Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, dem Hohenlohekreis und dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Weinsberg/Autobahn: Unfall nach Fahrstreifenwechsel - Verursacher flüchtig!

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntag, kurz nach 19 Uhr, auf der Autobahn 6 zwischen Kreuz Weinsberg und der Ausfahrt Heilbronn/Neckarsulm. Der Fahrer eines schwarzen bzw. dunkel lackierten BMW, vermutlich der 1er-Reihe, war dort auf dem rechten von vier Fahrstreifen unterwegs, als er nach links auf die dritte Fahrspur wechselte und dabei offenbar einen dort befindlichen 37-jährigen Skodafahrer übersah. Dieser wich nach links auf den zweiten Fahrstreifen aus, achtete dabei aber vermutlich nicht auf eine heranfahrende 44 Jahre alte Fahrzeugführerin. Auch diese reagierte mit einem Ausweichmanöver nach links. Ein hier fahrender, 22-jähriger Skodalenker konnte nun eine Kollision mit dem Dodge-Lkw der Frau nicht mehr vermeiden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Unterdessen setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Die Verkehrspolizei Weinsberg sucht nun unter der Telefonnummer 07134 5130 Zeugen zu dem Unfall.

Untergruppenbach: Nicht aufgepasst

Offenbar unaufmerksam war eine 78-jährige Fahrzeugführerin am Sonntagnachmittag in Untergruppenbach. Die Seniorin wollte kurz vor 14 Uhr aus einer Tankstelle in der Entenstraße heraus auf die Landesstraße einbiegen und übersah dabei offenbar eine von rechts aus Richtung Heilbronn heranfahrende Ford-Lenkerin. Die 19-Jährige konnte einen Zusammenstoß mit dem Nissan der älteren Frau nicht mehr verhindern. Bei dem unweigerlich folgenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde eine 18-jährige Beifahrerin im Ford Fiesta leicht verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro.

Heilbronn: Leichtsinn nicht bestraft!

Dass sein Leichtsinn nicht bestraft wurde, hatte ein Autobesitzer am Sonntag in Heilbronn der Aufmerksamkeit eines Mitbürgers zu verdanken. Dieser verständigte gegen 18.20 Uhr die Polizei weil ihm in der Hasengasse ein Mercedes mit geöffneten Scheiben aufgefallen war. Im Fahrzeuginnern befand sich leicht erkennbar ein Laptop. Um einen Diebstahl der Sachen zu verhindern, stellte eine Polizeistreife den Computer sowie einen USB-Stick sicher. Dem sorglosen Eigentümer hinterließen die Beamten eine entsprechende Notiz.

Ellhofen: Schlägerei nach Faschingsumzug

Im Krankenhaus endete für ein junges Paar am Sonntag der Faschingsumzug in Ellhofen. Nach der Veranstaltung gegen 18.30 Uhr war eine 31-Jährige zusammen mit ihrem gleichaltrigen Freund in der Hauptstraße unterwegs, als ihr aus der Menge heraus plötzlich ein etwa 20 Jahre alter, groß gewachsener Mann ins Gesicht schlug. Als ihr Begleiter den Angreifer von weiteren Handgreiflichkeiten gegen sie abhalten wollte, ging er selbst beim Gerangel mit dem Unbekannten zu Boden. Schließlich trat dieser auch noch auf den 31-Jährigen ein. Umstehende trennten die beiden Streitenden. Der Schläger verschwand unerkannt in der Menschenmenge. Die Frau erlitt durch seinen Angriff Prellungen im Gesicht, ihr Partner trug Schulter- und Gesichtsverletzungen davon. Ein Rettungswagen brachte das Paar in eine Klinik. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Körperverletzung beobachtet haben. Sie sollten sich auf dem Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, melden.

Cleebronn: Gegen Mauer

Am Sonntagabend kam ein Skodafahrer in der Steuppergstraße in Cleebronn auf Abwege. Der 35-Jährige war dort gegen 20.30 Uhr unterwegs, als er plötzlich die Kontrolle über sein Auto verlor, nach rechts von der Straße abkam und schließlich gegen eine Gartenmauer fuhr. Sachschaden: über 6.000 Euro. Weder er noch seine 25 und 41 Jahre alten Mitfahrer wurden verletzt. Die Unfallursache war für die vor Ort kommenden Polizeibeamten schnell klar. Der Unfallverursacher hatte offensichtlich Alkohol getrunken. Er musste zur Blutprobe und darf sich nun auf weitere Konsequenzen einstellen.

Heilbronn: Leuchtstrahler beschädigt

Einen Sachschaden in Höhe von 300 Euro richteten Unbekannte am vergangenen Wochenende in der Böckinger Straße in Neckargartach an. Dort wurden in der Zeit zwischen Freitag, 22 Uhr und Samstag, 13.30 Uhr auf dem Vorplatz der Neckarhalle zwei auf den Boden eingelassene Leuchtstrahler eingeschlagen. Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt das Polizeirevier Böckingen, Telefon 07131 204060, entgegen.

Hohenlohekreis

Bretzfeld: Spiegelklatscher - Zeugen gesucht!

Ein Außenspiegel ging am Freitagabend in Bretzfeld zu Bruch, als sich zwei Fahrzeuge auf der Bitzfelder Straße zu nahe kamen. Kurz vor 19 Uhr war eine 54-Jährige mit ihrem Opel Astra von Bretzfeld aus in Richtung Bitzfeld unterwegs, als ihr ein dunkler Transporter entgegenkam. Dessen Lenker hielt offenbar nicht seine Fahrspur ein, weshalb sich die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge berührten und der des Opels dabei zu Bruch ging. Ohne anzuhalten, fuhr der Kleinlaster-Fahrer weiter. Wer Hinweise zu der Unfallflucht geben kann, sollte sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 9300, melden.

Dörzbach: Einbruch in Vereinsheim und Gartenhütte

In der Zeit zwischen Samstag, 0.00 Uhr und Sonntag, 15.00 Uhr, stiegen Unbekannte in ein Motorrad-Vereinsheim im Dörzbacher Kapellenweg ein. Die Täter versuchten zunächst erfolglos die Eingangstür aufzuhebeln und schlugen schließlich die Fenster ein. So gelangten sie ins Innere des Gebäudes und entwendeten aus dem Küchenbereich drei Flaschen Hochprozentiges, wie Whiskey, Weinbrand und weißen Rum. Anschließend suchten sie auch in einer benachbarten Wochenendhütte und einem Wohnwagen Stehlenwertes. Auch hier gelangten sie über die Fenster in die Räumlichkeiten. Ob hier etwas gestohlen wurde steht noch nicht fest. Der bisher ermittelte Sach- und Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro. Der Polizeiposten Krautheim nimmt unter der Telefonnummer 06294-234 Zeugenhinweise zu der Tat entgegen.

Öhringen: Auto geknackt

Am Sonntag, zwischen 15 und 18.30 Uhr, drang ein Unbekannter in einen in der Heilbronner Straße in Öhringen abgestellten VW Passat gewaltsam ein. Aus dem Fahrzeug entwendete er einen I-Pod Touch. Der entstandene Sach- und Diebstahlschaden beträgt etwa 100 Euro. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, entgegen.

Schöntal: Fünf Verletzte bei Unfall

Fünf Insassen eines Fahrzeugs trugen nach einem Verkehrsunfall in Schöntal am Sonntagmittag leichtere Verletzungen davon. Gegen 12 Uhr war ein 18-Jähriger auf der Landesstraße von Winzenhofen aus in Richtung Krautheim gefahren. Dabei hatte er offenbar seine Geschwindigkeit nicht den nassen Straßenverhältnissen angepasst und zudem keine vorschriftsmäßige Bereifung auf seinem Auto aufgezogen. In Schöntal-Marlach verlor er kurz vor der Einmündung in die Kreisstraße die Kontrolle über seinen BMW. Dieser geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr das Auto zwei Verkehrsinseln, prallte gegen zwei Straßenschilder und überschlug sich. Schließlich kam es auf einer Grünfläche neben der Straße zum Stillstand. Der Fahranfänger und seine 15-jährige Beifahrerin wurden nach der Kollision ambulant im Künzelsauer Krankenhaus behandelt. Zwei 11 und 16 Jahre alten Jungen und ein 17-jähriges Mädchen, die auf dem Rücksitz saßen, wurden in ein Bad Mergentheimer Krankenhaus gebracht und mussten unter ärztlicher Beobachtung die Nacht verbringen. An dem Unfallauto und den Straßeneinrichtungen entstanden Sachschäden in Höhe von 11.000 Euro.

Main-Tauber-Kreis

Ahorn: Missglücktes Wendemanöver - Zeugen gesucht!

Bei einem missglückten Wendemanöver hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Sonntag in Ahorn ein Auto beschädigt. In der Zeit zwischen 10.30 und 11.30 Uhr fuhr er beim Rückwärtsfahren gegen den vorderen, linken Kotflügel eines in der Sindolsheimer Straße, gegenüber der dortigen Festhalle, am Straßenrand abgestellten KIA Sportage und richtete damit einen Sachschaden in Höhe von 700 Euro an. Danach suchte der Unfallverursacher sein Heil in der Flucht. Eventuell war der Flüchtige mit einem gelblackierten Fahrzeug unterwegs. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, melden.

Külsheim: Zeugen zu illegaler Abfallentsorgung gesucht!

Eine größere Menge Abfall lud ein Müllsünder vermutlich am Wochenende am Straßenrand der Landesstraße 508 in Richtung Külsheim ab. Dabei handelte es sich um mehrere Kartons und Plastikeimer unter anderem gefüllt mit Papierabfällen, Plastikmüll und Zement sowie Kfz-Schrott. Die Polizei Wertheim sucht nun unter der Telefonnummer 09342 91890 Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der illegalen Abfallentsorgung geben können.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: