Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, des Hohenlohekreises und des Neckar-Odenwald-Kreises

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Unbekannter beschädigt Auto

Einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro hat ein unbekannter Fahrzeugführer in Heilbronn hinterlassen. Er war in der Zeit zwischen Montag, 18 Uhr, und Dienstag, 6 Uhr, gegen einen am rechten Fahrbahnrand der Pater-Kolbe-Straße geparkten Smart gefahren und hatte nach der Kollision sein Heil in der Flucht gesucht. Wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, sollte sich bei der Polizei in Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, melden.

Heilbronn: Keine Fahrerlaubnis

Am Montagnachmittag beschädigte der Fahrer eines Kleintransporters einen in der Hünderstraße in Heilbronn abgestellten VW beim Ausparken. Bei der Unfallaufnahme überprüften die Polizeibeamten auch die Personalien des geschädigten Autofahrers und stellten fest: Der Mann war seit 1996 nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Eine Anzeige gegen den 62-Jährigen war obligatorisch.

Gemmingen: Missglücktes Überholmanöver

Vermutlich aus Unachtsamkeit hat ein 52-Jähriger Fahrzeugführer am Dienstagmorgen bei Gemmingen einen Verkehrsunfall verursacht. Der Opelfahrer war kurz nach 7 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Massenbachhausen unterwegs und wollte einen vor ihm fahrenden Lastwagen überholen. Als er auf die linke Fahrspur wechselte, kollidierte sein Opel Corsa mit dem Audi A6 eines 48-jährigen Autofahrers, welcher seinerseits bereits zum Überholen des Lkw angesetzt hatte. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.300 Euro. Verletzt wurde niemand.

Eppingen: Auffällige Fahrweise

Ein Autofahrer fiel am Dienstag, kurz vor 18 Uhr, in Eppingen einer Polizeistreife auf. Der 52-Jährige war auf der Heilbronner Straße unterwegs und fuhr dermaßen dicht auf das vor ihm befindliche Fahrzeug auf, dass die Polizeibeamten eine Kontrolle des Fahrzeugführers einleiteten. Dieser ignorierte jedoch alle optischen Anhaltezeichen und fuhr einfach weiter. In der Scheffelstraße hielt er schließlich an und wurde durch die Ordnungshüter kontrolliert. Dabei gab er sofort zu, keinen Führerschein zu besitzen. Weil auch der Verdacht auf Beeinflussung durch berauschende Mittel bei dem Mann bestand, wurde ein Drogentest bei ihm durchgeführt, der positiv verlief. Bei dem 52-Jährigen wurde schließlich eine Blutprobe entnommen. Er sieht nun entsprechenden Anzeigen entgegen.

Eppingen: Wer beobachtete Parkplatzunfall?

Ein unbekannter Fahrzeugführer hat am Dienstag bei einem Parkunfall beim Südring in Eppingen einen Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht und ist danach einfach weitergefahren. In der Zeit zwischen 8 und 17.50 Uhr beschädigte er vermutlich beim Rückwärtsfahren einen auf dem Parkplatz gegenüber dem Kindergarten Hellberg abgestellten Audi-Kombi. Eventuell war der Unfallverursacher mit einem weiß lackierten Auto unterwegs. Zeugenhinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Eppingen, Telefon 07262 60950, entgegen.

Hohenlohekreis

Öhringen: Motorroller geklaut

Eine böse Überraschung erlebte der Besitzer eines Motorrollers am Dienstagabend in Öhringen. Der 17-Jährige hatte sein Kleinkraftrad in der Zeit zwischen 19 und 20.15 Uhr auf dem Parkplatz beim Golberg abgestellt. In dieser Zeit überwand ein Unbekannter das Lenkradschloss des Rollers und entwendete das Fahrzeug. Wer Hinweise zu dem Diebstahl geben kann, sollte sich bei der Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, melden.

Neuenstein: Einbruch im Schützenhaus

In das Vereinsheim des Schützenvereins Kirchensall brachen in der Zeit zwischen Montag, 20 Uhr, und Dienstagabend, 18 Uhr, unbekannte Täter ein. Sie hebelten ein Fenster zum Gastraum auf und gelangten so ins Gebäudeinnere. Dort durchsuchten sie zunächst die Schränke im Thekenbereich und nahmen von dort einen Geldbeutel mit wenig Bargeld mit. Die Stahltür zu einem weiteren Raum überwanden die Täter ebenfalls mit Brachialgewalt und erbeuteten dort ein Sparschwein mit Spendengeld. Waffen und Munition fanden offenbar nicht das Interesse der Einbrecher und wurden nicht entwendet. Der Sachschaden übertrifft mit etwa 5.000 Euro den Wert der Beute um ein Vielfaches. Personen, denen in der Tatnacht im Bereich des Schützenhauses in der Hauptstraße etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sollten sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 9300, melden.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Handydieb

In der Sporthalle beim Dr.-Fritz-Schmitt-Ring in Buchen war am Dienstag ein Handydieb aktiv. In der Zeit zwischen 17 und 19.15 Uhr verschaffte sich der Täter während des Trainings der Handballjugend unbemerkt Zugang zur Umkleidekabine. Dort durchsuchte der Unbekannte die Kleidung der jungen Sportler und erbeutete zwei Mobiltelefone der Marken LG Optimus und Samsung Galaxy 3. Wer im Tatzeitraum im Bereich der Sportstätte etwas Verdächtiges bemerkt hatte, sollte sich bei der Polizei in Buchen, Telefon 06281 9040, melden.

Walldürn: Vorfahrt nicht beachtet

Ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro entstand bei einem Vorfahrtsunfall am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, in Walldürn. In der Ringstraße wollte eine 74-jährige Autofahrerin von ihrem Anwesen aus auf die Straße einfahren. Dabei übersah die ältere Dame offenbar einen bevorrechtigten, von links kommenden VW-Fahrer. Der 23-Jährige bremste seinen VW Passat voll ab, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Opel Meriva der Rentnerin nicht mehr vermeiden. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Walldürn: Nach Parkrempler geflüchtet

Geflüchtet ist ein Autofahrer nach einem unglücklichen Parkmanöver am Dienstagnachmittag in Walldürn. Auf dem Parkgelände hinter einem Supermarkt in der Ringstraße hatte eine Frau in der Zeit zwischen 12.30 und 16.30 Uhr ihren Seat Ibiza abgestellt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte stellte sie fest, dass ein Unbekannter vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den linken vorderen Kotflügel ihres Autos gefahren war und dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro verursacht hatte. Zeugenhinweise zu dem Parkrempler nimmt die Polizei in Buchen, Telefon 06281 9040, entgegen.

Buchen: Aufgefahren

Ein Auffahrunfall mit einem Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro ereignete sich am Dienstag, gegen 16.40 Uhr, in Buchen. Ein 51-Jähriger befuhr die Straße Am Ring in Richtung Stadtmitte. Er wollte dort in ein Parkgelände einbiegen, betätigte deshalb den rechten Blinker und bremste seinen BMW ab. Offenbar bemerkte ein hinter ihm befindlicher, 33 Jahre alter Fahrzeugführer die Situation zu spät. Er konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr mit seinem Skoda Pickup auf das Auto des anderen Mannes auf. Verletzt wurde bei der Kollision niemand.

Zwingenberg: Unfallflucht - Zeugen gesucht!

Die Polizei in Mosbach sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Dienstag, kurz nach 14 Uhr, vor dem Zwingenberger Bahnhof ereignet hat. Auf dem dortigen Parkplatz hatte ein Mann seinen Mercedes C 180 abgestellt, als ein Unbekannter, vermutlich beim Aus- oder Einparken, das Fahrzeug gestreift und dabei einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro verursacht hatte. Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Polizei in Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegen-.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: