Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 12.30 Uhr, mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, dem Hohenlohekreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauberkreis

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Billigheim: Unfallflucht

Mehrere hundert Euro beträgt der Sachschaden, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Dienstag, kurz nach 17.00 Uhr, an einem Gebäude in der Billigheimer Entengasse anrichtete und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der Unfallflüchtige hatte beim Ausfahren aus dem Parkplatz eine Dachrinne beschädigt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 06261 809-0 mit der Polizei Mosbach in Verbindung zu setzen.

Main-Tauber-Kreis

Freudenberg: Körperverletzung und Widerstand

Einer Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte sieht seit Montag ein 18-Jähriger entgegen. Der junge Mann hatte kurz nach 13.00 Uhr im Vorfeld des Faschingsumzuges auf der Freudenberger Hauptstraße Streit mit einer 16-Jährigen. Nachdem die Sache in Handgreiflichkeiten übergegangen war, griffen zwei Polizeibeamte ein. Dies hatte zur Folge, dass sich der 18-Jährige gegen die Ordnungshüter wandte, nach diesen schlug und deshalb festgenommen wurde. Erst mit Hilfe einer weiteren Polizeistreife konnte der sich heftig wehrende Heranwachsende ruhiggestellt werden. Wie einige Zeit später festgestellt wurde, hatte er knapp zwei Promille Alkohol intus. Der junge Mann konnte etwas später seinem Vater übergeben werden .

Külsheim: Dieseldieb

Auf Dieselkraftstoff hatte es ein bislang Unbekannter in der Nacht zum Montag in der Külsheimer Daimlerstraße abgesehen. Der Täter hatte sich dort auf ein Betriebsgelände begeben und gewaltsam die Tankklappe eines Reisebusses geöffnet. Offenbar wurde der Dieb bei seiner Tat gestört, denn er hinterließ am Tatort seine dafür benötigten Utensilien. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wertheim unter der Tel.Nr.: 09342 9189-0 entgegen.

Wertheim: Unfallflucht

Auf etwa 1.000 Euro beläuft sich der Schaden, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Montag, in der Zeit von 09.45 Uhr bis 10.00 Uhr, an einem in der Wertheimer Hospitalstraße abgestellten schwarz-grauen Seat Exeo anrichtete. Der Unfallverursacher hatte das Heck des auf einem Arztpraxisparkplatz abgestellten Autos beschädigt und danach unerlaubt das Weite gesucht. Auf Grund der Spurenlage könnte das gesuchte Fahrzeug zumindest teilweise mit einer blaufarbenen Lackierung versehen sein. Hinweise nimmt die Polizei Wertheim unter der Tel.Nr.: 09342 9189-0 entgegen.

Boxberg: Sachbeschädigung

Rund 1.000 Euro beträgt der Schaden, welcher ein Unbekannter bereits am Freitag, 28. Februar 2014, in der Zeit von 07.50 Uhr bis 12.00 Uhr, an einem in der Boxberger Straße "Untere Gasse" geparkten Audi A 4 anrichtete. Der Pkw wurde mit einem spitzen Gegenstand an beiden rechten Türen erheblich zerkratzt. Das Auto stand zur Tatzeit auf dem Parkplatz einer Zahnarztpraxis, direkt neben dem Treppenaufgang. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauda-Königshofen unter der Tel.Nr.: 09343 6213-0 entgegen.

Bad Mergentheim: Stein gegen Polizeirevier

Ziemlich stark unter Alkoholeinfluss stand ein 31-Jähriger, als er bereits am Donnerstag, kurz vor 04.00 Uhr, mit einem Stein die Scheibe des Bad Mergentheimer Polizeireviers beschädigte. Der Mann beleidigte die anwesenden Polizeibeamten recht übel und sieht deswegen neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung auch einer Beleidigungsanzeige entgegen. Zur Verhinderung weiterer Delikte musste der 31-Jährige die restliche Nacht in der Gewahrsamszelle des Polizeireviers verbringen.

Wertheim: Trunkenheitsfahrt

Etwa zwei Promille Alkohol hatte ein 27-Jähriger intus, als er am Dienstag, kurz nach 04.00 Uhr auf der Nassiger Straße in Wertheim mit seinem Auto unterwegs war. Bei der Kontrolle fiel den Beamten sofort der starke Alkoholgeruch auf. Eine Blutprobe war danach obligatorisch. Der Führerschein des 27-Jährigen wurde einbehalten.

Assamstadt: Bierflasche auf Kopf

Ein Krankenhausaufenthalt und eine Anzeige wegen Körperverletzung sind die Folgen eines Streites zwischen einem 38- und einem 18-Jährigen am Montag, gegen 20.45 Uhr in der Assamstadter Bobstadter Straße. Obwohl der Zwist schon etwa zwei Stunden zurücklag, schlug der mit über zwei Promille alkoholisierte 38-Jährige dem ebenfalls unter Alkoholeinfluss stehenden Jüngeren eine Bierflasche auf den Kopf. Der Verletzte musste deswegen im Krankenhaus behandelt werden. Nähere Hintergründe über den Grund des Streites sind nicht bekannt.

Hohenlohekreis

Bretzfeld: Einbruch

Ein Büro in der Bretzfeld-Schwabbacher Schmalbachstraße war in der Zeit von Samstag, 13.30 Uhr bis Montag, kurz vor 07.00 Uhr, das Ziel eines bislang unbekannten Einbrechers. Der Täter hatte ein Fenster aufgewuchtet und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. Dort wurden sämtliche Schreibtische und Schränke durchsucht. Dem Unbekannten fielen dabei zwei Digitalkameras, mehrere USB-Sticks sowie eine Tafel Schokolade in die Hände.

Im gleichen Tatzeitraum und nur wenige Meter entfernt wurde in einen Ausstellungsraum eingebrochen. Auch hier wurde ein Fenster aufgebrochen, um in das Innere des Gebäudes zu gelangen. Vermutlich konnte der Einbrecher hier nichts erbeuten, hinterließ jedoch, wie bereits im ersten Fall, einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bretzfeld unter der Tel.Nr.: 07946 940-010 entgegen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Bad Friedrichshall-Jagstfeld: Sachbeschädigung

An zwei auf der Bad Friedrichshall-Jagstfelder Deutschordenstraße geparkten Autos wurde am Sonntag, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.45 Uhr mit einem spitzen Gegenstand der Lack zerkratzt. Die Pkw waren auf dem Gehweg geparkt. Der angerichtete Sachschaden dürfte beträchtlich sein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Neckarulm unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 entgegen.

Bad Rappenau-Obergimpern: Auseinandersetzung

Zu einer recht heftigen Auseinandersetzung kam es am Montag, kurz vor Mitternacht, in Obergimpern, "Am Dreschplatz", Parkplatz vor der Krebsbachtalhalle. Ein 44-Jähriger war dort beim Verlassen der Faschingsveranstaltung mit seiner Ehefrau in Streit geraten. Bei der Auseinandersetzung kam es zu Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf die Frau zu Boden ging und dort möglicherweise weiterhin von ihrem Mann geschlagen wurde. Ein 46-Jähriger griff daraufhin in das Geschehen, wobei es nun zum Schlagabtausch zwischen den beiden Männern kam, in deren Verlauf der 44-Jährige bewusstlos zu Boden ging. Erst als mehrere Passanten hinzukamen, konnte die Prügelei gestoppt werden. Der Bewusstlose musste von der Besatzung eines Rettungswagens ärztlich versorgt werden und wurde im Anschluss daran ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt waren vier Polizeistreifen im Einsatz. Sämtliche an dem Streit beteiligten Personen standen unter erheblichem Alkoholeinfluss. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Wüstenrot: Containerbrand

Ein brennender Restmüllcontainer rief am Montag, gegen 22.00 Uhr, Feuerwehr und Polizei auf den Plan. Zwei Zeugen hatten gemeldet, dass der Inhalt des im Finsterroter Weg aufgestellten Containers brennen würde. Wie der Brand ausgelöst wurde, steht noch nicht fest. Der entstandene Sachschaden dürfte bei etwa 500 Euro liegen. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort.

Neckarsulm: Unfallflucht

Auf etwa 3.000 Euro beläuft sich der Schaden, welcher ein bislang unbekannter Fahrer eines Lkw oder Sattelzuges am Montag, gegen 11.45 Uhr, an einem in der Neckarsulmer Straße "Im Klauenfuß" geparkten VW-Golf anrichtete und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der Unfallverursacher hatte die Straße in Richtung Rötelquerspange befahren und streifte dabei beim Rechtsabbiegen das abgestellte Auto. Auf Grund der vorgefundenen Spuren könnte es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen Lastwagen oder Sattelzug der Marke Mercedes-Benz handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Neckarsulm unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 entgegen.

Heilbronn: Pkw vs. Inlinefahrer

Ein leicht verletzter Inlineskater und ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag, kurz nach 20.00 Uhr, auf der Heilbronner Weipertstraße. Ein 24-jähriger Fiat-Fahrer wollte von dort aus nach rechts in die Fügerstraße abbiegen. Hierbei prallte er mit einem 22-jährigen Inlineskater zusammen, welcher über die offenbar grün zeigende Fußgängerfurt fuhr. Der Verletze wurde vorsorglich von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: