Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Tödlicher Verkehrsunfall am 05.03.2014, gegen 20.35 Uhr, auf der BAB A6, Gemarkung Erlenbach/Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Gegen 20.00 Uhr befährt der 53jährige Fahrer eines Sattelzuges mit griechischem Kennzeichen die BAB A6 aus Richtung Mannheim kommend in Richtung Nürnberg. Zwischen der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm und dem Autobahnkreuz Weinsberg fährt er auf den Rastplatz Sulmtal ein. Da er dort keinen freien Parkplatz findet, fährt er weiter und stellt sich am Ende des Beschleunigungsstreifens hinter einen dort wegen eines technischen Defekts stehenden, abgesicherten Lkw an. Gegen 20.35 Uhr steuert ein 41-Jähriger seinen Sprinter der Marke Iveco auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Autobahnkreuz Weinsberg, kommt aus noch unbekannter Ursache abrupt nach rechts auf den Beschleunigungsstreifen und prallt, nahezu ungebremst, auf das Heck des Sattelzuges auf. Durch den heftigen Aufprall schob sich der Sprinter mit der Fahrzeugfront unter den Sattelauflieger, wodurch die Fahrgastzelle stark deformiert wurde. Beide Insassen mussten durch die anwesenden Feuerwehrkräfte mit technischen Hilfsmitteln aus dem zertrümmerten Fahrzeug geborgen werden. Der angegurtete Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle, die Beifahrerin, welche vermutlich nicht angegurtet war, kam mit schwersten lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Identität des Sprinter-Fahrers ist derzeit noch nicht gesichert, die der Beifahrerin ist noch unbekannt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 45.000 Euro. Vom Polizeipräsidium Heilbronn waren fünf Funkstreifenwagen zur Unfallaufnahme und Stauabsicherung eingesetzt. Vom Rettungsdienst waren ein Notarztfahrzeug, 2 Rettungstransportwagen und sechs Rettungssanitäter, von der Freiwilligen Feuerwehr Neckarsulm fünf Fahrzeuge und von der Berufsfeuerwehr Heilbronn drei Fahrzeuge mit insgesamt 23 Feuerwehrleuten im Einsatz. Der rechte Fahrstreifen der BAB A6 war in Fahrtrichtung Autobahnkreuz Weinsberg bis 23.53 Uhr gesperrt, wodurch sich zeitweise ein bis zu 7 km langer Stau bildete.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: