Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, dem Hohenlohekreis, dem Main-Tauber-Kreis und dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Bad Rappenau: Sichtschutz in Brand geraten

Ein Feuer wurde der Eppinger Polizei am Dienstag, gegen 22.30 Uhr gemeldet. In Bad Rappenau hatte sich der Kunststoffsichtschutz an der Umzäunung des Bauhofes in Brand gesetzt und im Anschluss auch eine Palette mit Plastikbehältern entzündet. Die Feuerwehr war mit 20 Mann und zwei Fahrzeugen schnell vor Ort und konnte die Flammen bändigen und ein Übergreifen auf die anliegende Schreinerei und die Bauhofgärtnerei verhindern. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Die Brandursache konnte bisher noch nicht bestimmt werden. Weitere Ermittlungen dauern an.

Heilbronn: Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

Am Dienstagmittag krachte es in der Heilbronner Oststraße, weil eine Autofahrerin offenbar nicht aufgepasst hatte. Die 39-Jährige fuhr gegen 12.15 Uhr hinter einem Fahrzeugführer her, als dieser verkehrsbedingt abbremsen musste. Die Frau reagierte zu spät und fuhr mit ihrem VW Touran auf den Renault Clio des 56-Jährigen auf. Bilanz: Ein Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Heilbronn: "Geisterfahrerin" missachtet Vorfahrt

Am Dienstagabend hat eine junge Autofahrerin in Heilbronn so ziemlich alles falsch gemacht. Die 20-Jährige war gegen 21.45 Uhr auf der als Einbahnstraße gekennzeichneten Nordbergstraße entgegen der Fahrtrichtung unterwegs. Von hier aus fuhr sie dann nach rechts in die Weinsberger Straße ein. Offenbar achtete die Frau dabei nicht auf einen von links, bei für ihn "grün" zeigender Ampel heranfahrenden Führer eines Rettungsfahrzeugs. Es kam unweigerlich zum Zusammenstoß zwischen dem VW Lupo und dem Audi des 47-jährigen, wobei nicht nur Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstand. Der Audifahrer zog sich bei dem Unfall auch leichte Verletzungen zu.

Heilbronn-Sontheim: Versuchter Einbruch in Wohnung

Unbekannte Täter versuchten in der Zeit von Samstagmorgen 08:00 Uhr und Dienstagmittag 12:30 Uhr in eine Wohnung in der Sontheimer Lutzstraße einzubrechen. Sie hebelten mehrfach an der Terrassentür, konnten jedoch nicht in die Wohnung gelangen. Sie verursachten Sachschaden von rund 400 Euro. Die Anwohner gehen davon aus, dass die Täter höchstwahrscheinlich in deren Abwesenheit am Samstag versucht haben, zuzuschlagen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Heilbronn-Sontheim, Telefon: 07131 253093, entgegen.

Neckarsulm: Auffahrunfall auf der A6

Am Dienstagmorgen gegen 08:30 Uhr auf der BAB 6 fuhr im Bereich des Weinsberger Kreuzes in Fahrtrichtung Stuttgart ein 45-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine einem 44-jährigem LKW Fahrer auf. Der Vorausfahrende hatte verkehrsbedingt abbremsen müssen, was der Auffahrende zu spät erkannte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Beide LKW Fahrer waren angegurtet. Es entstand Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Untergruppenbach: Reifen auf Park-and-Ride Parkplatz platt gestochen - Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Samstag und Dienstagabend gegen 17:00 Uhr wurde der rechte Vorderreifen eines, auf dem Park-and-Ride Parkplatz in Untergruppenbach abgestellten, Mercedes platt gestochen. Es entstand Sachschaden von zirka 100 Euro. Der Täter ist bislang unbekannt. Die Polizei in Untergruppenbach nimmt sachdienliche Hinweise entgegen; Telefon: 07131 64463 15.

Neckarwestheim: Diebe schlagen in Tiefgarage zu - Polizei sucht Zeugen

In der Zeit von Sonntagabend 23:30 und Montagmorgen 10:00 Uhr gelangten Diebe in einen Keller sowie einen Tiefgaragenstellplatz in der Neckarwestheimer Vogelsangstraße. Hier entwendeten sie nicht nur einen Satz Audi-Kompletträder und einen PC, sondern auch mehrere Deodorant Sprühdosen. Sie verursachten Diebstahlschaden von etwa 1.000 Euro. Sachdienliche Angaben nimmt die Polizei in Lauffen, Telefon: 07133 209-0, entgegen.

Lauffen: Auffahrunfall mit Sachschaden

Ein 31-jähriger VW Fahrer befuhr am Montag gegen 15:00 die Kiesstraße in Lauffen. Als er nach links in die Bergstraße abbiegen wollte und kurz wegen herannahendem Gegenverkehr warten musste, fuhr ihm eine 48-jährige Fordfahrerin auf. Es entstand Sachschaden von insgesamt rund 7.000 Euro, verletzt wurde jedoch niemand.

Weinsberg: Auffahrunfall vor dem Weinsberger Kreuz

Der 42-jährige Fahrer eines VWs fuhr am Dienstagmorgen gegen 08:15 Uhr dem Audi eines 26-jährigen auf. Letzterer musste auf der BAB 6 kurz vor dem Weinsberger Kreuz aus Richtung Bretzfeld kommend aufgrund stockenden Verkehrs abbremsen, was der 42 Jährige zu spät bemerkte und trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von rund 16.000 Euro.

Hohenlohekreis

Waldenburg: Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsunfall

Mit hohem Sachschaden, glücklicherweise aber ohne verletzte Personen, verlief ein Verkehrsunfall am Dienstag, kurz nach 17 Uhr, bei Waldenburg-Hohebuch. Eine VW-Fahrerin wollte dort aus einem Tankstellengelände heraus auf die Landesstraße einfahren. Offenbar achtete sie dabei nicht auf einen aus Richtung Öhringen heranfahrenden, 26-jährigen Fahrzeugführer. Dieser konnte eine Kollision mit dem VW Golf der 25 Jahre alten Frau nicht mehr vermeiden. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Es entstanden Sachschäden in Höhe von 18.000 Euro.

Öhringen: Brände in Schrebergärten

Auf zwei Gartengrundstücken am Öhringer Römerwall hat es am Dienstagabend bzw. Mittwoch, gegen 1 Uhr, gebrannt. Kurz nach 19 Uhr am Dienstag bemerkte ein Mitbürger, dass eine Holzlatte am Zaun eines Grundstücks in Brand geraten war und eine benachbarte Tujahecke angesengt hatte. Das Feuer konnte schnell durch den Zeugen gelöscht werden. In der Nacht, gegen 1 Uhr, stellten die Besitzer eines anderen Gärtchens in unmittelbarer Nähe des ersten Brandortes ein Feuer an der Gartenschaukel ihres Domizils fest. Obwohl die Anwesenden sofort mit einem Gartenschlauch den Brand bekämpften, brannte der Schaumstoff bis auf das Metallgestell herunter. Der angerichtete Sachschaden beträgt über 200 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Hinweise zu den beiden Bränden nimmt die Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, entgegen.

Main-Tauber-Kreis

Igesheim: Junge Raucher erwischt

Im Rahmen einer Jugendschutzstreife ertappte die Bad Mergentheimer Polizei am Dienstag, 18.30 Uhr, in Igersheim drei 12 bis 14 Jahre alten Schüler beim Rauchen. Die zwei Jungs und die 12-Jährige mussten ihre Glimmstängel ausdrücken. Die restlichen Zigaretten wurden beschlagnahmt. Der Älteste unter ihnen hatte diese offenbar mit einer aufgefundenen EC-Karte aus einem Automaten gezogen. Diesbezüglich laufen weitere Ermittlung.

Grünsfeld: Junge Autofahrerin leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in Grünsfeld wurde eine junge Autofahrerin leicht verletzt. Die 21-Jährige war auf der Landesstraße von Wittighausen aus in Richtung Zimmern unterwegs, als sie mit ihrem Seat Ibiza vermutlich aus Unachtsamkeit in einer leichten Linkskurve nach rechts auf das Bankett geriet. Nach anschließendem Gegenlenken geriet das Auto ins Schleudern und prallte schließlich frontal gegen eine Stützmauer am rechten Fahrbahnrand. Die Seatlenkerin erlitt bei der Kollision leichte Handverletzungen und einen Schock. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Bad Mergentheim: Rückwärts dagegen und davon gefahren

Einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro hat eine Autofahrerin am späten Dienstagabend in Bad Mergentheim angerichtet. Sie wollte kurz vor 22 Uhr auf dem Parkplatz beim Schloss rückwärts aus einer Parkbucht herausfahren und stieß dabei mit der Anhängerkupplung ihres Mercedes gegen einen gegenüber geparkten VW Crafter. An dem Kleintransporter wurde dabei die Stoßstange beschädigt. Ohne den Unfall anzuzeigen, fuhr die Frau weiter. Das Kennzeichen ihres C-Klasse-Mercedes wurde aber durch zwei Zeuginnen abgelesen, die die Polizei verständigten. Die Unfallverursacherin bekam Besuch von der Polizeistreife und wurde entsprechend belehrt. Sie muss sich nun für ihr Fehlverhalten verantworten.

Weikersheim: PKW zerkratzt - Zeugen gesucht

Im Allemannenweg in Weikersheim vergriffen sich zwischen Montagabend 19:00 und Dienstagmorgen 07:15 Uhr bislang unbekannte Täter am Lack eines abgestellten Peugeots mit Stuttgarter Kennzeichen. Die Fahrertür, Motorhaube und der hintere Kotflügel des Fahrzeugs auf noch unbekannte Weise zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.200 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Weikersheim, Telefon: 07931 5499-0, entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Übermüdeter Fahrer überfährt Verkehrsinsel

Ein 51-jähriger Opelfahrer überfuhr am Dienstagmorgen gegen 06:40 Uhr in der Neckarburkener Straße die, Verkehrsinsel mit Richtungspfeil auf Höhe des Sportvereins. Als Grund für den Unfall gab der 51 Jährige bei der Polizei an, dass er vermutlich eingeschlafen sei. Verletzt wurde offenbar niemand bei dem Unfall. Lediglich die Verkehrsinsel und der sich darauf befindliche Richtungspfeil wurden beschädigt. Der geschätzte Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand jedoch Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der Opel musste abgeschleppt werden.

Mosbach- Diedesheim: Versuchter Einbruch in Gärtnerei

Zwischen Samstag 13:30 und Montag 08:00 Uhr hat ein bislang noch unbekannter Täter in Mosbach bei einer Gärtnerei in der Herrenwiesenstraße versucht, die Glasschiebetür zum Verkaufsraum mit einem vorgefundenen Sackkarren aufzuhebeln, was ihm jedoch misslang. Auch seine Versuche durch das Gewächshaus in das Anwesen zu gelangen scheiterten. Der Täter hinterließ nichtsdestotrotz einen Sachschaden von rund 100 Euro. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Angaben bei der Polizei in Mosbach, Telefon: 06261/809-0, zu machen.

Mosbach: Einbruch in Berufsbildungswerk

In der Zeit zwischen Freitag 14:00 und Dienstagmorgen 08:00 Uhr schlugen unbekannte Täter die Fensterscheibe zum Heizraum des Mosbacher Berufsbildungswerks in der Pfalzgraf-Otto-Straße ein und gelangten in das Gebäude. Da es für die Täter nichts zu stehlen gab, verließen sie die Einrichtung unverrichteter Dinge. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 150 Euro. Zeugen werden gebeten, Sachdienliche Angaben bei der Polizei in Mosbach, Telefon: 06261 809-0, zu machen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: