Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Böllinger Höfe: Unfallflucht - Heilbronn: Körperverletzung bei Eishockeyspiel - Neckarzimmern: Brand in Kinderzimmer - Öhringen: Fußgänger angefahren und geflüchtet -

Heilbronn (ots) - PRESSEMITTEILUNG VOM 01.02.2014

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Böllinger Höfe: Sachschaden durch Unfallflucht Am vergangenen Donnerstag zwischen 10.00 - 11.00 Uhr beschädigte vermutlich ein Lkw das Einfahrtstor am Postverteilerzentrum in der Franz-Reichel-Straße. Das Tor wurde aus der Ver-ankerung gedrückt, lässt sich aber noch öffnen und schließen. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn- Böckingen unter Telefon 07131/204060 entgegen.

Heilbronn-Sontheim: Ein 44-jähriger Mann musste sich beim Überqueren der Straße am vergangenen Freitag gegen 18.45 Uhr aufgrund eines angeblich mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Friedrich-Ackermann-Straße in Richtung Staufenbergstraße fahrenden BMW X3 durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Außerdem soll ein auf der Uhdestraße fahrender Lenker eines Personenwagen von dem BMW-Fahrer gefährdet worden sein. Ein älteres Ehepaar be-fand sich am Ereignisort und müsste den Vorfall beobachtet haben. Zur abschließenden Klärung des Sachverhaltes werden Zeugen, insbesondere das ältere Ehepaar und der gefährdete PKW-Lenker gebeten sich unter Tel. Nr.: 07131/104-2500 mit dem Polizeirevier Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Junges Mädchen bei Verkehrsunfall verletzt Beim Versuch die Charlottenstraße in Höhe der Einmündung J.- F.- Kennedy-Straße zu über-queren wurde am vergangenen Freitag gegen 16.00 Uhr ein 8-jähriges Mädchen mit ihrem Tretroller von einem stadtauswärts fahrenden 20-jährigen BMW-Lenker erfasst und zu Boden geworfen. Ein ebenfalls stadtauswärts fahrender Lenker eines Transporters hatte sich zuvor auf dem Linksabbiegerstreifen in die J.-F.-Kennedy-Straße eingeordnet und angehalten, um dem Mädchen das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Das Mädchen musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. .

Heilbronn: Körperverletzungen bei Eishockeyspiel Im Rahmen der Eishockey Regionalliga Süd-West Begegnung der Vereine Hügelsheimer Rhi-nos und der Eisbären Heilbronn vor etwa 1500 Zuschauern in der Kolbenschmidt-Arena musste im letzten Drittel ein 26-jähriger Spieler der Eisbären Heilbronn nach einem sogenannten Body-Check das Spielfeld verlassen. Dieser wurde an der Bande von einem weiteren 26-jährigen Heilbronner Spieler empfangen und nach draußen begleitet. Beim Verlassen der Eisfläche wurden die beiden Spieler von Personen aus dem Hügelsheimer Fanblock attackiert und geschlagen. Die beiden Spieler erlitten hierbei leichte Verletzungen. Anschließend mischten sich Heilbronner Fans ein und es kam zu tumultartigen Szenen. Der Sicherheitsdienst verbrachte daraufhin Teile der Hügelsheimer Fans aus der Arena. Zwei Hügelsheimer Fans und ein Heilbronner Fan erlitten bei den Auseinandersetzungen leichte Verletzungen. Als wenig später Polizeikräfte am Einsatzort erschienen hatte sich die Lage bereits wieder beruhigt. Gegen vier Personen wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet.

Kirchardt: Fußgängerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt Eine 53-jährige Fußgängerin achtete am vergangenen Donnerstag gegen 18.15 Uhr beim Überqueren der Hauptstraße nicht auf einen herannahenden VW mit Anhänger eines 45-jährigen Mannes. Die Frau wurde hierbei von dem Anhänger erfasst und stürzte zu Boden. Glücklicherweise kam die Frau lediglich mit leichten Verletzungen davon. Sachschaden ent-stand bei dem Verkehrsunfall nicht. Bad Rappenau: Verkehrsunfall infolge Vorfahrtsmissachtung Eine auf der Kreisstraße 2043 aus Richtung Obergimpern kommende 20-jährige Fiatlenkerin missachtete am vergangenen Freitag gegen 07.35 Uhr beim Einbiegen nach links in die Lan-desstraße 530 die Vorfahrt eines aus Richtung Siegelsbach herannahenden Peugeot eines 22-jährigen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 10.000 EURO.

Ilsfeld: Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis Eine Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizeidirektion Heilbronn kontrollierte am vergan-genen Freitag gegen 14.45 Uhr an der Tank- und Rastanlage Wunnenstein-Ost einen 54-jährigen Lenker eines VW-Golf. Im Rahmen der Überprüfung wurde festgestellt, dass die bei-den Kennzeichen jeweils widerrechtlich mit nicht zum Fahrzeug gehörenden Zulassungsstempeln und Prüfplaketten für die Hauptuntersuchung versehen waren und das Fahrzeug nicht mehr zum Verkehr zugelassen war. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Vergehen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung eingeleitet.

Neckar-Odenwald-Kreis

Neckarzimmern: Brand in Kinderzimmer Aus bislang ungeklärter Ursache brach am vergangenen Freitag gegen 15.00 Uhr im Oberge-schoß eines Wohnhauses in der Straße "Stockbronnerhof" in Neckarzimmern in einem Kinderzimmer ein Brand aus. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich lediglich die 10-jährige Tochter und der 11-jährige Sohn der Wohnungsinhaberin in der Wohnung. Beide verließen nach Ausbruch des Brandes selbständig die Wohnung. Durch das Feuer brannte ein Kinderzimmer aus und ein weiteres wurde durch Ruß in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Ein-schätzungen auf etwa 20.000 EURO. Zur Brandbekämpfung waren 45 Einsatzkräfte der Frei-willigen Feuerwehr Neckarzimmern und der Feuerwehren der Bundeswehrstandorte Neckarzimmern und Neckarelz im Einsatz.

Hohenlohekreis

Öhringen: Fußgänger angefahren und geflüchtet Am vergangenen Donnerstag gegen 14.30 Uhr wollte ein 22-jähriger Mann die Schillerstraße gegenüber der Einmündung Bismarkstraße vom Bahnhof her kommend überqueren. Hierbei übersah er allerdings einen Pkw, der aus Richtung Löwenkreuzung in Richtung Bahnhofskreuzung fuhr. Als der 22-jährige die Fahrbahn betrat wurde er von dem Pkw gestreift. Hierbei zog sich der Mann leichte Verletzungen. Der bislang unbekannte Pkw-Fahrer bemerkte den Streifvorgang wohl offensichtlich, da er sich unmittelbar danach zu dem Fußgänger umdrehte und ihn fragend anschaute jedoch nicht anhielt. Von dem flüchtigen Pkw ist bekannt, dass es sich um einen dunkelblauen Kleinwagen handelt, über dann Kennzeichen ist nichts bekannt. Bei dem Fahrer soll es sich um einen Mann mit kürzeren grauen Haaren zwischen 40 und 50 Jahren handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen unter Telefon 07941/9300 entgegen.

Forchtenberg: Geparkten Pkw angefahren Am gestrigen Freitag zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr stellte eine 25-jährige Frau aus Forchtenberg ihren Pkw Mitsubishi Carisma auf dem Parkplatz der Fa. Mühlenbeck in der Bahnhofstraße 12 - 14 ab. Als die gegen 16.00 Uhr zu ihrem Pkw zurückkam, bemerkte sie dass ihr Fahrzeug an der linken Fahrzeugseite einen Schaden hatte. Kotflügel und Fahrertüre wiesen Kratz- und Streifspuren auf. Vermutlich streifte ein daneben parkender Pkw beim Rückwärtsausparken den Mitsubishi der Geschädigten. Es entstand Sachschaden in Höhe von 700 Euro. Der Unfallverursacher ging flüchtig, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Künzelsau unter Telefon 07940/9400 ent-gegen.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim / Weikersheim: Tageswohnungseinbrüche Bislang unbekannte Täter verschafften sich am vergangenen Freitag in der Zeit zwischen 12.30 und 19.00 Uhr durch Aufbrechen von Fenstern und Terrassentüren Zugang zu vier Wohngebäuden in Bad Mergentheim im Eisenbergring und in der Beethovenstraße sowie in Weikersheim im Schwalbenweg und im Lerchenweg. In den Wohnungen wurden zahlreiche Zimmer sowie Schränke und Schubladen durchsucht. Den Tätern fielen hierbei eine geringe Menge Bargeld, diverser Schmuck und eine Goldmünze in die Hände. Außerdem wurde aus einem Keller ein Maschinenschraubstock entwendet. Der Gesamtwert des Diebesgutes kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 EURO. Personen, welche im Bereich der Tatorte verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten sich unter Tel. Nr.: 07931/54990 mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Auto zerkratzt In der Zeit zwischen vergangenem Dienstag, 07.00 Uhr und Freitag, 14.30 Uhr zerkratzte ein Unbekannter den auf dem Parkplatz der Fa. Pink Thermosysteme in der unteren Leberklinge abgestellten Pkw eines 39-jährigen Wertheimers. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand oder Zündschlüssel wurde dem Fahrzeug ein Kratzer von 25 cm Länge in einer Höhe zwischen 72 und 78 cm beigebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter 09342/91890 entgege

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: