Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht desw PP Heilbronn, Stand: 14.50 Uhr, mit Berichten aus allen Landkreisen

Heilbronn (ots) - PRESSEMITTEILUNG vom 13.03.2014

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Fahrraddieb geschnappt

Nur kurz durfte sich ein 22-Jähriger an einem Fahrrad erfreuen, welches er am Mittwoch, gegen 22.00 Uhr aus einer Garage in der Bad Mergentheimer Edelfinger Straße gestohlen hatte. Nachdem die Polizei den Hinweis auf den soeben stattgefundenen Diebstahl erhalten hatte, konnte der junge Mann kurze Zeit später fahrradfahrend in der Stadtmitte angetroffen werden. Das Rad war er dann wieder los. Die Besitzerin hatte den Diebstahl selbst noch gar nicht bemerkt. Das Fahrrad wurde ihr am nächsten Morgen wieder ausgehändigt. Der wohnsitzlose Täter sieht nun einer Anzeige entgegen.

Tauberbischofsheim: Auffahrunfall

Auf fast 10.000 Euro beläuft sich der Gesamtsachschaden, welcher am Mittwoch, um 18.45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Tauberbischofsheim entstand. Ein 43-jähriger BMW-Fahrer war vermutlich infolge Unachtsamkeit im Bereich der Bundesstraße 27 / Einmündung zur Kasernenauffahrt, auf den Pkw Daimler-Chrysler eines 56-Jährigen aufgefahren. Verletzt wurde niemand.

Igersheim-Harthausen: Brand - Zeugen gesucht

Mit den Ermittlungen nach einem Brand am Mittwoch, gegen 13.00 Uhr, auf dem Igersheim-Harthausener Sportplatzweg, ist derzeit die Polizei Bad Mergentheim befasst. Ein am dortigen Waldrand illegal angelegter Grüngutplatz war dort in Brand geraten, sodass neben dem gelagerten Grüngut auch der Waldboden auf einer Fläche von 35 bis 40 Quadratmeter in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Feuerwehr rückte mit 13 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen an und hatte den Brand rasch gelöscht. Ein messbarer Schaden dürfte nicht entstanden sein. Ob unachtsam heiße Asche entsorgt wurde oder das Feuer auf andere Art entfacht wurde, ist nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

BAB 81, Gemarkung Großrinderfeld: Verkehrskontrolle

Bei einer Verkehrskontrolle auf der BAB 81, Gemarkung Großrinderfeld, am Mittwochvormittag, lag der Schwerpunkt bei Überprüfungen von Schwerlastfahrzeugen. Insgesamt wurden 28 Lkw und Sprinter von den Beamten des Tauberbischofsheimer Verkehrskommissariates genauer unter die Lupe genommen. Im Ergebnis mussten sechs Anzeigen wegen Nichteinhaltung der Lenk- und Ruhezeiten, eine Anzeige wegen nicht gesicherter Ladung und eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Abfallrecht gefertigt werden.

Wertheim: Widerstand

Wegen "Widerstand gegen Polizeibeamte" muss sich seit Mittwoch, 11.30 Uhr, ein 56-Jähriger verantworten. Der Mann überholte auf der Kreisstraße 2879 zwischen Sachsenhausen und Reicholzheim eine Streife der Wertheimer Polizei, die jedoch mit einem Zivilfahrzeug unterwegs war. Die Geschwindigkeit des zunächst noch unbekannten Autofahrers war deutlich überhöht. Wegen der rasanten Fahrweise sollte eine Kontrolle durchgeführt werden. Erst nach Erreichen der nächsten Ortschaft, als der Unbekannte mit seinem Fahrzeug anhielt, konnten die Beamten eine genauere Überprüfung vornehmen. Der 56-Jährige wollte dies jedoch nicht zulassen und zeigte stattdessen die Absicht, sich vom Kontrollort zu entfernen. Dieses wurde verhindert. Da der Mann immer aggressiver und auch beleidigend wurde, war eine Festnahme unumgänglich. Hierbei erlitt ein Polizeibeamter leichte Verletzungen. Der Pkw-Lenker sieht nun einer Anzeige entgegen. Warum er sich so unkooperativ verhalten hatte, ist unklar, denn eine etwaige Alkoholbeeinflussung lag nicht vor.

Boxberg: Einbruch

Eine Firma in der Boxberg-Bobstadter Rudelof-Diesel-Straße war in der Nacht zum Mittwoch das Ziel eines bislang unbekannten Einbrechers. Der Täter hatte eine Tür aufgehebelt und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. Dort durchsuchte er sämtliche Räume und Behältnisse. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen dürfte nichts gestohlen worden sein, allerdings beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf fast 3.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauda-Königshofen unter der Tel.Nr.: 09343 6213-0 entgegen

Hohenlohekreis

Bretzfeld: Kein Führerschein

Einer Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein sieht seit Mittwoch ein 54-Jähriger entgegen. Der Mann hatte gegen 05.40 Uhr mit seinem BMW die Bretzfelder Ringstraße befahren, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

Öhringen: Trunkenheit im Verkehr

Über ein Promille Alkohol hatte am Donnerstag, kurz nach 01.00 Uhr, ein 56-Jähriger intus, als er auf der Öhringer Möhriger Straße mit seinem Mofa unterwegs war. Eine Blutprobe war danach obligatorisch. Seinen Führerschein musste der Mann deswegen nicht abgeben, denn einen solchen besaß er nicht mehr. Der 56-Jährige wird vermutlich aber auch in Zukunft keinen mehr so schnell bekommen,

Öhringen: Verkehrsunfall

Rund 1.500 Euro beträgt der Schaden, welcher am Mittwoch, gegen 11.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Öhringer Herrenwiesenstraße entstand. Eine VW-Fahrerin hatte beim Einfahren in eine Parklücke einen geparkten Audi A 4 gestreift. Verletzt wurde niemand.

Kupferzell: Einbruch

Ein Schnell-Restaurant in der Kupferzeller Gerberstraße war am Mittwoch, in der Zeit von 00.30 Uhr bis 09.45 Uhr, das Ziel eines bislang Unbekannten. Der Täter drang durch eine Tür in das Restaurant ein und suchte offenbar gezielt nach Bargeld. Außer einem Sparschwein mit etwas Bargeld konnte der Einbrecher jedoch keine Beute machen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Künzelsau unter der Tel.Nr.: 07940 940-0 entgegen.

Bretzfeld: Sachbeschädigung

Ein Mercedes-SLK 200, wurde in der Zeit von Montag, 18.30 Uhr bis Dienstag, 16.50 Uhr, von einem bislang unbekannten Täter so sehr zerkratzt, dass teilweise das blanke Blech zu sehen war. Der Pkw war während des Tatzeitraumes in Bretzfeld-Waldbach, in der Straße "Am Geißrain" geparkt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1.500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bretzfeld unter der Tel.Nr.: 07946 940-010 entgegen.

Mulfingen: Sachbeschädigung

Blanke Zerstörungswut legten Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in Mulfingen-Hollenbach, Industriegebiet, im Gewann "Lützengrund" an den Tag. Der oder die Täter beschädigten einen dort abgestellten Bagger, indem sie sämtliche Scheiben der Fahrerkabine einschlugen, die beiden Bedienpanelen zertrümmerten, Türgriffe abbrachen und Kühler als auch Klimanlage samt Hydraulik zerstörten. Der angerichtete Schaden dürfte bei mindestens 10.000 Euro liegen. Hinweise nimmt die Polizei Krautheim unter der Tel.Nr.: 06294 234 entgegen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Einbruchsversuch

Auf eine Wohnung in der Heilbronner Werderstraße hatte es ein Unbekannter am Mittwoch, in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 17.00 Uhr abgesehen. Während dieses Zeitraumes versuchte der Täter, mit körperlicher Gewalt eine Wohnungstür aufzubrechen, was ihm jedoch nicht gelang. Die Holztür wurde dabei jedoch stark beschädigt. Über die Höhe des angerichteten Sachschaden liegen bisher keine weiteren Informationen vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

Neckarsulm: Verkehrsunfall

Auf etwa 12.000 Euro beläuft sich der Schaden, welcher am Mittwoch, gegen 13.10 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 1100, bei Neckarsulm entstand. Ein 73-jähriger Audi-Fahrer hatte die Wimpfener Straße befahren und wollte an der Einmündung zur Landstraße nach links in Richtung Untereisesheim abbiegen. Hierbei übersah der Autofahrer vermutlich den in Richtung Heilbronn fahrenden Hyundai eines 63-Jährigen. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand erheblicher Sachschaden.

Neckarsulm: Verkehrsunfall

Ein Sachschaden von fast 13.000 Euro und eine leichtverletzte Person sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstag, gegen 18.00 Uhr auf der Neckarsulmer Saarstraße. Vermutlich bemerkte ein 22-jähriger Audi-A6-Fahrer zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autofahrer bremsen mussten. In der Folge fuhr der junge Mann einem Audi A3 auf und schob diesen zusätzlich auf einen davor verkehrsbedingt haltenden Seat. Bei dem Unfall erlitt der 26-jährige Audi A3-Fahrer leichtere Verletzungen.

Neckarsulm: Trunkenheit im Verkehr

Seine unsichere Fahrweise in Form von Schlangenlinien war der Grund, weshalb am Donnerstag, gegen 00.30 Uhr, auf der Neckarsulmer Rötelstraße der Fahrer eines Audi A 6 von der Polizei kontrolliert wurde. Die Überprüfung des 32-jährigen Fahrers ergab, dass der Mann außer glasigen Augen und einer unklaren Aussprache auch noch rund 2,5 Promille Alkohol intus hatte. Eine anschließende Blutprobe war obligatorisch. Den Führerschein konnte der Audifahrer nicht abgeben, denn dieser war ihm bereits vor einiger Zeit entzogen worden. Außer der Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr muss sich der 32-Jährige somit auch wegen des Fahrens ohne Führerschein verantworten.

Heilbronn: Unfallflucht

Erheblichen Sachschaden richtete ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Mittwoch, in der Zeit von 8.00 Uhr bis 09.30 Uhr, an einem in der Heilbronner Straße "Friedensplatz" geparkten Audi an. Das Auto war zum Unfallzeitpunkt direkt vor dem Gebäude der Rentenversicherungsanstalt abgestellt. Wegen des regen Kundenverkehrs geht die Polizei davon aus, dass es Zeugen des Vorfalls gibt. Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

BAB 6, Gemarkung Heilbronn: Verkehrsunfall

Drei verletzte Personen und ein Gesamtsachschaden von etwa 6.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 16.00 Uhr, auf der BAB 6, Fahrtrichtung Nürnberg, auf Gemarkung Heilbronn. Ein 34-jähriger Renault-Twingo-Fahrer war auf einen vorausfahrenden VW-Caddy aufgefahren, schob diesen auf einen Renault-Clio und diesen auf einen Ford. Drei Mitfahrer im Twingo im Alter von 20, 38 und 16 Jahren erlitten bei dem Unfall leichtere Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 6.000 Euro,

Ilsfeld: Motoradfahrer schwer verletzt

Beim Zusammenstoß mit einem Daimler-Benz, am Mittwoch, gegen 14.00 Uhr, auf der Kreisstraße 2086 bei Ilsfeld, erlitt ein 44-jähriger Motorradfahrer schwere Verletzungen. Der Fahrer einer BMW war in Richtung Wüstenhausen unterwegs und wollte einen Pkw überholen. Beim Ausscheren prallte der Motorradfahrer frontal mit dem Mercedes zusammen. Der 44-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An der BMW entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro, am Mercedes etwa 6.000 Euro. Der 63-jährige Daimler-Fahrer blieb unverletzt.

Heilbronn: Sachbeschädigung

Etwa 1.000 Euro beträgt der Sachschaden, den ein bislang Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch an einem in der Heilbronner Max-Planck-Straße geparkten Audi A 6 anrichtete. An dem blaumetallicfarbenen Auto wurden die hintere Tür der Beifahrerseite und der Kofferraumdeckel zerkratzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

Heilbronn: Glück gehabt

Glück hatte ein fünfjähriges Mädchen am Dienstag, gegen 19.10 Uhr, als es auf der Heilbronner Dammstraße hinter einem geparkten Pkw auf die Fahrbahn lief. Ein vorbeifahrendes Auto fuhr dem Kind zwar über den Fuß, aber es blieb bei Prellungen und Schürfungen. Dieser Unfall hätte auch anders ausgehen können.

Möckmühl: Unfallflucht

Etwa 1.500 Euro beträgt der Schaden, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Dienstag, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr an einem in der Möckmühler Lehlestraße geparkten Toyota anrichtete. An dem beschädigten Auto konnten bei der Unfallaufnahme blaue Lackantragungen festgestellt werden. Der Verursacher hatte sich nach dem Vorfall unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Neckarsulm unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Hüffenhardt: Gegen Baum geprallt

Aus bislang unbekannter Ursache, hatte am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, ein 31-jähriger Lkw-Fahrer das Bewusstsein verloren. Am Ortsausgang von Hüffenhardt, Fahrtrichtung Asbach, kam in der Folge von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Auf Grund der ersten Meldung, der Mann sei in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden, wurde die Feuerwehr verständigt. Der Lkw-Fahrer bleib bei dem Aufprall auf den Baum jedoch unverletzt, wurde trotzdem vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Lkw dürfte bei rund 5.000 Euro liegen.

Adelsheim: Sachbeschädigungen

Auf mehrere tausend Euro dürften sich inzwischen die Sachschäden belaufen, die bislang Unbekannte seit Ende Februar in Adelsheim anrichteten. Bisher wurden der Adelsheimer rund ein Dutzend Fälle gemeldet, in denen Pkw durch Zerkratzen des Lackes erheblich beschädigt wurden. Die Autos waren stets im Bereich des Parkplatzes "Brunnenrain", Torgasse und Turmgasse unterhalb des Rathauses abgestellt. Nach wie vor laufen in dieser Sache die polizeilichen Ermittlungen auf Hochtouren. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Adelsheim unter der Tel.Nr.: 06291 64877-0 entgegen.

Neunkirchen: Brand

Ein Grüngutsilo in der Neunkirchener Wilhelmstraße, geriet am Mittwoch gegen 11.30 Uhr in Brand. Die Feuerwehr hatte die Sache aber rasch gelöscht, sodass kein weiterer Schaden entstand. Wie der Brand entstand ist unklar, allerdings dürfte eine vorsätzliche Brandlegung ausscheiden.

Osterburken: Gans gestohlen

Eine in der Osterburkener Brahmsstraße lebende Graugans war am Mittwoch, gegen 05.30 Uhr das Ziel eines bislang unbekannten Diebes. Der Täter hatte das 30 Jahre alte Tier der Rasse "französische Landeise" aus einem Gehege heraus gestohlen. Natürlich möchte die Besitzerin ihr Tier gern wieder haben. Hinweise zum Verbleib der Gans nimmt die Polizei Adelsheim unter der Tel.Nr.: 06291 64877-0 entgegen.

Mosbach: Unfallflucht

Etwa 1.500 Euro beträgt der Schaden, den ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht zum Mittwoch an einem in der Mosbacher Hauptstraße abgestellten Ford-Mondeo anrichtete. Der Unfallverursacher hatte den auf dem Parkplatz einer Gaststätte geparkten Ford vermutlich beim Rangieren beschädigt und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 06261 809-0 mit der Polizei Mosbach in Verbindung zu setzen.

Schefflenz: Fahrtende

"Fahrtende" - so hieß es für einen 21-Jährigen nach einer Polizeikontrolle in Schefflenz am Dienstag, gegen 19.40 Uhr. Der junge Mann war dort mit seinem Pkw auf der Brunnenstraße unterwegs. Bei seiner Überprüfung erhärtet sich der Verdacht, dass er vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Ihm wurde deshalb eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Weitere Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Walldürn: Verkehrskontrolle

Bei einer Verkehrskontrolle am Montag, in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 12.30 Uhr, richteten die Beamten des Buchener Polizeireviers ihr Hauptaugenmerk auf den angelegten Sicherheitsgurt. Leider waren auch hier einige Autofahrer uneinsichtig und hatten auf den lebensrettenden Gurt verzichtet. Insgesamt mussten deswegen 15 Pkw-Führer beanstandet werden. Eine weitere Anzeige traf einen Autofahrer, welcher während der Fahrt das Handy benutzte.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: