Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 28.02.2014 - Stand: 14.00 Uhr

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn: Durch Kopfstoß verletzt

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am Donnerstagabend in Walldürn. Ein 46-Jähriger befand sich kurz vor Mitternacht auf einer Faschingsveranstaltung in einer Gaststätte in der Straße Am Plan. Dort wurde er von zwei Frauen provoziert, die gegenüber einem bislang unbekannten, etwa 30-jährigen Mann mit gelbem T-Shirt, behaupteten, der 46-Jährige habe sie geschlagen. Von dem Unbekannten erhielt der 46-Jährige im weiteren Verlauf einen Kopfstoß und musste sich zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus begeben. Eine der beiden Frauen hatte rosa Hasenohren auf dem Kopf. Die Polizei Walldürn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sowie die Beteiligten sich unter Telefon 06282 926660 zu melden.

Aglasterhausen: Fahrrad geklaut

An einem Fahrradständer am Bahnhof in Aglasterhausen stellte am Mittwochmorgen ein 19-Jähriger sein Mountainbike ab. Mit einem Spiralschloss hatte er das Rad abgeschlossen. Als er gegen 16.30 Uhr zurückkam musste er feststellen, dass sein grün-blaues Fahrrad der Marke Cube gestohlen worden war. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Unfallflucht - 4.000 Euro Schaden

Einen schwarzen Golf IV sowie dessen Fahrer sucht die Tauberbischofsheimer Polizei nach einer Unfallflucht am Donnerstagnachmittag. Gegen 15 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit seinem VW Passat die Landesstraße 506 von Impfingen in Richtung Tauberbischofsheim, als ihm in einer Kurve ein schwarzer VW Golf auf seiner Fahrbahn entgegenkam. Dieser war gerade dabei einen silbernen Kompakt-Van zu überholen. Um einen Unfall zu vermieden bremste der 22-Jährige sein Fahrzeug stark ab und wich nach rechts aus. Dabei prallte sein Pkw gegen die Leitplanken. Zum Zusammenstoß mit dem Golf, an dem vermutlich TBB-Kennzeichen angebracht waren, kam es nicht, dessen Fahrer fuhr weiter, ohne sich um weiteres zu kümmern. Der 22-Jährige blieb unverletzt. An seinem Passat entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Die Tauberbischofsheimer Polizei sucht Zeugen, insbesondere den Fahrer des Pkw, der von dem schwarzen Golf überholt worden war. Diese mögen sich unter Telefon 09341 81-0 melden.

Wertheim: Zeugen nach Sachbeschädigung gesucht

Nach einer Farbschmiererei am Mittwochnachmittag in einem Wertheimer Parkhaus sucht die Polizei Zeugen. Zwei Jugendliche im Alter zwischen 15 und 20 Jahren betraten gegen 17.15 Uhr von der Stiftskirche her das Parkhaus in der Altstadt und beschmierten mit etwa 20-25 Schriftzügen die Wände sowie die Decken. Bei den Jugendlichen soll es sich um einen Jungen sowie ein Mädchen gehandelt haben. Zur Tatausführung nahm der junge Mann seine Begleiterin auf die Schultern. Gegen 17.40 Uhr verließ das Duo das Parkhaus am Ausgang in Richtung Marktplatz. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 09342 9198-0 zu melden.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Neckarsulm: Detektiv verfolgt Dieb

Beim Zigarettendiebstahl entdeckte am Donnerstagmittag ein Ladendetektiv in Neckarsulm einen 25-jährigen Dieb und sprach diesen an. Da dieser sofort die Flucht ergreifen wollte, versuchte ihn der 35-Jährige Detektiv festzuhalten. Dem 25-Jährigen gelang es sich loszureißen und davon zu rennen, woraufhin der Detektiv die Verfolgung aufnahm. Der mutmaßliche Dieb setzte sich in seinen Pkw und fuhr davon. Um eine Flucht zu verhindern hielt sich der 35-Jährige noch an der Dachreling des Opel Astras fest, ließ aber wenige Meter später los. Der Opel fuhr in Richtung Neckarsulm davon, weshalb die Polizei alarmiert wurde. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte der Dieb in der Rötelstraße vorläufig festgenommen werden. Nach den strafprozessualen Maßnahmen wurde dieser wieder auf freien Fuß entlassen. Der Ladendetektiv blieb glücklicherweise unverletzt. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: