Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 07.03.2014 - 12:30 Uhr

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Eppingen: Bekleidungsstücke entwendet - Zeugen gesucht

Einen sehr dreisten Diebstahl begingen bislang unbekannte Täter am Mittwochnachmittag gegen 15:50 Uhr in der Eppinger Bahnhofspassage. Bei gutem Wetter ist es üblich, dass ein Sportbekleidungsgeschäft Teile seines Sortiments zur Anschau für die Kunden vor seinem Eingang platziert. Die Diebe nutzten einen Moment der Unachtsamkeit des Personals aus, um insgesamt 16 Bekleidungsstücke samt Holzkleiderbügel und Sicherungsetiketten zu entwenden und damit zu flüchten. Bei den Tätern handelt es sich vermutlich um zwei junge Männer mit schwarzen Haaren und dunklem Teint. Einer der Männer trug eine blau-weiße, der andere eine graue Jacke. Entwendet wurden 12 Damen T-Shirts mit großem Aufdruck "BENCH" in Brusthöhe, je vier T-Shirts in den Farben gelb, hellgrün und lachsfarben sowie vier schwarz-grau-weiße Tank Tops. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Eppingen unter der Telefonnummer: 07262 6095-0 entgegen.

Heilbronn: Fahrraddiebin geschnappt

Zivilcourage zeigte ein 21-Jähriger am Donnerstagabend gegen 23:55 Uhr in der Oberen Neckarstraße in Heilbronn. Der Zeuge hatte beobachtet, wie eine 23-Jährige zunächst in der Tiefgarage der Stadtgalerie und später in der Fischergasse vergeblich versuchte, Autos zu öffnen. Sie sei dann in den Innenhof des Gebäudes Fischergasse / Obere Neckarstraße gegangen, habe dort zwei unverschlossene Fahrräder an sich ge-nommen und diese in Richtung Ausgang des Innenhofes geschoben, erklärte der Zeuge. Hier habe er die Dame gemeinsam mit einem Kollegen angesprochen und sie bis zum Eintreffen der bereits durch ihn alarmierten Polizei festgehalten. Bei der Durchsuchung der Diebin konnte die Polizei noch weiteres Diebesgut sicherstellen, das kurz zuvor aus einem in der Allerheiligenstraße geparkten PKW entwendet worden war. Die 23-Jährige wird nun höchstwahrscheinlich mit einer Geldstrafe rechnen müs-sen.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Trunkenheit führt zu Führerscheinverlust

Seinen Führerschein abgeben musste ein 23-jähriger Golffahrer am Freitagmorgen ge-gen 02:00 Uhr in Künzelsau. Auf Höhe eines Supermarktes in der Würzburger Straße war er kurz zuvor von einer Polizeistreife einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unter-zogen worden. Da der Fahrer nach Alkohol roch wurde ihm ein Atemalkoholtest angeboten, dem er zustimmte. Das Ergebnis fiel mit knapp zwei Promille so hoch aus, dass der 23-Jährige eine Blutprobe erdulden und ohne seinen Führerschein nach Hause gehen musste.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Dieseldieb gesucht

Die Polizei in Buchen sucht einen Dieseldieb, der in der Nacht auf Freitag in Buchen aktiv war. Aus einem LKW, der oberhalb eines Autohauses auf einem Feldweg parallel zur Bödigheimer Straße abgestellt war, entwendete der bislang Unbekannte knapp 250 Liter Diesel. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Buchen unter der Telefonnummer: 06281 904-0 entgegen.

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Vandale gesucht

Zwischen Montag, dem 10.02.2014 und Montag, dem 24.02.2014 beschädigte ein bis-lang Unbekannter in der Hofgartenstraße in Wertheim vier Fenster des Schlösschen im Hofgarten. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Täter die Fenster vermutlich mit einer Luftdruckwaffe beschossen. Die Schadenshöhe wird auf zirka 300 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Wertheim unter der Telefonnummer: 09342 9189-0 entgegen.

Tauberbischofsheim: Brennendes Gartenhaus

Am Donnerstagabend wurde der Polizei gegen 21:45 Uhr ein Brand in Tauberbischofs-heim im Bereich der Schrebergärten der Pestalozziallee gemeldet. Vor Ort konnte ein in Flammen stehendes Schrebergartenhäuschen festgestellt werden. Das Gebäude war verschlossen und musste bei den Löscharbeiten durch die Feuerwehr aufgebrochen werden. Im Innern wurde ein Räucherofen festgestellt, in welchem offensichtlich ein Stück Fleisch geräuchert werden sollte. Obwohl die Gebäudewände größtenteils intakt blieben, brannte das Inventar nahezu vollständig aus. Der Schaden am Gebäude be-läuft sich auf zirka 10.000 Euro, der am Inventar auf knapp 2.000 Euro.

Klaus Schweitzer Polizeihauptkommissar

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: