Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 26.02.2014 - Stand: 15 Uhr

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Bretzfeld: Von Fahrbahn abgekommen

Rund 5.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Dienstagabend bei Bretzfeld. Gegen 19.35 Uhr befuhr ein 28-jähriger mit seinem VW Gold die Kreisstraße 2345 von Brettach kommend in Richtung Adolzfurt. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Golf nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben.

Künzelsau: Fahrzeug übersehen - 12.000 Euro Schaden

Zwei leicht verletzte Personen und rund 12.000 Euro Schaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstag in Künzelsau. Gegen 17.10 Uhr fuhr eine 50-Jährige mit ihrem VW Golf von der Zeppelinstraße kommend über einen abgesenkten Bordstein in die Hindenburgstraße. Dabei übersah sie den Mercedes Geländewagen einer 74-jährigen Frau, die in Richtung Oberamteistraße unterwegs war. Beim Zusammenstoß wurden die 50-Jährige sowie ihre 8-jährige Tochter, die auf dem Beifahrersitz, saß leicht verletzt.

Öhringen: Nach Unfall überschlagen

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Öhringen erlitt die mutmaßliche Unfallverursacherin leichte Verletzungen. Mit ihrem VW Polo befuhr eine 35-Jährige gegen 17 Uhr die Münzstraße in Richtung Nußbaumweg. Die Behringstraße wollte sie noch vor einem von rechts kommenden Ford Mondeo überqueren, wobei es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der VW und blieb auf dem Dach liegen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.500 Euro.

Mulfingen: Mit Pkw im Bach gelandet

Mit einem Rettungswagen musste am Dienstag eine 81-jährige Frau nach einem Verkehrsunfall in Mulfingen-Buchenbach in ein Krankenhaus gebracht werden. Mit ihrem BMW Z3 befuhr die 81-Jährige den abschüssigen Schloßbergweg in Richtung Ortsmitte. In einer Linkskurve geriet der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach ein Geländer und stürzte in den Buchenbach, wo der BMW auf dem Dach zum Liegen kam. Durch Anwohner konnte die leicht verletzte 81-Jährige aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Mulfingen und Künzelsau waren mit insgesamt 43 Einsatzkräften vor Ort. Der Schaden wird auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Weinsberg: Gang nicht eingelegt - weggerollt

Vermutlich weil er am Dienstag, gegen 8 Uhr, vergessen hatte beim Abstellen seines Fahrzeugs einen Gang einzulegen, rollte der VW eines 26-Jährigen in der Weinsberger Benzstraße gegen ein geparkten Fiat. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro.

Brackenheim: Betrunken Ehefrau verfolgt? - Zeugin gesucht

Vermutlich aus Angst rannte eine 33-Jährige nach einem Streit am Dienstag, gegen 20 Uhr, in Brackenheim vor ihrem 35-jährigen Ehemann davon und stieg in der Güglinger Straße in den Geländewagen einer bislang unbekannten Zeugin. Die 33-Jährige, die zu Fuß flüchtete, wurde zunächst von ihrem Mann in seinem 5er BMW verfolgt. Eine alarmierte Streife traf den Mann im Leonbronner Weg an und stellte fest, dass der 35-Jährige nach Alkohol roch, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über 1,4 Promille, weshalb dieser eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben musste. Im Rahmen der Ermittlungen ist die Fahrerin des Geländewagens eine wichtige Zeugin und wird gebeten, sich mit der Lauffener Polizei unter Telefon 07133 209-0 in Verbindung zu setzen. Sie Frau trug eine Brille und dürfte ungefähr 45 Jahre alt und blond sein.

Weinsberg: Tablet-PC geklaut

Aus einem unverschlossenen Büroraum in der Weinsberger Hauptstraße entwendete am Dienstag ein bislang unbekannter Dieb einen schwarzen Tablet-PC der Marke Samsung. Um Kunden zu Verabschieden verließ gegen 18 Uhr ein 31-Jähriger für knapp zehn Minuten das Büro, ohne dieses zu verschließen. Als er zurückkam stellte er fest, dass sein Galaxy Note fehlte. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Dem 31-Jährigen fiel zuvor ein bislang unbekannter Mann auf, der etwa 20-30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein dürfte. Er wirkte ungepflegt und roch stark nach Zigarettenqualm. Er soll helle, schulterlange Haare haben, die zu Rastalocken gedreht waren. Ob dieser etwas mit dem Diebstahl zu tun hat, ist bislang unklar. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Weinsberger Polizei unter Telefon 07134 209-0 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Dienstag ein 26-jähriger Motorradfahrer nach einem Unfall in Heilbronn in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit befuhr der 26-Jährige mit seiner Suzuki die Karlsruher Straße entlang und kam im Bereich einer Fußgängerfurt vor der Otto-Konz-Brücke nach links gegen den Bordstein, wo er die Kontrolle über sein Motorrad verlor. Der 26-Jährige wurde nach links geschleudert, rutschte über einen Grünstreifen und kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Seine Suzuki prallte gegen einen Ampelmasten, wurde nach rechts abgewiesen und blieb auf dem mittleren von drei Fahrstreifen liegen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Leingarten: Unfall beim Abbiegen auf Bundesstraße

Ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Leingarten-Schluchtern. Der 18-jährige Fahrer eines BMW befuhr gegen 15.25 Uhr die Kreisstraße von Massenbach in Richtung Schluchtern. An der Kreuzung zur B 293 bog er nach links in Richtung Heilbronn ein, ohne einen entgegenkommenden Mercedesfahrer durchfahren zu lassen. Dieser hatte die Kreisstraße aus Richtung Schwaigern kommend befahren und die Bundesstraße in Richtung Massenbach überqueren wollen. Beim Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Die Ampel an der besagten Kreuzung war aufgrund eines Verkehrsunfalls am Montag noch außer Betrieb.

Kirchardt: Unfall beim Abbiegen

Zu einem Unfall mit rund 5.000 Euro Sachschaden kam es am Dienstag in Kirchardt. Gegen 13.25 Uhr befuhr der 32-jährige Lenker auf der Heilbronner Straße in Richtung Fürfeld und bog nach links in die Vorstadtstraße ein, ohne den einen entgegenkommenden 48-jährigen Mercedesfahrer durchfahren zu lassen. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Main-Tauber-Kreis

Boxberg: Gartenmauer beschädigt

Vermutlich beim Wenden beschädigte am Montag, zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr, ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer die Grundstücksmauer im Lehmweg in Boxberg. Dadurch wurde ein Metallpfosten umgebogen und in der Mauer entstand ein Riss. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Eventuell handelt es sich beim gesuchten Fahrzeug um einen weißen Pkw. Zeugen melden sich bitte bei der Tauberbischofsheimer Polizei unter Telefon 09341 81-0.

Weikersheim: Kupferdachrinnen gestohlen

Bislang unbekannte Diebe entwendeten in der Zeit von Montag, 17.2. bis Dienstag 25. Februar die Kupferdachrinnen eines Betriebsgebäudes des Regenüberlaufbeckens in Weikersheim-Neubronn. Zunächst hoben die Langfinger ein Tor aus und gelangten so auf das Betriebsgelände. Dort montierten sie zwei etwa sieben Meter lange Dachrinnen ab und nahmen diese mit. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Ein Zusammenhang mit weiteren Fällen von ähnlichen Fällen im angrenzenden bayerischen Raum wird vermutet. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Weikersheim, Telefon 07934 9947-0.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Auffahrunfall - zwei Personen leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitten zwei Autofahrer am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Mosbach. Eine 40-Jährige befuhr mit ihrem Opel Zafira die Bundesstraße von Neckarburken kommend in Richtung Mosbach. Auf Höhe der Johannesdiakonie erkannte sie zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihr abbremsen mussten und fuhr ins Heck eines Mitsubishis. Durch den heftigen Aufprall wurde dieser auf einen vorausfahrenden Renault Megane geschoben. Bei dem Unfall erlitten die 27-jährige Mitsubishifahrerin sowie die 46-jährige Fahrerin des Renaults leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.500 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: