Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.03.2014 - 11:30 Uhr

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Bad-Friedrichshall: Unfallzeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall zwischen Offenau und Bad-Friedrichshall Jagstfeld am Montagabend. Gegen 19:50 Uhr hatte der 19-jährige Fahrer eines Opel Corsa die Bundesstraße 27 aus Richtung Offenau kommend in Fahrtrichtung Jagstfeld befahren. Auf Höhe der von Duttenberg einmündenden Kreisstraße 2029 kollidierte er mit einem aus dieser kommenden weißen Audi. Bei dem Unfall wurde die 16-jährige Beifahrerin des 19-Jährigen leicht verletzt. Beide Insassen des Corsas gaben bei der polizeilichen Unfallaufnahme an, bei grüner Ampel die Einmündung passiert zu haben, was auch Fahrzeugführer, die zur Unfallzeit hinter ihnen gewesen wären, bezeugen könnten. Da solche bislang aber nicht namentlich bekannt sind, werden Zeugen des Unfalls gebeten, sich mit der Polizei in Neckarsulm in Verbindung zu setzen: 07132 9371-0.

Neckarsulm: Rotlichtunfall

Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden kam es am Montagabend gegen 22:00 Uhr in der Neckarsulmer Spitalstraße. Zur Unfallzeit befuhr der 57-jährige Fahrer eines VW Kombis die Spitalstraße aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Bundesstraße 27. Als der Ortsunkundige im weiteren Verlauf höchstwahrscheinlich infolge Unachtsamkeit bei Rotlicht in die Kreuzung mit der Viktor-Brunner-Straße / Gymnasiumstraße einfuhr, kollidierte er mit dem Daimler-Benz einer 38-jährigen Fahrzeugführerin, die die Kreuzung bei Grünlicht von der Viktor-Brunner-Straße kommend geradeaus in die Gymnasiumstraße überqueren wollte. An den beteiligten PKW entstanden Sachschäden in einem Gesamtwert von über 10.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise aber niemand.

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Krankenwagen verunglückt

Zum Unfall mit einem Krankenwagen kam es am Montagnachmittag gegen 16:25 Uhr auf der Landesstraße 2310 bei Wertheim. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 19-jährige Fahrer des Krankenwagens zu dieser Zeit die Landesstraße 2310 von Wertheim kommend in Richtung Bettingen befahren und beabsichtigte auf die BAB 3 in Richtung Würzburg aufzufahren. An der Ampel auf Höhe des Autohofs (Einmündung der Landesstraße 617) bremste ein vor ihm fahrender 72-Jähriger seinen VW Golf infolge Gelblichts ab. Der Krankenwagenfahrer erkannte dies offenbar zu spät und fuhr trotz Vollbremsung auf den Golf auf. Durch den starken Anstoß wurde die 69-jährige Beifahrerin im Golf leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die drei Sanitäter im Krankenwagen blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von knapp 16.000 Euro.

Klaus Schweitzer Polizeihauptkommissar

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: