Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 18.02.2014

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Aglasterhausen: Einbrecher überrascht schlafenden Wohnungsinhaber Am Montagabend drang ein bislang unbekannter Einbrecher in ein Wohnhaus in der Goethestraße in Aglasterhausen ein. Zunächst öffnete er auf noch nicht bekannte Weise die geschlossene, nicht aber verschlossene Haustüre. Auch die geschlossene, wiederum aber nicht verschlossene Wohnungstüre im Erdgeschoß war kein Hindernis für ihn. Um sich seinen Fluchtweg zu sichern, öffnete er anschließend die Terrassentüre im Erdgeschoß. Im Obergeschoß leuchte er in verschiedene Zimmer, unter anderem auch ins Schlafzimmer des 30 Jahre alten Bewohners. Als er diesen im Bett entdeckte, flüchtete er durch die zuvor geöffnete Terrassentüre ins Freie. Unerkannt verschwand die mit einem Kapuzenpullover bekleidete Person danach in Richtung Kleiststraße. Zeugen, die zur Tatzeit im angegebenen Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Mosbach, Telefon 06261/809-0 zu melden.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Vorfahrt missachtet - Zusammenstoß auf der Kreuzung Eine 54 Jahre alte Seat-Fahrerin missachtete am Dienstagmorgen gegen 6 Uhr an der Kreuzung Stuttgarter/Schmoller Straße in Heilbronn die Vorfahrt eines 37 Jahre alten Omnibusfahrers. Sie fuhr bei "rot" in die Kreuzung ein. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstanden Sachschäden in Höhe von rund 19.000 Euro; verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Neckarsulm: Drei Fahrzeuge zerkratzt Bislang Unbekannte haben am vergangenen Donnerstag, zwischen 7 und 16.30 Uhr und am vergangenen Freitag, zwischen 7 und 16.30 Uhr, in Neckarsulm, Am Wildacker, drei Fahrzeuge zerkratzt. Ein Fahrzeug fiel ihnen dabei gleich zweimal zum Opfer. Die angerichteten Sachschäden liegen bei zirka 1.600 Euro. Die Polizei sucht Zeugen der Vorfälle; Hinweise bitte unter 07132/9371-0.

Bad Rappenau: Mädchen von Pkw angefahren Am Dienstagvormittag fuhr ein 62 Jahre alter Pikw-Fahrer in den Fußgänger- und Radweg beim Wasserschloß in Bad Rappenau ein. Im nahegelegenen Wasserschloß tätigte er seine Erledigungen und ging zu seinem Fahrzeug zurück. Zwischenzeitlich war eine Gruppe von Kleinkindern im dortigen Bereich unterwegs. Ein 14 Monate altes Mädchen hatte sich wohl zum Frontbereich des Pkws begeben. Der Mann übersah dann beim Wegfahren das kleine Mädchen. Es wurde umgeworfen und mittelschwer verletzt.

Main-Tauber-Kreis

Grünsfeld: Beim Überholen von hinten kommenden Pkw übersehen Am Montagmorgen fuhr eine 34 Jahre alte Mercedes-Fahrerin auf der BAB 81 aus Richtung Tauberbischofsheim kommend in Richtung bayerische Landesgrenze. Auf Gemarkung Grünsfeld wollte sie einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw überholen. Sie wechselte auf den linken Fahrstreifen und übersah hierbei einen von hinten mit hoher Geschwindigkeit ankommenden 21 Jahre alten BMW-Fahrer. Trotz starkem Abbremsen fuhr dieser auf den Mercedes der Frau auf. Durch den Unfall wurde die 34 Jährige leicht verletzt; die Sachschäden gibt die Polizei mit etwa 12.000 Euro an.

Hohenlohekreis

Bretzfeld: Firmeneinbruch - Täter durch Alarmanlage geflüchtet Am Montagabend drang ein bislang Unbekannter in ein Firmengebäude in der Bretzfelder Franz-Schulz-Straße ein. Nachdem er ein Fenster eingeschlagen und hierdurch ins Gebäude eingestiegen war, löste die Alarmanlage aus. Der Täter flüchtete ohne Beute. Der angerichtete Sachschaden wird auf zirka 750 Euro beziffert. Wer zur Tatzeit im dortigen Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, sollte sich bei der Polizei in Öhringen, Telefon 07941/930-0, melden.

Künzelsau: Junger Mann geschlagen - Zeugen gesucht Im Bereich eines Schnellrestaurants in Künzelsau, Würzburger Straße, wurde am Montagabend gegen 19 Uhr ein 28 Jahre alter Mann von einem bislang Unbekannten scheinbar grundlos geschlagen. Durch Tritte wurde der Geschädigte verletzt. Der Schläger wird wie folgt beschrieben: zirka 21 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank, blonde "Stoppelfrisur", bekleidet mit schwarzem oder dunkelblauem Trainingsanzug, sprach deutsch und war in Begleitung einer etwa 20 Jahre alten, dunkelhäutigen Frau. Die Polizei sucht dringend Zeugen des Vorfalls. Möglicherweise haben Besucher des Schnellrestaurants entsprechende Beobachtungen gemacht; Hinweise bitte unter Telefon 07940/940-0 an die Künzelsauer Polizei.

Schöntal: Tier auf der Fahrbahn - Lkw kommt von der Fahrbahn ab Ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer war am Montagmorgen gegen 7.35 Uhr auf der BAB 81 zwischen Möckmühl und Osterburken unterwegs. In einer leichten Linkskurve nahm er einen toten Wildtierkörper auf der Fahrbahn war. Beim Ausweichmanöver geriet er ins Schlingern und anschließend von der Fahrbahn ab. Nachdem er die Leitplanken überfahren hatte, kam sein Gefährt in der abfallenden Böschung zum Stehen. Eine nachfolgende 29 Jahre alte VW-Fahrerin hielt an, um dem Mann zu helfen. Durch herumfliegende Lkw-Teile wurde auch ihr Fahrzeug beschädigt. Die Gesamtschäden an Leitplanken und Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ca. 19.000 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: