Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit einem Zeugenaufruf aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Gemmingen: Wem fiel aggressiver Autofahrer auf?

Äußerst gefährlich verhielt sich ein Autofahrer am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße bei Gemmingen. Gegen 9.45 Uhr war ein Opelfahrer von der Anschlussstelle Eppingen Ost aus auf die B293 in Richtung Heilbronn eingebogen. Dahinter fuhr ein Mercedesfahrer heran, überholte das Fahrzeug des 64-Jährigen sofort und bremste gleich darauf wieder ab. Vor der Einmündung nach Stebbach hatte sich der andere Fahrzeugführer unterdessen zunächst auf die Linksabbiegespur eingeordnet, entschied sich dann aber, geradeaus weiterzufahren. Neben ihm befand sich zu diesem Zeitpunkt der Fahrer des C-Klasse-Mercedes. Er ließ dem 64 Jahre alten Pkw-Lenker keine Chance, sich wieder auf die Geradeausspur einzuordnen sondern passte jeweils seine Geschwindigkeit der des anderen an. Dieses Fahrmanöver behielt er auch im Bereich der Sperrfläche bei, so dass er mit seinem Fahrzeug dem Opel des älteren Mannes kontinuierlich näherkam. Dieser musste daraufhin eine Vollbremsung durchführen, um nicht auf die Gegenfahrbahn zu geraten und einen Kontakt mit den Leitplanken zu verhindern. Die Polizei sucht nun weitere Verkehrsteilnehmer, die durch das aggressive Fahrverhalten des 50-jährigen Autofahrers gefährdet wurden oder gefährdende Fahrmanöver des Mercedeslenkers auf der Strecke zwischen Bretten und Eppingen beobachteten. Sie sollten sich unter der Telefonnummer 07262 60950, bei der Polizei in Eppingen melden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: