Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 21.02.2014 - Stand: 14:25 Uhr

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Bretzfeld: Mädchen angefahren

Mit leichteren Verletzungen musste ein 8-jähriges Mädchen am Donnerstag nach einem Verkehrsunfall in Bretzfeld in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Mit Tretrollern befuhren die 8-Jährige, sowie ihre zwei Jahre ältere Schwester gegen 16.15 Uhr den Gehweg auf der Einsteinstraße. Kurz nach einem Fußgängerüberweg fuhr das Mädchen, vermutlich ohne auf den Verkehr zu achten, plötzlich auf die Straße. Ein 80-jähriger Mercedesfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste die 8-Jährige, die daraufhin zu Boden stürzte und sich verletzte. Zur Beobachtung wurde sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Laut Zeugenangaben fuhr der Senior deutlich langsamer als erlaubt.

Öhringen: Betrunken am Steuer - Unfall

Über 3,3 Promille zeigte das Alkoholtestgerät bei der 47-jährigen Fahrerin eines BMW am Donnerstag an, nachdem sie zuvor in der Öhringer Altstadt einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Gegen 15.15 Uhr war die Frau in Richtung Altstadtkreuzung unterwegs, als sie nach einer leichten Linkskurve geradeaus weiterfuhr und dabei zwei Poller sowie zwei Blumenkübel umgefahren hatte. Auf der Zufahrt zum Spitalhof kam der BMW zum stehen. Da die 47-Jährige nicht angeschnallt war, zog sie sich eine Verletzung im Gesicht zu und wurde mit dem Rettungswagen zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Die Höhe des angerichteten Schadens kann bislang noch nicht beziffert werden.

Neckar-Odenwald-Kreis Obrigheim: Unfall beim Überholen Ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag bei Obrigheim. Der 52-jährige Fahrer eines BMW Geländewagens überholte gegen 15.00 Uhr auf der Landesstraße 590 bei Daudenzell den vorausfahrenden VW Caddy, wobei es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Hüffenhardt: Altreifen entsorgt

Durch Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung wurde am Freitagmorgen, gegen 9.15 Uhr festgestellt, dass Unbekannte an einem Waldparkplatz entlang der Landesstraße 529 rund 70 Altreifen entsorgt haben. Aufgrund der Menge schließt die Polizei nicht aus, dass diese mit einem Kleinlaster oder ähnlich großem Fahrzeug angekarrt wurden. Da die Reifen teilweise mit einer grünen Algen- oder Moosschicht überzogen waren, ist es möglich, dass die Pneus in einem Silo oder ähnlichen Ort gelagert worden waren. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Aglasterhausen unter Telefon 06262 917708-0.

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Unfallflucht

Einen Schaden von etwa 5.000 Euro verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstag zwischen 7 Uhr und 22 Uhr am Mercedes einer 70-jährigen Frau in Wertheim. Die Dame bemerkte den massiven Schaden auf der Beifahrerseite ihres schwarzen E-Klasse-Kombi erst, nachdem sie verschiedene Dinge erledigt und ihren Pkw daher auf mehreren Parkplätzen in Wertheim geparkt hatte. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen Geländewagen (SUV) mit grüner Lackierung. Dieser war möglicherweise beim Rangieren oder Parken auf den Mercedes gefahren und hatte dabei beide Türen auf der Beifahrerseite beschädigt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei unter Telefon 09342 91890.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: