Mittwoch, gegen 13.45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Öhringer Hindenburgstraße entstand. Ein 55-jähriger Mitsubishi-Fahrer war dort einem VW-Golf aufgefahren. Verletzt wurde niemand.

Öhringen: Auffahrunfall

Zwei beschädigte Pkw und ein Gesamtsachschaden von etwa 2.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 12.20 Uhr in der Öhringer Hirschgasse. Ein 26-jähriger Kia-Fahrer war dort einem Pkw Daimler-Benz aufgefahren. Verletzt wurde niemand.

Niedernhall: Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 07.30 Uhr, auf der Niedernhaller Salzstraße einstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Ein Lkw war dort leicht mit einem Pkw-Daimler-Chrysler zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand.

Öhringen: Verkehrsunfall

Auf rund 1.500 Euro beläuft sich der Sachschaden, welcher am Dienstag, kur vor 14.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Öhringer Hohenlohestraße entstand. Eine 54-jährige VW-Fahrerin wollte nach rechts in ein Grundstück abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem nachfolgenden Pkw Daimler-Benz eines 47-Jährigen. Verletzt wurde niemand.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: