Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 13.02.2014

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Neckarsulm: BMW Kombi gestohlen Unbekannte Diebe entwendeten am Donnerstagabend in der Zeit zwischen 19:15 und 21:30 Uhr einen im Neckarsulmer "Wilfenseeweg" geparkten BMW 330i, Kombi, amtliche Kennzeichen MOS - QO 217. Über den Zeitwert des über 10 Jahre alten Fahrzeugs können derzeit keine Angaben gemacht werden. Der BMW ist mit einer Flüssiggasanlage nachgerüstet, schwarz lackiert und mit 18 Zoll-Felgen der Marke "Schmidt" ausgestattet. Das Fahrwerk ist tiefergelegt und Seiten- und Heckscheibe sind verdunkelt. Hinweise auf den Fahrzeugdieb nimmt die Polizei Neckarsulm, Telefon 07132 9371-0, entgegen.

Eppingen: Frau mit zwei Kindern am Fußgängerüberweg von Pkw erfasst Am Donnerstagnachmittag wollte ein 29 Jahre alte Frau mit zwei drei- und vierjährigen Kindern an der Hand den "Zebrastreifen" in der Rappenauer Straße in Eppingen überqueren. Hierbei wurden sie vom Pkw Nissan einer 44 Jahre alten Frau erfasst, die kurz zuvor von der Wilhelmstraße eingebogen war. Zur Versorgung der Verletzten wurde ein Notarzt mit dem Rettungshubschrauber an die Unglücksstelle geflogen. Alle drei wurden in Krankenhäuser gebracht; während die Frau nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden konnte, mussten die beiden Kinder stationär bleiben. Den Sachschaden am Pkw beziffert die Polizei auf rund 1.500 Euro.

Hohenlohekreis

Kupferzell: Diebstahl aus Kraftfahrzeug Ein auf dem Parkplatz eines Hotels in Eschental, Haller Straße, geparkter VW Bora erweckte das Interesse bislang unbekannter Diebe. Am Donnerstagabend schlugen sie in der Zeit zwischen 17:45 und 20:30 Uhr eine Seitenscheibe am Fahrzeug ein und entwendeten daraus einen schwarzen Aktenkoffer. Dieser enthielt jedoch keine größeren Wertsachen, sodass sich der Diebstahlsschaden auf rund 50 Euro beläuft. Der angerichtete Sachschaden liegt sicherlich bedeutend höher. Die Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 940-0, sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Künzelsau: Pkw beschädigt und geflüchtet Am Donnerstagnachmittag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Parkplatz der Sparkasse in Künzelsau, Konsul-Übele-Straße, abgestellten Pkw Opel Corsa. Der hinterlassene Sachschaden beträgt rund 300 Euro. Die Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 940-0, sucht Zeugen.

Mulfingen: Bagger beschädigt - 3.000 Euro Belohnung ausgesetzt In der Nacht zum Mittwoch wurde im Hollenbacher Industriegebiet im Gewann "Lützengrund" ein dort abgestellter Bagger erheblich beschädigt (wir berichteten gestern davon). Von der geschädigten Firma wurde aufgrund bereits mehrerer derartiger Sachbeschädigungen mit hohen Sachschäden jetzt für die Ermittlung der / des Täter(s) eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesprochen. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Krautheim unter Telefon 06294 234 entgegen.

Main-Tauber-Kreis

Igersheim: Frontalzusammenstoß im Kreisverkehr Am Donnerstagabend fuhr ein 23 Jahre alter BMW-Fahrer gegen 20:15 Uhr aus dem Kreisverkehr in Igersheim heraus in Fahrtrichtung Markelsheim. Vermutlich infolge zu starker Beschleunigung kam das Fahrzeug ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß hier frontal mit dem entgegenkommenden Opel eines 46-Jährigen zusammen. Hierdurch kippte der Opel auf die Seite und blieb liegen. Beim Unfall wurde der 25 Jahre alte Beifahrer des Unfallverursachers schwer verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Der Opelfahrer und dessen Beifahrer erlitten leicht Verletzungen. Die Sachschäden an beiden Fahrzeugen werden auf 35.000 Euro geschätzt. Zur Bergung und Versorgung der Verletzten waren unter anderem ein Notarzt, zwei Rettungswagen sowie die Feuerwehr vor Ort. Während der Unfallaufnahme wurde die Straße gesperrt; die Straßenmeisterei war deshalb ebenfalls im Einsatz.

Niederstetten: Wildunfall mit Reh Den Versuch, die Bundesstraße 290 bei Niederstetten zu überqueren, überlebte ein Reh am Donnerstagabend nicht. Das Tier war gegen 20:10 Uhr vor den Audi eines 31 Jahre alten Mannes gesprungen. An seinem Fahrzeug entstand etwa 2.000 Euro Sachschaden.

Neckar-Odenwald-Kreis

Külsheim: Drei Wildschweine kontra Pkw Am Donnerstagmorgen war ein 44 Jahre alter Ford-Fiesta Fahrer von Külsheim kommend in Richtung Tauberbischofsheim unterwegs. Im Bereich "Madenbuckel" querten plötzlich drei Wildschweine die Fahrbahn. Alle drei wurden vom Pkw erfasst, wobei zwei auf der Stelle getötet wurden. Der dritte Schwarzkittel wurde verletzt und musste vom zuständigen Jagdpächter erlegt werden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.500 Euro.

gez.: Rainer Ott

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: