Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 27.02.2014 - Stnnd: 15.50 Uhr

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Niedernhall: Arbeiter verletzt

Mittelschwere Verletzungen am Arm zog sich am Mittwochmorgen ein Arbeiter in Niedernhall zu. Der 46-Jährige versuchte gegen 7.20 Uhr eine Störung an einer Maschine zu beseitigen, an der sich eine Metallplatte verklemmt hatte. Plötzlich setzte sich die Maschine in Bewegung wobei sich die Platte drehte und den Arbeiter verletzte. Weshalb die Maschine plötzlich wieder in Bewegung geriet, ist bislang unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Öhringen: Einbruch in Geschäft

Bislang unbekannter Einbrecher versuchte sich vermutlich am vergangenen Wochenende Zutritt in ein Geschäft in der Öhringer Rathausstraße zu verschaffen. Wahrscheinlich versuchte der Täter eine Glasschiebetüre aufzudrücken und so in die Räumlichkeiten zu gelangen. Diese hielt jedoch Stand, sodass der Einbrecher nicht ins Gebäude gelangte. Zeugenhinweise an die Öhringer Polizei unter Telefon 07941 930-0.

Ingelfingen: Motorsäge und Stromerzeuger gestohlen

Vermutlich in der Nacht zum Mittwoch entwendete ein bislang unbekannter Dieb eine Motorsäge der Marke Stihl sowie einen Stromerzeuger der Marke Zipper aus einem Holzlager bei der Ingelfinger Kochermühle. Die Geräte befanden sich in einem verschlossenen Anbau, in den sich der Langfinger gewaltsam Zutritt verschafft hatte. Die Höhe des Sachschadens kann nicht beziffert werden. Zeugen werden gebeten, sich an die Niedernhaller Polizei unter Telefon 07940 8292 zu wenden.

Öhringen: Rechts vor links nicht beachtet

Ein Schaden von rund 5.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in Öhringen. Auf dem Kelterweg war eine 18-Jährige mit ihrem Mercedes unterwegs und wollte an der Kreuzung die Albert-Schweitzer-Straße überfahren, als sie den von rechts kommenden Peugeot einer 26-Jährigen übersah. Beim Zusammenstoß blieben beide Frauen unverletzt.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Eppingen: In Frisörsalon eingebrochen

In der Nacht zum Mittwoch suchte ein bislang unbekannter Einbrecher einen Eppinger Friseursalon heim. Zunächst versuchte er ein Fenster an dem Gebäude in der Eisenbahnstraße aufzuhebeln, was misslang. Daher schlug er kurzerhand eine Scheibe ein und gelangte so ins Innere des Gebäudes. Aus einem Aufenthaltsraum entwendete er ein Notebook sowie einen Tablet-PC. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich bei der Eppinger Polizei unter Telefon 07262 6095-0 zu melden.

Eppingen: Schlägerei nach Nachtumzug

Verspätet zeigte ein 17-Jähriger bei der Polizei eine Körperverletzung auf einer Faschingsveranstaltung an. Im Anschluss an den Eppinger Narrenumzug am Samstag, 25. Februar, ging der 17-Jährige zu einer Veranstaltung in der Sporthalle. Dort soll es gegen 1 Uhr zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen sein, wobei er von einem Gleichaltrigen einen Faustschlag ins Gesicht erhalten haben soll. Im Verlauf der Veranstaltung wurde der 17-Jährige von Sicherheitskräften der Halle verwiesen, weshalb er sich auf den Nachhauseweg machte. Auf dem Weg in Richtung Stadtmitte traf er erneut auf den 17-Jährigen, von dem er zuvor geschlagen worden war. Dieser ging erneut auf ihn los und schlug den jungen Mann mehrfach ins Gesicht, sodass er zu Boden stürzte. Weiterhin erhielt er noch Tritte gegen den Kopf, wobei der 17-Jährige Verletzungen im Gesicht erlitt und sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Die Polizei sucht Zeugen, die die Vorfälle beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 07262 6095-0 mit der Eppinger Polizei in Verbindung zu setzen.

Bad Rappenau: Auto beschädigt

Am Montagnachmittag beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen in der Bad Rappenauer Vulpiusstraße Audi A3. Das Fahrzeug war dort zwischen 14.30 Uhr und 15.10 Uhr auf einem Parkplatz der Klinik geparkt und wurde vermutlich mutwillig am Kotflügel auf der Fahrerseite beschädigt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Bad Rappenau unter Telefon 07264 9590-0.

Heilbronn: Beim Einbruch überrascht

Beim Aufbrechen ihrer Wohnungstüre ertappte am Mittwoch in Heilbronn eine 30-jährige Frau zwei bislang unbekannte Einbrecher, worauf diese die Flucht ergriffen. Gegen 11.25 Uhr läutete es mehrfach an der Wohnungstüre im dritten Stock des Mehrfamilienhauses in der Innsbrucker Straße. Die 30-Jährige, die zu dieser Zeit zuhause war, ignorierte das Läuten, hörte aber wenige Minuten später seltsame Geräusche an der Tür. Nachdem sie durch den Türspion niemand erkannte, öffnete sie die Türe und stellte zwei Männer fest. Einer der beiden kniete vor der Eingangstüre und war vermutlich gerade dabei, am Schloss zu manipulieren. Der andere stand daneben. Die beiden mutmaßlichen Einbrecher ergriffen sofort die Flucht und rannten davon. Eine Sofortfahndung der alarmierten Polizei blieb ohne Erfolg. Der kniende Täter soll etwa 22-35 Jahre alt und mindestens 1,85 Meter groß sein. Er hat eine muskulöse, sportliche Figur und trug eine dunkle Jogging-Jacke und eine Baseballmütze. Zeugen melden sich bitte bei der Heilbronner Polizei unter Telefon 07131 104-2500.

Landkreis Heilbronn: Geschwindigkeitskontrollen

An verschiedenen Stellen im Landkreis Heilbronn führten am Mittwoch Beamte des Polizeireviers Neckarsulm sowie der Heilbronner Verkehrspolizei Geschwindigkeitskontrollen mit einem Lasermessgerät durch. Zum einen wurde zwischen 9.20 Uhr 11.10 Uhr die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer auf der Landesstraße 1088 zwischen Oedheim und Neuenstadt gemessen, wonach vier Autofahrer mit einer Anzeige rechnen müssen. Diese waren zwischen 23 km/h und 33 km/h zu schnell unterwegs. Das Tempo der Autofahrer, die auf der Landesstraße 1100 von Untereisesheim nach Bad Wimpfen fuhren, kontrollierten die Ordnungshüter zwischen 9 Uhr und 11 Uhr. Insgesamt sieben Fahrzeuglenker mussten beanstandet werden, weil sie mit 21-25 Stundenkilometern zu schnell auf der 70er Strecke gefahren waren. Besonders eklatant war die Fahrweise eines 32-jährigen Audifahrers. Dieser überschritt auf unfallträchtigen der Strecke die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 76 km/h. Dieser muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 680 Euro, vier Punkten im Verkehrszentralregister sowie einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Neuenstadt: Versuchter Einbruch in Bäckereifiliale

Vermutlich in der Nacht zum Mittwoch versuchte sich ein bislang unbekannter Einbrecher gewaltsam Zutritt in eine Bäckereifiliale in Neuenstadt zu verschaffen. Mit einem Werkzeug versuchte der Unbekannte eine Tür aufzubrechen und so ins Gebäude zu gelangen. Die Türe hielt stand, wurde dabei aber so stark beschädigt, dass diese komplett ersetzt werden muss. Zeugen melden sich bitte bei der Neckarsulmer Polizei unter Telefon 07132 9371-0.

Hardthausen: Motorrad gestohlen

Ein bislang unbekannter Dieb brach in der Nacht zum Mittwoch in eine Lagerhalle in Gochsen ein und entwendete aus dieser ein Motorrad der Marke Kawasaki Z 750. Zwischen Dienstag, 19.45 Uhr und Mittwoch 8.10 Uhr brach der Täter eine Eingangstüre auf und gelangte so ins Gebäude. Im Inneren hebelte er eine Bürotüre auf und entwendete aus einer Schublade eine Geldkassette mit rund 100 Euro Bargeld. Aus einer Halle nahm er zwei Werkzeugkoffer sowie einen Motorradhelm an sich. Das Motorrad sowie den dazugehörigen Schlüssel nahm er ebenfalls mit. Zeugen melden sich bitte bei der Neckarsulmer Polizei unter Telefon 07132 9371-0.

Langenbrettach: Schwerer Verkehrsunfall - Verkehrsunfallflucht

Zu einem schweren Verkehrsunfall bei Langenbrettach mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei am Donnerstagmorgen gegen 5.40 Uhr ausrücken. Der 46-jährige Fahrer eines Seat-Toledo hatte die Kreisstraße 2009 von Langenbeutigen in Richtung Neudeck befahren und war auf Höhe des Aussiedlerhofes, vermutlich aus Unachtsamkeit, von der Fahrbahn abgekommen, worauf sich der Seat mehrfach überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der 46-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Seat entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. Am Unfallort waren mehrere Helfer vor Ort, als ein bislang unbekannter Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit aus Richtung Langenbeutingen angefahren kam und nach Erkennen des Unfalls ins Schleudern geriet. Dabei prallte er gegen einen LKW mit Anhänger, dessen Fahrer am Unfallort half. Am LKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Anschließend legte der Fahrer des unbekannten Pkw den Rückwärtsgang ein und fuhr davon. Aufgrund der Unfallspuren geht die Neckarsulmer Polizei davon aus, dass der gesuchte Pkw auf der Fahrerseite erheblich beschädigt ist und bittet daher um Hinweise. Zeugen die als Helfer am Unfallort waren und Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 07132 9371-0 in Verbindung zu setzen. Ebenso werden Personen, die Hinweise auf den Unfallflüchtigen geben können, gebeten, sich zu melden.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Unfall im Kreisverkehr

Am Kreisverkehr in der Buchener Mühltalstraße kam es am Mittwochmorgen zum Zusammenstoß zweier Pkw. Vermutlich ohne auf den Verkehr zu achten fuhr 50-Jährige mit ihrem Citroen in den Kreisel ein und stieß dabei mit dem VW Passat einer 34-Jährigen zusammen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Buchen: Unfallflucht Einen Sachschaden von rund 1.000 Euro hinterließ in Buchen der bisher unbekannte Unfallverursacher an einem geparkten Mercedes. Zwischen 9 Uhr und 13.30 Uhr war der Daimler auf einem Parkplatz am Krankenhaus in der Dr.-Konrad-Adenauer-Straße abgestellt. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken stieß ein unbekannter mit seinem Pkw gegen die hintere Stoßstange und fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen melden sich bitte bei der Buchener Polizei unter Telefon 06281 904-0.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: