Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.02.2014

Heilbronn (ots) - Kupferzell: Seriendiebe im Industriegebiet festgenommen

Einer Streife des Künzelsauer Polizeireviers, die wegen vorangegangener Diebstähle von Altmetall gezielt zur Überwachung im Industriegebiet Neu Kupfer eingesetzt war, fiel am Mittwochabend gegen 23.50 Uhr im dortigen Bereich ein weißer Kleintransporter auf. Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug und die vier Insassen osteuropäischer Herkunft. Sie staunten nicht schlecht, als sie im Fahrzeug noch größere Mengen Altmetall feststellten. In der ersten Februarwoche war es bei dortigen Firmen zu Diebstählen von Bundmetall, Edelstahl, Aluminium und Kunststoffpaletten im Wert von rund 20.000 Euro gekommen. Nach den derzeitigen Ermittlungen der Bezirksdienstbeamten des Polizeireviers Künzelsau dürften die Verdächtigen für weitere derartige Diebstähle in Frage kommen. Die Tatorte liegen dabei auch im angrenzenden bayrischen Raum. Die vier Tatverdächtigen im Alter von 17 bis 32 Jahren wurden zunächst vorläufig festgenommen. Nach ihren Vernehmungen wurden zwei 22 Jahre alte Männer auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Die Haftrichterin erließ die Haftbefehle; die beiden jungen Männer wurden in getrennte Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die beiden anderen mussten wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36117 (Pressestelle Staatsanwaltschaft, Herr Harald Lustig) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium, Herr Rainer Ott) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: