Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 24.01.2014

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Erlenbach - Zeugen zu Straßenverkehrsgefährdung gesucht Ein 69 Jahre alter Mercedes-Fahrer befuhr bereits am Montagmittag gegen 13.15 Uhr die Landesstraße zwischen Erlenbach und Obersulm. An der Auffahrt zur Bundesstraße 39 wurde er rechts von einem dunklen Audi Kombi überholt. Der Audi-Fahrer scherte daraufhin so knapp davor ein, dass der Geschädigte nach links ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Audifahrer fuhr danach im Schemelsbergtunnel dicht auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf und überholte dieses in der Überholverbotszone nach dem Tunnel. Danach entfernte er sich mit hoher Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Obersulm. Die Polizei in Obersulm, Telefon 07130/7077, sucht Zeugen; insbesondere auch den Fahrer/die Fahrerin des unmittelbar nach dem Tunnel überholten Fahrzeugs. Möglicherweise wurden auch noch weitere Fahrzeuglenker in den genannten Bereichen gefährdet.

Untergruppenbach - Verdacht auf Rauchgasvergiftung Am Donnerstagmittag kam es gegen 13.30 Uhr in einem Haus in Untergruppenbach, Kantweg, zu einem Schmorbrand an einer Spülmaschine. Die zwei 65 und 68 Jahre alten Hausbewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die freiwillige Feuerwehr Untergruppenbach war mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Glücklicherweise entstand kein offenes Feuer, so dass der Sachschaden mit 200 Euro relativ gering ausfiel.

Flein - Einbruch in Stadionrestaurant In der Zeit von Mittwoch, 22:00 Uhr bis Donnerstag, 09:00 Uhr, drangen mindestens zwei unbekannte Einbrecher in das Fleiner Stadionrestaurant in der Talheimer Straße ein. Die Täter brachen eine Terrassentüre auf, deren Scheibe dabei zu Bruch ging. Im Gastraum durchstöberten sie den Thekenbereich und entwendeten aus einer Geldkassette und den Bediengeldbeuteln einen vierstelligen Bargeldbetrag. Weiterhin brachen die Unbekannten eine weitere Türe im Inneren der Gaststätte auf. Gleich einen ganzen Zigarettenautomat schleppten die Einbrecher nach draußen und brachen diesen auf einem Grasweg, hinter der Sandberghalle mit brachialer Gewalt auf. Vermutlich um entstandene Spuren zu verwischen, putzten die Diebe den Zigarettenautomaten mit ebenfalls aus der Gaststätte gestohlenen Reinigungsmitteln sowie einem Wischmopp. Sowohl der Wert des Diebesgutes, als auch der angerichtete Schaden können bislang noch nicht beziffert werden. Am Gebäude entstand in Höhe von zirka 1000 Euro. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Untergruppenbach unter der Telefonnummer 07131 644-630 in Verbindung zu setzen.

Obersulm - Gartenhaus abgebrannt Noch völlig unklar ist, wie es zu einem Gartenhausbrand am Donnerstagabend bei Obersulm-Eschenau kommen konnte. Feuerwehr und Polizei wurden gegen 20 Uhr von einem Anwohner eines angrenzenden Wohngebietes alarmiert, dass es im Gewann Salzberg, oberhalb der Bahnlinien brennen würde. Trotz des raschen Einsatzes der 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr brannte das Gartenhaus vollständig ab. Im Häuschen befanden sich unter anderem mehrere Gartengeräte sowie Brennholz und auch Holzöfen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Obersulmer Polizei ermittelt derzeit und bittet Zeugen, die verdächte Beobachtungen gemacht haben, sich unter Telefon 07130/7077 zu melden.

Heilbronn - Frau mit Hund stürzte in den Neckar Am Donnerstagvormittag ging eine 25 Jahre alte Mutter mit ihrem Kind und dem Hund in Heilbronner Stadtgebiet auf dem Radweg zwischen Freibad und Götzenturmbrücke spazieren. Sie stellte dabei ihren Buggy kurz ab und drehte sich um. Infolge eines Bremsdefekts machte sich der Buggy selbständig und rollte in Richtung Neckar. Die Mutter rannte hinterher, rutsche dabei aus und fiel mitsamt ihrem Hundewelpen ins Wasser. Glücklicherweise gelang es ihr vorher noch, den Buggy mit ihrem Kleinkind am Ufer abzustützen. Die Frau kletterte anschließend wieder ans Ufer. Alle drei - Mutter, Kind und Hundewelpe - blieben glücklicherweise unverletzt.

Heilbronn - Einbruch in Tankstelle Eine Tankstelle in der Stuttgarter Straße in Heilbronn war das Ziel unbekannter Einbrecher in der Nacht von Mittwochabend 20.00 Uhr bis Donnerstagmorgen 7.00 Uhr. Nach Einschlagen einer Fensterscheibe war es gelungen, ins Gebäude zu gelangen. Entwendet wurden Zigaretten und Bargeld in bislang noch nicht bekannter Höhe. Die Polizei Heilbronn, Telefon 07131/104-2500, sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Dahenfeld - Radfahrer angefahren Ein 60jähriger Hyundai-Fahrer erkannte am Mittwoch gegen 18:00 Uhr auf der Landesstraße 1095 zwischen Dahenfeld und Neckarsulm offenbar zu spät, dass sich der vor ihm fahrende 54jährige Radfahrer zur Fahrbahnmitte zum Abbiegen nach links in Richtung Schweinshag einordnete. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, startet der Hyundai-Fahrer einen Überholvorgang. Es kam dennoch zur Berührung mit dem Radfahrer, worauf dieser stürzte. Vermutlich aufgrund des getragenen Fahrradhelmes konnten schwerere Verletzungen vermieden werden. Die Beleuchtung am Fahrrad war ordnungsgemäß eingeschaltet. Insgesamt entstanden Sachschäden in Höhe von rund 1.600 Euro.

Heilbronn - Linienbus streift geparktes Fahrzeug Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem geparkten Fahrzeug kam es am Dienstag, 21.01.2014, gegen 18:30 Uhr auf der Heilbronner Wilhelmstraße.Vermutlich aus Unachtsamkeit erkannte ein 39jähriger Linienbusfahrer zu spät, dass an einem am Fahrbahnrand geparkten Porsche die Fahrertüre offen stand. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fahrertüre am Porsche komplett abgerissen. Umherfliegende Teile beschädigten ein weiteres geparktes Fahrzeug. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf zirka 18.000 Euro

Heilbronn - Wohnungseinbruch Eine Hausmitbewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Heilbronner Wartbergstraße hörte am Mittwoch gegen 17:30 Uhr einen Schlag. Dieser wurde vermutlich durch Einbrecher beim Aufwuchten einer Balkontüre zu einer Erdgeschosswohnung verursacht. Aus der Wohnung einer 75jährigen wurde Schmuck von bislang unbekanntem Wert gestohlen. Täterhinweise liegen bislang keine vor. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104-2500 in Verbindung zu setzen.

Hohenlohekreis

Öhringen - Unfallflucht Parkplatz Kultur- und Bildungszentrum Am Mittwochvormittag wurde in der Zeit zwischen 7.10 und 9.30 Uhr ein auf dem Parkplatz in der Hindenburgstraße, Kultur- und Bildungszentrum, geparkter Pkw Ford Mondeo beschädigt. Der Unfallverursacher hinterließ Sachschaden von rund 1.000 Euro und flüchtete. Hinweise an die Öhringer Polizei unter Telefon 07941/9300.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim - Auffahrunfall Bereits am Mittwochnachmittag befuhr ein 20 Jahre alter BMW-Fahrer den Unteren Graben in Bad Mergentheim. Auf Höhe der Einmündung Mörikestraße hielt vor ihm am dortigen Fußgängerüberweg ein 67 Jahre alter Ford-Fahrer verkehrsbedingt an. Der BMW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Der Ford-Fahrer wurde dadurch leicht verletzt; die Sachschäden betragen 6.500 Euro.

Bad Mergentheim - Unfallflucht Ein bislang unbekannter Pkw-Lenker beschädigte am Mittwochvormittag zwischen 9.40 und 10.00 Uhr einen VW Golf, der auf dem Parkplatz des "Norma-Marktes" in der Herrenwiesenstraße abgestellt war. Am Golf entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro; zum Unfallverursacher gibt es bislang keine Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Mergentheim, Telefon 07931/54990 in Verbindung zu setzen.

Bad Mergentheim - Unachtsamkeit Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 18 Jahre alte Golf-Fahrerin gegen 15.45 Uhr die Herrenwiesenstraße in Bad Mergentheim. Aus Unachtsamkeit fuhr sie auf den BMW eines vor ihr anhaltenden 79 Jahre alten Mannes auf. Verletzt wurde niemand; die Sachschäden liegen bei 4.000 Euro.

Bad Mergentheim - PKW-Aufbruch In der Herrenwiesenstraße in Bad Mergentheim wurde in der Zeit von Mittwoch, 22.01.2014, 19:30 Uhr bis Donnerstag, 23.01.2014, 08:10 Uhr die Beifahrerseitenscheibe eines geparkten Mercedes durch bislang unbekannten Täter eingeschlagen. Aus dem Fahrzeuginnern wurden diverse Gegenstände im Wert von bislang geschätzten 350 Euro gestohlen. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen wahrgenommen haben oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 5499-0 in Verbindung zu setzen.

Tauberbischofsheim - Ford auf Parkplatz beschädigt Bereits am Montagvormittag, zwischen 9.30 und 10.00 Uhr, wurde ein Pkw Ford Fiesta von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Fiesta war auf einem Parkplatz in der Blumenstraße, Höhe Volksbank, geparkt. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341/810, entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mudau - Einbruch in Schule In der Zeit zwischen Mittwochabend 18.00 Uhr und Donnerstagmorgen 7.00 Uhr brach ein Unbekannter in die Grund- und Hauptschule Mudau in der Franz-Bingler-Straße, ein. Er verschaffte sich Zutritt, indem er von außen jeweils ein Fenster eintrat. Entwendet wurden Bargeld und eine Fotokamera im Gesamtwert von zirka 500 Euro; der angerichtete Sachschaden liegt bei rund 1.000 Euro. Die Polizei in Buchen nimmt Hinweise auf verdächtige Wahrnehmungen unter Telefon 06281/9040, entgegen.

Mosbach - versuchte Enkeltrickbetrügereien Am Donnerstagmittag versuchte ein Unbekannter durch Telefonanrufe in Neckarelz bei insgesamt drei Seniorinnen und Senioren Geld zu erschwindeln. Er gab vor ein Verwandter zu sein, der sich momentan in einer finanziellen Notlage befinde und deshalb dringend Geld benötige. In allen drei Fällen ließen sich die Angerufenen nicht darauf ein, so dass letztlich kein finanzieller Schaden entstand. Die Ermittlungen werden beim Kriminalkommissariat Mosbach geführt. Die Beamten suchen nach weiteren Personen, die ebenfalls angerufen und unter dieser Masche um Übergabe von Geld gebeten wurden. Hinweise unter Telefon 06261/8090.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: