Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 12.00 Uhr, mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, dem Hohenlohekreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Unfallflucht

Auf rund 1.500 Euro beläuft sich der Schaden, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Dienstag, in der Zeit von 18.50 Uhr bis 20.20 Uhr, an einem in der Bad Mergentheimer Austraße geparkten, silberfarbenen VW-Caddy anrichtete und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der Unfallverursacher hatte den Caddy im Bereich des linken Hecks erheblich beschädigt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 mit der Polizei Bad Mergentheim in Verbindung zu setzen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

BAB 6, Gemarkung Neckarsulm: Verkehrsunfall Auf mindestens 23.000 Euro beläuft sich der Schaden, welcher am Mittwoch, kurz vor 11.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 6, Gemarkung Neckarsulm, Fahrtrichtung Mannheim entstand. Ein 30-jähriger Sattelzugfahrer hatte offenbar zu spät bemerkt, dass sich ein Rückstau bildete. Im weiteren Verlauf fuhr der Lkw-Fahrer auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf und schob diesen noch auf einen davor fahrenden Lastwagen. Der Fahrer dieses Fahrzeuges fuhr jedoch ohne anzuhalten weiter. Es ist bisher nur bekannt, dass es sich bei diesem dritten Fahrzeug ebenfalls um einen Sattelzug handelt. Dessen Anhänger war gelbfarben, wobei nicht klar ist, ob dieser mit einem Planen- oder Containeraufbau versehen war. Am Unfallort wurde die Länderkennung "TR" aufgefunden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg, Tel.Nr.: 07134 513-0 in Verbindung zu setzen.

Eppingen: Unfallflucht

Auf etwa 2.000 Euro dürfte sich der Schaden belaufen, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, am Dienstag, in der Zeit von 20.00 Uhr bis Mittwoch, 06.30 Uhr, an einem in Eppingen geparkten VW-Transporter anrichtete und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der genaue Unfallort lässt sich bisher nicht exakt eingrenzen. Mögliche Bereiche wären der Parkplatz der Kleingartacher Sporthalle oder der Parkplatz einer Akademie auf dem Ottilienberg. Hinweise nimmt die Polizei Eppingen unter der Tel.Nr.: 07262 6095-0 entgegen.

Heilbronn: Unfallflucht

Fast 1.000 Euro dürfte der Schaden betragen, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, am Mittwoch, in der Zeit von 07.50 Uhr bis 09.40 Uhr, an einem in der Heilbronner Gottlieb-Daimler-Straße geparkten graufarbenen Nissan-Sunny anrichtete und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. An dem Sunny wurde die vordere Stoßstange eingedrückt. Auf Grund der Spurenlage ist zu vermuten, dass das unfallverursachende Fahrzeug mit einer Anhängerkupplung versehen war. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 mit der Polizei Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Gundelsheim: Sachbeschädigung

Etwa 2.000 Euro beträgt der Schaden, den ein Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch an einem in der Tiefenbacher Straße in Gundelsheim abgestellten, dunkelblaumetallicfarbenen Audi A 3 anrichtete. Der Täter hatte vermutlich mit einem spitzen Gegenstand die Motorhaube sowie Fahrer- und Beifahrerseite mit durchgehend tiefen Kratzern versehen. Das Auto war in dieser Nacht auf dem oberen Parkplatz gegenüber dem Rathaus geparkt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Gundelsheim unter der Tel.Nr.: 06269 41041 entgegen.

Brackenheim: Rollerfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Brackenheimer Karlstraße, am Dienstag, gegen 13.00 Uhr, wurde ein 15-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt. Der Jugendliche hatte mit seinem Motorroller die Karlstraße aus Richtung der Gülthausstraße kommend befahren, missachtete dabei vermutlich das Rechtsfahrgebot und kollidierte in einer Linkskurve mit einem entgegenkommenden Toyota eines 20-Jährigen. Nach der Kollision schleuderte das Zweirad auf einen geparkten Skoda, außerdem wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile auch noch ein Pkw Citroen beschädigt. Der 15-Jähriger erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 5.000 Euro.

Güglingen: Kind verletzt und weitergefahren

Ein 11-Jähriger wurde am Dienstag, gegen 12.50 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Güglinger Marktstraße verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer suchte das Weite. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte der Fahrer eines schwarzen Mercedes die Eibensbacher Straße in Güglingen befahren und wollte an der Kreuzung nach rechts in die Marktstraße abbiegen. Als die Ampel auf grün schaltete, fuhr der Autofahrer los. Gleichtzeitig hatte die Fußgängerampel auf der Marktstraße ebenfalls auf grün zeigendes Licht gewechselt, woraufhin der 11-Jährige losging, um die Straße zu überqueren. Der Autofahrer übersah offenbar den Jungen und streifte diesen. Das Kind stürzte zu Boden und zog sich nicht unerhebliche Verletzungen zu. Der Mercedes-Fahrer hielt nur kurz an, stieg jedoch nicht aus und fuhr dann weiter. Bei dem Flüchtigen soll es sich um eine männliche Person, mit schwarzen Haaren und schwarzem Bart, im Alter von etwa 30 Jahren handeln. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die sachliche Hinweise zu dem gesuchten Mercedes-Fahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07133 2090 mit der Polizei Lauffen in Verbindung zu setzen. Auch der gesuchte Autofahrer selbst wird an dieser Stelle aufgefordert, sich bei der Polizei zu melden.

BAB 6, Gemarkung Neckarsulm: Reifenbrand

Vermutlich durch einen technischen Defekt gerieten am Donnerstag, kurz vor 06.00 Uhr die Reifen eines 11-Tonnen-Lkw-Anhängers in Brand. Die Feuerwehr war deswegen mit vier Fahrzeugen und etwa 14 Einsatzkräften vor Ort und hatte das Feuer rasch gelöscht. Der Verkehr konnte auf den verbliebenen Fahrstreifen an der Unglückstelle vorbeigeleitet werden. Der Rückstau, welcher sich jedoch nicht nur wegen des Reifenbrandes, sondern auf Grund des allgemein hohen Verkehrsaufkommens gebildet hatte, erreichte eine Länge von rund neun Kilometer. Am Lastwagenanhänger entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach-Neckarelz: Katze beschossen

Um das Tier zu retten, war eine Notoperation erforderlich. Die Rede ist von einer Katze, welche in der Zeit von Montag bis Dienstag in Mosbach-Neckarelz, vermutlich im Bereich der Straße "An der Planke" von einem bislang Unbekannten zweimal angeschossen wurde. Näheres ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Beamten des Diedesheimer Polizeipostens dauern noch an. Hinweise werden unter der Tel.Nr.: 06261 6757-0 entgegengenommen.

Hohenlohekreis

Bretzfeld: Diebstahl

Fast 1.000 Euro beträgt der Wert eines Rotationslasers, welcher am Mittwoch innerhalb weniger Minuten in der Bitzfelder Straße in Bretzfeld gestohlen wurde. Das in einem Koffer verstaute Gerät wurde von dessen Besitzer gegen 08.00 Uhr im Treppenhaus eines Neubaus abgestellt. Als der Mann nach etwa 15 Minuten zurückkehrte, war der Koffer weg. Hinweise nimmt die Polizei Bretzfeld unter der Tel.Nr.: 07946 94001-0 entgegen.

Öhringen: Sachbeschädigung

Rund 1.300 Euro beträgt der Schaden, welcher ein Unbekannter am Montag, 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr, an einem in der Öhringer Meisterhausstraße abgestellten VW-Touran anrichtete. Der Täter hatte an der Heckklappe des Pkw eine bis auf das Blech reichenden Kratzer hinterlassen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Öhringen unter der Tel.Nr.: 07941 930-0 entgegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: