Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 11.40 Uhr, mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, dem Hohenlohekreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: 7-Jähriger verletzt

Bei einem Unfall in Heilbronn, Bereich Spitzwegstraße/Merianstraße, erlitt ein 7-Jähriger am Dienstag, gegen 07.45 Uhr, schwere Verletzungen. Der Junge war nach den ersten Erkenntnissen auf die Straße gelaufen und wurde dabei von einem Auto erfasst. Das am Bein verletzte Kind musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Näheres ist derzeit noch nicht bekannt.

Schwaigern: Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag, gegen 13.40 Uhr, bei Schwaigern. Ein 25-jähriger VW-Fahrer hatte die Kreisstraße 2160 in Richtung Schwaigern befahren und geriet hierbei in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Fiat einer 68-Jährigen zusammenstieß. Die Frau wurde bei dem Zusammenprall verletzt und mit einem Rettungswagen zu einem Arzt gebracht.

Gundelsheim: Zigarettenautomat aufgebrochen

Auf den in der Gundelsheimer Bahnhofstraße angebrachten Zigarettenautomaten hatte es ein bislang Unbekannter abgesehen. Die Tat wurde bereits am Mittwoch, 15. Januar gegen 01.45 Uhr begangen. Der Täter hatte mit einem Gegenstand den Automaten aufgewuchtet und den kompletten Inhalt, bestehend aus Zigaretten und Bargeld in Höhe von etwa 1.000 Euro mitgenommen. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf die gleiche Summe belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Gundelsheim unter der Tel.Nr.: 06269 41041 entgegen.

Heilbronn: Unfallflucht

Etwa 2.500 Euro beträgt der Schaden, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer bereits am Freitag, 24. Januar 2014, in der Zeit von 07.40 Uhr bis 15.20 Uhr, an einem in der Heilbronner Olgastraße geparkten VW-Golf anrichtete und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der VW war auf dem öffentlich zugänglichen Parkplatz in der Olgastraße, gegenüber dem Parkhaus eines Discounters abgestellt. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer hatte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Pkw an der Stoßstange und am Kotflügel vorn rechts erheblich beschädigt. Zeugen des Vorfalls oder Personen die sachdienliche Angaben machen können werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 mit der Polizei Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm-Obereisesheim: Sachbeschädigung

Deutlich über 1.000 Euro beträgt der Schaden, welcher ein Unbekannter in der Nacht zum Montag an einem in der Obereisesheimer Austraße abgestellten Pkw Ford-Fiesta anrichtete. Der am Fahrbahnrand geparkte Ford wurde von dem Täter rundherum erheblich zerkratzt. Hinweise nimmt die Polizei Neckarsulm unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 entgegen.

Heilbronn: Einbruch

Auf eine Gaststätte in der Ludwigsburger Straße in Heilbronn hatte es in der Nacht zum Montag ein bislang unbekannter Einbrecher abgesehen. Der Täter hatte dazu eine Tür aufgebrochen und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. Durch wuchtete der Unbekannte drei Spielautomaten auf und ließ das darin befindliche Bargeld in noch unbekannter Höhe mitgehen. Der angerichtete Sachschaden ist beträchtlich, lässt sich bisher aber noch nicht genau beziffern. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn-Böckingen unter der Tel.Nr.: 07131 204060 entgegen.

Hohenlohekreis

Schöntal: Verkehrsunfall

Auf etwa 8.000 Euro beläuft sich der Schaden, welcher bei einem Unfall am Montag, gegen 13.30 Uhr, auf der Landstraße 1025 bei Schöntal entstand. Ein 75-Jähriger war mit seinem Mercedes auf der Kreisstraße aus Richtung Marlach kommend unterwegs und wollte an der Einmündung zur Landstraße nach links in diese einbiegen. Hierbei übersah der Mann offenbar den bevorrechtigten Pkw VW eines 38-Jährigen, welcher von rechts kam und in Richtung Marlach abbiegen wollte. Beide Autos prallten zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

BAB 6, Gemarkung Öhringen: Sekundenschlaf

Vermutlich wegen des einsetzenden "Sekundenschlafes" kam es am Montag, gegen 07.00 Uhr, auf der BAB 6 bei Öhringen zu einem Verkehrsunfall. Ein 31-Jähriger kam zwischen den Anschlussstellen Neuenstein und Öhringen nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf den Grünstreifen, überfuhr mehrere Sträucher und einen Leitpfosten und kollidierte dann mit dem Standrohr eines Kilometrierungszeichens. Der so entstandene Flurschaden ist beträchtlich. Der Schaden am Lkw dürfte bei etwa 15.000 Euro liegen.

Pfedelbach: Verkehrsunfall

Drei beschädigte Fahrzeuge und ein Sachschaden von rund 5.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag, gegen 15.00 Uhr in Pfedelbach. Eine 37-jährige VW-Fahrerin hatte die Hohenloheallee in Richtung Öhringen befahren und musste hierbei verkehrsbedingt mit ihrem Pkw anhalten. Ein hinter ihr fahrender Mercedes-Fahrer hielt auf Grund dessen ebenfalls an, während ein ihm nachfolgender 75 Jahre alter Autofahrer die Situation offenbar zu spät erkannte und dem Mercedes auffuhr, welcher dadurch wiederum auf den davor haltenden VW aufgeschoben wurde. An den drei beteiligten Autos entstand ein Gesamtsachschaden von rund 5.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Diebstahl von Gitterboxen

Auf etwa 80 Gitterboxen im Gesamtwert von rund 6.500 Euro hatten es bislang unbekannte Diebe am Sonntag, in der Zeit von 03.00 Uhr bis 04.00 Uhr abgesehen. Die Täter drangen in den Betriebshof einer Firma in der Alten Neckarelzer Straße in Mosbach, Rückseite zur Schlachthofstraße, ein und verluden die Gitterboxen auf einen Lkw. Bisher muss davon ausgegangen werden, dass für den Abtransport mehrere Fahrzeuge eingesetzt wurden. Über die Anzahl der Diebe ist nichts bekannt. Ob die Gitterboxen derzeit irgendwo zwischengelagert werden oder ob diese gleich an die vorgesehene Zieladresse gebracht wurden, ist ebenfalls nicht bekannt. Zeugen des Diebstahls oder Personen, die diesbezüglich sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 06261 8090 mit der Polizei Mosbach in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Einbruchsversuch

Auf Aluminiumplatten hatten es Unbekannte in der Nacht zum Montag in Mosbach abgesehen. Der oder die Täter waren in das umzäunte Gelände einer Recyclingfirma in der Mosbach Industriestraße eingestiegen und legten mehrere Platten, deren Gewicht jeweils etwa 15 Kilogramm beträgt, für den Abtransport beiseite. Letztendlich konnte bisher noch nicht genau nachvollzogen werden, ob und welche Mengen gestohlen wurden. Bereits in der Nacht vom 21. auf 22. Januar wurde die gleiche Firma von Einbrechern heimgesucht. In diesem Fall hatte es die Unbekannten auf mehrere Kabelrollen mit weißen, grauen und orangefarbenen Kupferkabeln abgesehen. Außerdem ließen die Diebe noch einige Messingröhren und gekantete Messingbleche mitgehen. Der Gesamtwert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mosbach unter der Tel.Nr.: 06261 8090 entgegen.

Adelsheim: Sachbeschädigung

Mehrere hundert Euro beträgt der Sachschaden, welcher vermutlich von mehreren Jugendlichen in der Zeit von Freitag bis Montag in Adelsheim angerichtet wurde. Die Unbekannten hatten sich während dieser Zeit oberhalb des Sportplatzes, "Eckenberg" getroffen und hinterließen dort leere Mülltüten und Flaschen. Außerdem wurden rund zehn schwarze Platten der Fassadenverkleidung des Eckenberggymnasiums zerstört. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Adelsheim unter der Tel.Nr.: 06291 64877-0 entgegen.

Mudau: Einbruch - Bitte um Hinweise

Mit der Aufklärung eines Einbruchs ist derzeit die Polizei Mosbach beschäftigt. Ein bislang Unbekannter hatte am Montag, in der Zeit von 6.30 Uhr bis 12.00 Uhr, das Holzfenster zur Einliegerwohnung eines Hauses in der Straße "Wellerpfad", in Mudau, aufgehebelt und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. In der Wohnung wurden sämtliche Behältnisse durchsucht. In weiteren Räumen des Hauses ging der Einbrecher in ähnlicher Weise vor. Auch hier wurde alles durchwühlt. Insgesamt fielen dem Täter neben einigem Bargeld auch noch verschiedene Schmuckstücke in noch unbekanntem Wert in die Hände. Im Zusammenhang mit den nachfolgenden Ermittlungen gab es den Hinweis, dass in unmittelbarer Nähe ein weißer, größerer Pkw-Kombi aufgefallen sei. Am Tattag, gegen 11.00 Uhr, wurde zudem ein unbekannter Mann gesehen, welcher direkt vor dem Haus stand und wenig später von dem Fahrer dieses weißen Autos abgeholt wurde. Bei dem Unbekannten handelt es sich um eine etwa 30 Jahre alte, männliche Person mit kurzen braunen Haaren, deren Größe mit etwa 170 cm angegeben wird. Die Figur wird als kräftig beschrieben. Der Mann hatte ein rundliches Gesicht und machte einen gepflegten Eindruck. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mosbach unter der Tel.Nr.: 06261 809-0 entgegen.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Einbruchsversuch

Eine Reifenfirma in der Bad Mergentheimer Wachbacher Straße war in der Nacht zum Montag das Ziel eines bislang unbekannten Einbrechers. Der Täter hatte es offenbar an die in einem Container gelagerten Reifen abgesehen. Möglicherweise wurde der Unbekannte während seiner Tat gestört, sodass er unverrichteter Dinge ohne Beute abzog. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

Wertheim: Sachbeschädigung

Mehrere hundert Euro beträgt der Schaden, welcher ein Unbekannter am Samstag, in der Zeit von 08.30 Uhr bis 21.00 Uhr in der Wertheimer Bahnhofstraße anrichtete. Der Täter hatte dort vermutlich mit einem Stein die Jalousie eines Geschäftes beschädigt. Zeugen des Vorfalls oder Personen die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 09342 9189-0 mit der Polizei Wertheim in Verbindung zu setzen.

Freudenberg-Rauenberg: Sachbeschädigung

Fast 1.000 Euro dürfte der Schaden betragen, welcher ein Unbekannter am Sonntag, in der Zeit von 17.45 Uhr bis 20.00 Uhr, an einem in der Rauenberger Raubachstraße geparkten Pkw Volvo anrichtete. Das Auto war während dieser Zeit vor einer Gaststätte abgestellt. Als die Besitzer zu ihrem Fahrzeug zurückkamen, stellten sie dort im Bereich der hinteren rechten Tür mehrere tiefe Kratzer fest. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wertheim unter der Tel.Nr.: 09342 9189-0 entgegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: