Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 17.03.2014 - 15:10 Uhr

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Bad Rappenau: Mit über 2,5 Promille unterwegs

Am Sonntagnachmittag kontrollierte die Polizei gegen 14:35 Uhr im Haller Ring in Bad Rappenau einen 39-jährigen Mann, der mit seinem VW Golf in Schlangenlinien von Biberach über Bad Wimpfen nach Bad Rappenau-Zimmerhof gefahren war. Hierbei konnte dessen Alkoholbeeinflussung von knapp 2,5 Promille festgestellt werden. Der Golffahrer wird sich für sein Tun nun zu verantworten zu haben.

Langenbrettach: Kaminbrand

Durch einen Nachbarn konnte am Sonntagnachmittag gegen 16:00 Uhr in Langenbrettach beobachtet werden, wie Flammen aus dem Kamin eines Anwesens in der Ulmenstraße schlugen. Die durch den Zeugen verständigte Feuerwehr löschte den Brand und erklärte, dass höchstwahrscheinlich Glanzruß ursächlich gewesen sei. Verletzt wurde niemand. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang noch nichts bekannt.

Eppingen: Diebstahl einer Werbeeistüte

In der Nacht auf Sonntag entwendeten bislang unbekannte Täter in der Mühlbacher Straße in Eppingen eine mannsgroße und knapp 15 Kilogramm schwere Werbeeistüte, die vor einem Eiscafé aufgestellt war. Der Diebstahlsschaden liegt bei zirka 600 Euro. Die Polizei in Eppingen bittet um sachdienliche Zeugenhinweise an die Telefonnummer: 07262 6095-0.

Neckar-Odenwald-Kreis

Fahrenbach: Alkoholunfall

Unter dem Alkoholeinfluss von knapp 1,3 Promille stehend, kam ein 34-jähriger Fiatfahrer am Sonntagabend gegen 18:10 Uhr auf der Landesstraße 525 zwischen Fahrenbach und Sattelbach von der Fahrbahn ab. Der Unfallverursacher war in Fahrtrichtung Sattelbach unterwegs, als er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen angrenzenden Zaun beschädigte. Im weiteren Verlauf schleuderte sein PKW nach links von der Straße, beschädigte einen Leitpfosten, überschlug sich und kam letztendlich im angrenzenden Feld auf dem Dach zum Liegen. Anschließend verständigte der 34-Jährige selbst die Polizei. Bei der Unfallaufnahme wurde dessen Alkoholbeeinflussung festgestellt. Nach der Entnahme einer Blutprobe musste der Mann noch seinen Führerschein zu den polizeilichen Akten geben.

Osterburken: Unfallflüchtiger gesucht

Die Polizei in Buchen sucht einen bislang unbekannten Fahrzeugführer, der zwischen Freitag 18:00 Uhr und Sonntag 09:30 Uhr auf der Landesstraße 1095 einen Verkehrsunfall verursachte und flüchtete, ohne sich zuvor als Unfallbeteiligter zu erkennen gegeben zu haben. Der Unbekannte hatte die Straße von Osterburken kommend in Richtung Adelsheim befahren und war unmittelbar vor der Auffahrt zur Bundesstraße 292 (neue Umgehung), auf Höhe der Baustelle des dortigen Tunnels, mit vier beleuchteten Warnbaken kollidiert. Die Polizei in Buchen nimmt unter der Telefonnummer: 06281 904-0 sachdienliche Hinweise entgegen.

Walldürn: Mit Unfallfahrzeug kollidiert

Am Sonntagabend kam der 18-jährige Fahrer eines Renault Clios gegen 20:10 Uhr aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn der Bundesstraße 27 unterhalb der Walldürner Panzerbrücke ab. Nachdem er zunächst nach rechts von der Straße abgekommen war, übersteuerte er seinen PKW derart, dass dieser quer über die gesamte Fahrbahn gegen die linken Leitplanken rutschte. Nachdem der 18-Jährige gerade seinen Pkw verlassen hatte, prallte ein 22-jähriger Golffahrer, welcher aus Richtung Buchen entgegenkam, leicht gegen den verunglückten Clio. Bei dem Unfall entstanden Gesamtschäden in Höhe von knapp über 2.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise aber niemand.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte

Da er offenbar stark alkoholisiert und mit einem Messer bewaffnet in einer Wohnanlage im Erlenbachweg in Bad Mergentheim randalierte, sollte am Sonntagnachmittag gegen 17:15 Uhr ein 29-jähriger Mann kontrolliert werden. Hierbei bedrohte er die Polizisten mit seinem Einhandmesser. Unter dem Einsatz von Pfefferspray wurde der um sich schlagende und tretende Mann bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Er wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zur Anzeige gelangen.

Bad Mergentheim: Von Fahrbahn abgekommen

Aus unbekannter Ursache verlor eine 22-Jährige am frühen Sonntagmorgen gegen 07:30 Uhr auf der Bundesstraße 19 bei Bad Mergentheim in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Renault Twingo. In der Folge drehte sich ihr PKW um 180 Grad und rutschte nach links in die Böschung. Am Twingo entstand vermutlich Totalschaden. Verletzt wurde die Dame nicht, ihr PKW musste aber abgeschleppt werden.

Klaus Schweitzer Polizeihauptkommissar

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: