Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.02.2014 - Stand: 14.10 Uhr

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Öhringen: Medieneinladung zum bevorstehenden Amtswechsel

Sehr geehrte Damen und Herren von Presse, Funk und Fernsehen, am Donnerstag, 13.02.2014, um 10.30 Uhr, wird der neue Dienststellenleiter des Polizeireviers Öhringen in sein Amt eingeführt. Im 'Blauen Saal' des Öhringer Rathauses wird Herr Erster Polizeihauptkommissar Günther Stecher als Nachfolger von Polizeioberrat Thomas Lüdecke mit der Leitung betraut. Zudem wird in dieser Feierstunde der neue Leiter des Künzelsauer Kriminalkommissariats eingesetzt. Herr Erster Kriminalhauptkommissar Elmar Zeh wird vom amtieren Polizeipräsidenten, Herrn Hartmut Grasmück, offiziell als Leiter bestellt. Bitte lassen Sie uns unter der bekannten (s.u.) Rufnummer bis spätestens Mittwoch, 12.2.2014, 15 Uhr wissen, ob wir einen Vertreter Ihres Hauses begrüßen dürfen.

Schöntal: Aus Pkw geschleudert

Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag bei Schöntal wurde ein 48-jähriger Mann aus seinem Fahrzeug geschleudert. Mit seinem Smart befuhr der 48-Jährige die Landesstraße 1046 von Osterburken kommend in Richtung Oberkessach. In einer Rechtskurve verlor er vermutlich aus Unachtsamkeit die Kontrolle über seinen Pkw, geriet von der Fahrbahn ab und schlitterte eine Böschung hinunter. Dabei wurde der Smartfahrer als dem Fahrzeug geschleudert. Mit einem Rettungswagen musste der mittelschwer verletzte Mann in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Pkw entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von rund 4.000 Euro.

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Wände angesprüht

Die Wände einer ehemaligen Gaststätte in Grünenwört besprühte ein bislang unbekannter Täter in der Nacht zum Montag. Mit Hakenkreuzen und einem beleidigenden Schriftzug wurde das Gebäude beschmiert. Die Höhe des Sachschadens kann bislang nicht beziffert werden. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Wertheim unter Telefon 09342 9189-0.

Tauberbischofsheim: Unfall mit Linienbus - Zeugen gesucht

Ein Sachschaden von rund 8.000 Euro entstand bei einem Unfall zwischen einem Linienbus und einem Daimler-Benz am vergangenen Freitag bei Tauberbischofsheim. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 48-jährige Fahrer eines Linienbusses die Talstraße von Dittwar in Richtung Heckfeld. Auf Höhe des Gebäudes Nr. 14 kam es an einer Engstelle im Bereich der Kurve zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 62-Jährigen. Da sich die Angaben der beiden Unfallbeteiligten widersprechen, sucht die Tauberbischofheimer Polizei Zeugen. Insbesondere könnten Fahrgäste des Linienbusses den Unfallhergang beobachtet haben. Hinweise werden unter Telefon 09341 81-0 erbeten.

Bad Mergentheim: Unfall beim Ausparken

Rund 3.100 Euro Schaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Montagabend in der Bad Mergentheimer Poststraße. Der Fahrer eines Toyotas wollte gegen 17.05 Uhr einem VW-Fahrer das Ausfahren aus einer Parklücke ermöglichen und hielt seinen Pkw daher kurz an. Der Fahrer eines hinter dem Toyota fahrenden Audis erkannte die Situation nicht und fuhr an dem Toyota vorbei. Beim Einscheren kam es zum Zusammenstoß mit dem ausparkenden VW.

Tauberbischofsheim: Unfallflucht auf Firmenparkplatz

Auf einem Firmenparkplatz in der Hochhäuser Straße in Tauberbischofsheim beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Montag einen geparkten Pkw und fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. Zwischen 04.30Uhr und 7.30 Uhr war der Daimler dort abgestellt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können melden sich bitte bei der Polizei unter Telefon 09341 81-0.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Auf Motorhaube eingeschlagen

Vermutlich wegen eines Streits zwischen zwei jungen Frauen schlug am Montagabend in Mosbach eine 20-Jährige auf die Motorhaube eines geparkten Audis ein und beschädigten diese. Gegen 17.45 Uhr teilte der 20-jährige Audibesitzer der Polizei mit, dass er soeben beobachtet habe, wie eine Frau sein in der Brückenstraße geparktes Fahrzeug beschädigte. Danach sei sie in ein Auto gestiegen und weggefahren. Wie die Polizeibeamten des Mosbacher Reviers wenig später in Erfahrung brachten, kam es zwischen der 20-jährigen Freundin des Audibesitzers sowie einer gleichaltrigen Frau zu Streitigkeiten und auch gegenseitigen Beleidigungen. Im Anschluss soll die 20-Jährige auf den Audi eingeschlagen haben. Die Höhe des Sachschadens in bislang nicht bekannt.

Mosbach: Autotür unachtsam geöffnet

Vermutlich weil er eine Autotür unachtsam öffnete stürzte am Montagnachmittag eine Radfahrerin und verletzte sich dabei leicht. Gegen 16.40 Uhr wollte ein 20-Jähriger aus dem Fahrzeug aussteigen. Eine auf dem Gehweg in der Mosbacher Poststraße fahrende Radfahrerin sah er nicht und öffnete die Türe. Das 14-jährige Mädchen konnte mit seinem Rad gerade noch ausweichen, stürzte aber dennoch. Da sie keinen Fahrradhelm trug zog sie sich leichte Verletzungen am Kopf zu.

Mosbach: Auffahrunfall - zwei Personen verletzt

Zwei leichtverletzte Personen sowie Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro sind die Folgen eines Auffahrunfalls am Montag in Mosbach. Der 44-jährige Fahrer eines Fiat Puntos befuhr die Heidelberger Straße von Neckarelz kommend. An der Einmündung zur Brunnengasse bemerkte dieser zu spät, dass sich der Verkehr vor ihm staute und fuhr in das Heck eines vorausfahrenden Puntos eines 23-Jährigen. Durch den heftigen Aufprall wurde dieser auf den davor stehenden Audi geschoben. Der 23-Jährige sowie sein 24-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Lauffen / Heilbronn: Unfallfluchten

Einen Sachschaden von rund 1.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Montag in Lauffen. Vermutlich beim Abbiegen von der Charlottenstraße in den August-Lämmle-Weg beschädigte dieser zwischen 14 Uhr und 15.10 Uhr einen geparkten Nissan-Transporter und fuhr weiter ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen melden sich bitte bei der Lauffener Polizei unter Telefon 07133 209-0.

Ähnlich erging es einer 71-jährigen Frau, die am Montag ihren A-Klasse Mercedes auf dem obersten Parkdeck eines Parkhauses Am Gesundbrunnen in Heilbronn parkte. Zwischen 13.40 Uhr und 15.25 Uhr wurde der Pkw vermutlich von einem weißen Fahrzeug gestreift, wodurch ein Schaden von rund 1.000 Euro entstand. Zeugen melden sich bei Böckinger Polizei unter Telefon 07131 20406-0.

Heilbronn: Beleidigt, geschlagen und getreten

Zu gegenseitigen Beschimpfungen, Beleidigungen und Schlägen sowie Tritten kam es am frühen Samstagmorgen vor einer Heilbronner Diskothek in der Lichtenberger Straße. Eine 20-Jährige befand sich gegen 4.20 Uhr in Begleitung einer Freundin an einem Imbissstand. Es kam zum Streit mit einem bislang unbekannten Mann mit südeuropäischem Aussehen. Nachdem die 20-Jährige den Unbekannten als Hurensohn und Missgeburt beleidigt haben soll, goss ihr dieser kurzerhand die Soße seiner Currywurst-Schale über den Kopf. Daraufhin gingen die beiden Frauen über den Parkplatz in die Lichtenberger Straße, um ein Taxi zu suchen. Auf dem Weg dorthin soll der Mann die 20-Jährige mehrmals geschubst haben, worauf diese mit erneuten Beleidigungen konterte. Daraufhin erhielt die Frau einen Faustschlag ins Gesicht. Als sich der Unbekannte, der sich in Begleitung eines Mannes befand, in ein Taxi gesetzt hatte, soll die 20-Jährige die Autotür aufgerissen haben und mehrmals nach ihrem Kontrahenten getreten haben. Dieser wiederum stieg aus dem Fahrzeug aus und schlug erneut auf die junge Frau ein. Erst am Samstagmittag schilderte die 20-Jährige ihrer Mutter, was geschehen war und begab sich in ein Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Heilbronner Polizei unter Telefon 07131 104-2500.

Brackenheim: Von Fahrbahn abgekommen

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand, kam es am Montag bei Brackenheim. Der 20-jährige Fahrer eines Renault Clio befuhr gegen 14.40 Uhr die Kreisstraße 2073 vom Dürrenzimmerner Kreisverkehr in Richtung Meimsheim. In einer scharfen, abschüssigen Rechtskurve kam dem jungen Mann ein Linienbus entgegen, worauf der 20-Jährige offensichtlich erschrickt und sein Fahrzeug etwas zu weit nach rechts steuert. Im weiteren Verlauf geriet der Pkw ins Schleudern und geriet nach links von der Fahrbahn ab. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam es nicht.

Lauffen: Automaten geknackt

Gleich dreimal brachen bislang unbekannte Täter am vergangenen Wochenende Zigarettenautomaten in Lauffen auf und entwendeten aus diesen Zigaretten sowie Bargeld. Zwischen Samstag und Montag machten sich die Langfinger an den Automaten in der Brückenstraße sowie in der Lindenstraße zu schaffen. Der angerichtete Sachschaden beträgt rund 3.000 Euro. Der Wert der gestohlenen Zigaretten wird ebenfalls auf etwa 3.000 Euro beziffert. Vermutlich gehören diese Aufbrüche zu einer ganzen Aufbruchserie, die seit geraumer Zeit im Stadt- und Landkreis andauert. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist melden sich bitte bei der Lauffener Polizei, unter Telefon 07133 209-0.

Flein: Unfallflucht

Um einen Zusammenstoß mit einem überbreiten Pkw-Anhänger zu vermeiden wich der 60-jährige Fahrer eines Suzuki am Samstag, gegen 11.45 Uhr, auf der Buchenerstraße in Flein aus. Dabei überfuhr er mit beiden Rädern einen Abwasserschacht wodurch dieser beschädigt wurden. Ob der Fahrer des entgegenkommenden Pkw bemerkt hatte, was geschehen war, ist nicht bekannt. Der Fahrer sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Weinsberger Polizei unter 07134 992-0 in Verbindung zu setzen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: