Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.01.2014 - Stand: 15.10 Uhr

Heilbronn (ots) - PRESSEMITTEILUNG vom 21.01.2014

Hohenlohekreis

Künzelsau: Auffahrunfall Ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstand am Montagabend bei einem Auffahrunfall in Künzelsau. Eine 38-jährige BMW-Fahrerin befuhr kurz vor 19 Uhr die Stuttgarter Straße in Richtung Allee. Vermutlich weil sie zu wenig Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hielt, konnte sie ihr Fahrzeug nicht rechtzeitig anhalten, als eine vor ihr fahrende Mazda-Fahrerin bremsen musste und fuhr in das Heck des Mazdas.

Öhringen: Schwerer Verkehrsunfall - drei Personen schwer verletzt Beim Abbiegen übersah ein Autofahrer am Montagabend bei Öhringen einen entgegenkommenden Pkw, worauf es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der 58-jährige Fahrer eines Audi A 6 war auf der Landesstraße 1088 unterwegs und wollte auf die Autobahn in Richtung Heilbronn auffahren. Beim Abbiegen übersah er vermutlich den entgegenkommenden Fiat eines 23-Jährigen und prallte mit diesem nahezu frontal zusammen. Der 23-Jährige, sein 22 Jahre alter Beifahrer sowie der 58-jährige Audi-Fahrer erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Alle drei mussten mit mehreren Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt.

Neuenstein: Unfallflucht - Zeugen gesucht Dass ein 45-jähriger Rollerfahrer bei einem Unfall am Montagabend in Neuenstein verletzt wurde, interessierte den mutmaßlichen Unfallverursacher offensichtlich nicht, weshalb er weiter fuhr, ohne sich um den 45-Jährigen zu kümmern. Gegen 19 Uhr war der Rollerfahrer im Kreisverkehr an der Robert-Bosch-Straße, in der Nähe der Autobahnauffahrt unterwegs. Dort wurde er vermutlich von einem Pkw-Fahrer übersehen. Der 45-Jährige bremste sein Zweirad stark ab und kam im weiteren Verlauf zu Fall. Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den 45-Jährigen zu kümmern. Vom Pkw ist lediglich bekannt, dass es sich um ein weißes Fahrzeug gehandelt haben soll. Die Polizei hofft nun darauf, dass Zeugen den Unfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können. Diese melden sich bei der Öhringer Polizei unter Telefon 07941/9300.

Künzelsau: Unfallbeteiligte Dame gesucht Am Montag kam es gegen 12:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Lebensmittel-Discounters in der Hellas-Straße in Künzelsau. Eine 23-jährige Dame hatte ihren Renault Clio gerade vorwärts eingeparkt und war im Begriff auszusteigen, als eine weitere Autofahrerin in die Parklücke links neben ihr fuhr. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit beider, kollidierte die Einfahrende mit der Türe der Aussteigenden. Hierdurch wurden beide PKW stark beschädigt. Da aber keine der Unfallbeteiligten Schreibutensilien mitführte, kam es zu keinem zielführenden Personalienaustausch. Versuche, sich die Daten der später Kommenden zu merken schlugen insoweit fehl, als dass die Geschädigte die Polizei in Künzelsau aufsuchte um deren Identität zu ermitteln und den Unfall aufnehmen zu lassen. Die Polizei Künzelsau bittet nun um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 07940 940-0.

Künzelsau: Unfallflüchtiger gesucht Am Montagvormittag kam es zwischen 08:30 und 12:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz der Sparkasse Künzelsau in der Konsul-Uebele-Straße. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer streifte die linke Fahrzeugseite eines geparkten Opel Astras, an welchem ein Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro entstand. Die Polizei Künzelsau bittet nun um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 07940 940-0.

Neuenstein-Kirchensall: Einbruch in Kellerraum Zwischen Samstag 00:00 Uhr und Sonntag 17:00 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in Neuenstein-Kirchensall in einen Gewölbekeller im Höhenweg ein. Dort entwendeten sie zwei hochwertige Mikrophone der Marke Neumann sowie etwas Bargeld. Zeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise dem Polizeirevier Öhringen zu melden unter der Telefonnummer: 07941 930-0.

Öhringen: Diebstahl in Café Bar Zwischen Samstag 23:30 Uhr und Sonntag 04:00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter in Öhringen in einer Café Bar in der Bismarckstraße aus einer Handtasche eine Geldbörse samt Inhalt. Der Wert des Diebesgutes wird auf ungefähr 130 Euro geschätzt. Für die Neuausstellung diverser Dokumente wird die Geschädigte knapp 120 Euro bezahlen müssen. Die Polizei in Öhringen ermittelt.

Öhringen: Fußgängerin angefahren Am Donnerstag, den 16. Januar 2014 wurde gegen 17:40 Uhr in Öhringen im Pfaffenmühlweg eine 35-jährige Fußgängerin angefahren. Die Dame schilderte der Polizei, dass sie beim Überschreiten eines beleuchteten Fußgängerüberwegs von einem PKW erfasst worden sei. Der Fahrzeuglenker habe seine Fahrt nach der Tat zwar etwas verlangsamt, sei aber dennoch weggefahren ohne sich um sie zu sorgen, erklärte die Geschädigte. Durch den Unfall zog sich die Angefahrene multiple Verletzungen zu. Lebensgefahr besteht aber nicht. Die Polizei in Öhringen bittet um sachdienliche Zeugenhinweise an die Telefonnummer: 07941 930-0.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Mutmaßlicher Einbrecher ertappt Einem Zeugen ist es zu verdanken, dass die Bad Mergentheimer Polizei am frühen Dienstag einen mutmaßlichen Einbrecher festnehmen konnte. Gegen 3 Uhr meldete der Anwohner, dass er beobachten würde, wie sich jemand an einer Türe der Stadtpfarrkirche zu schaffen macht. Nach dem Erkennen der Streife, die wenige Minuten später eintraf, nahm der Unbekannte die Beine in die Hand und rannte davon. Die beiden Polizeibeamten nahmen zu Fuß die Verfolgung auf und konnten den 25-jährigen Täter am Hans-Heinrich-Ehrler-Platz einholen und festnehmen. Auch das Werkzeug, das der in Bad Mergentheim wohnhafte Einbrecher noch am Tatort zurückgelassen hatte, konnten die Beamten sicherstellen. Ob der 25-Jährige für weitere Einbrüche in Frage kommt, ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Bad Mergentheim: Unfallflucht - Zeugen gesucht Nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag bei Bad Mergentheim sucht die Polizei den Fahrer eines Pkw. Der 45-jährige Fahrer eines silbernen Audis befuhr gegen 16.15 Uhr den Verbindungsweg zwischen Edelfingen und Löffelstelzen, als ihm der bislang unbekannte Fahrzeuglenker entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste der 45-Jährige weit nach rechts ausweichen und prallte dabei mit seinem Audi gegen ein Verkehrszeichen. Der unbekannte Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um weiteres zu kümmern. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Mergentheim unter Telefon 07931/54990 in Verbindung zu setzen.

Bad Mergentheim: Unfallflüchtiger gesucht Am Sonntag kam es zwischen 14:30 und 17:00 Uhr zu einer Unfallflucht in der Mühlwertstraße. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker verursachte vermutlich beim Ein- oder Ausparken weiße Lackantragungen und Kratzer an der linken Frontstoßstange eines geparkten Honda PKWs. Der Sachschaden wird auf knapp 500 Euro geschätzt. Die Polizei in Tauberbischofsheim bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 09341 81-0.

Wittighausen: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden Am Montag gegen 16:15 Uhr befuhr ein 19-jähriger PKW-Lenker die L 511 von Wittighausen in Richtung Zimmern. Im Verlaufe einer langgezogenen Rechtskurve kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte mit seinem Fahrzeug auf die Seite. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, am PKW aber entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Wertheim: Einbruchsversuch in Scheune Am frühen Sonntagmorgen kam es zwischen 04:00 Uhr und 04:30 Uhr zu einem versuchten Einbruch in eine Scheune im Waldflur in Wertheim. Die Täter wurden zwar von einem Zeugen bei ihrem Tun beobachtet, der Vorfall aber erst am Folgetag zur Anzeige gebracht. Da es seit November vermehrt zu Diebstählen von Motorsägen aus Scheunen kam, bittet die Polizei in Wertheim um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 09342 9189-0, ob weitere Diebstähle im Bereich Nassig bekannt sind oder es auch in umliegenden Gemeinden zu Motorsägediebstählen kam, die bislang nicht zur Anzeige gebracht wurden.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Unfall Ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro entstand bei einem Unfall am Montagabend in Mosbach. Die 65-jährige Fahrerin eines Fiats wollte vom Discounter eines Parkplatzes nach links in die Pfalzgraf-Otto-Straße einbiegen. Dabei übersah sie vermutlich eine 30-Jährige, die mit ihrem Pkw Audi in Richtung Gewerbeschule fuhr. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Mosbach: Unfallflucht - Zeugen gesucht Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte am Montagnachmittag mit seinem Pkw einen geparkten Audi und fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der grüne Audi war in der Zeit zwischen 16 Uhr und 17 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Pfalzgraf-Otto-Straße geparkt. Als die 55-Jährige Besitzerin zu ihrem Fahrzeug zurückkam, bemerkte sie den Schaden. Dieser wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Mosbacher Polizei unter Telefon 06261/809-0.

Mosbach-Diedesheim: Zeugen einer Unfallflucht gesucht Am Montag kam es in Mosbach-Diedesheim auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters im Oberen Herrenweg zwischen 11:55 und 12:05 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte der Unfallverursacher einen Audi Q5, an dem ein Sachschaden in Höhe von knapp 300 Euro entstand. Die Polizei Mosbach bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 06261 809-333.

Mosbach: Versuchter Einbruch in Existenzgründerzentrum Zwischen Freitag 16:00 Uhr und Samstag 14:00 Uhr kam es zu einem versuchten Einbruch in das Existenzgründerzentrum im Mosbacher Wasemweg. Die Polizei in Mosbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 06261 809-333.

Mosbach: Fußgängerin angefahren Am Montagmorgen übersah ein 32-jähriger Fahrzeuglenker gegen 08:55 Uhr in der Odenwaldstraße beim Rückwärtsfahren eine 81-jährige Fußgängerin und touchierte diese. Die Dame stürzte und zog sich leichte Verletzungen an Kopf und Becken zu. Sie wurde durch einen Notarzt untersucht, durfte anschließend aber wieder nach Hause.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Unfallflucht - Zeugen gesucht Einen Sachschaden von mindestens 3.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am frühen Montag in Heilbronn. Gegen 3.15 Uhr befuhr der Unbekannte mit seinem Fahrzeug die Friedrich-Ackermann-Straße in Richtung Kolpingstraße. Auf Höhe des Gebäudes Nr. 9 streifte dieses einen geparkten Audi TT. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der TT etwa 20- 30 Zentimeter verschoben. Zeugen oder andere Personen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich bei der Heilbronner Polizei, unter Telefon 07131/104-2500 zu melden.

Brackenheim: Wohnhausbrand Zu einem Wohnhausbrand in Brackenheim-Hausen wurden am Montagabend die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gerufen. Kurz nach 19 Uhr teilte eine Zeugin mit, dass es in der Stuttgarter Straße brennen würde. Alle Bewohner hätten sich bereits in Sicherheit bringen können und blieben unverletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Vermutlich ein Schwelbrand löste das Feuer in dem Wohnhaus aus. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Heilbronn: Eine Person bei Unfall verletzt Vermutlich das für ihn geltende Rotlicht einer Ampel übersah am Montagabend ein 30-jähriger Opelfahrer, weshalb es zum Zusammenstoß mit einem BMW kam. Gegen 19.20 Uhr befuhr der 30-Jährige die Stuttgarter Straße und wollte nach links in die Max-Planck-Straße einbiegen. Dabei missachtete er das für ihn geltende Rotlicht und bog nach links ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem BMW, der in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW gedreht und rückwärts gegen den Mast einer Ampel geschleudert. Die 23 Jahre alte Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Brackenheim: Rollerfahrer nach Unfallflucht gesucht Ohne Licht und vermutlich ohne Zulassung war der Fahrer eines Rollers am Montagabend zwischen Brackenheim-Hausen in Richtung Meimsheim unterwegs. Ein 18-jähriger VW-Fahrer wollte von einem Feldweg auf die Kreisstraße einbiegen, als er den unbeleuchteten Roller bemerkte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern wich der Fahranfänger aus und rutschte mit seinem Pkw in den Graben. Der Rollerfahrer fuhr weiter, ohne sich kümmern. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Roller oder dessen Fahrer machen können werden gebeten, sich mit der Lauffener Polizei, unter Telefon 07133/2090 in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Zeugen einer Unfallflucht gesucht Am Freitagnachmittag kam es auf dem Parkplatz eines Technikdiscounters in der Neckarsulmer Rötelstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Zwischen 17:00 und 17:30 Uhr fuhr der Fahrer eines weinroten PKWs beim Rückwärtsausparken auf das Heck eines geparkten bambusbraunmetallicfarbenen Audi 100 auf und verließ trotz Ansprache eines Zeugen den Unfallort ohne zuvor seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 150 Euro. Die Polizei Neckarsulm bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 07132 9371-0.

Abstatt: Einbruch in Hotel - Tresor entwendet Zwischen Sonntag 21:30 Uhr und Montag 09:30 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in ein Hotel in der Beilsteiner Straße in Abstatt ein und entwendeten einen Möbeltresor samt Bargeld in bislang nicht bekannter Höhe. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von knapp 1.000 Euro. Die Polizei in Untergruppenbach bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 07131 64463-0.

Leingarten/Großgartach: Einbruch in Autohaus Zwischen Sonntag 19:00 Uhr und Montag 06:30 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in Großgartach in der Benzstraße in ein Autohaus ein. Höchstwahrscheinlich, da eine Alarmanlage auslöste, verließen die Einbrecher nach kurzer Zeit das Anwesen wieder. Entwendet wurde lediglich etwas Kleingeld. Der entstandene Sachschaden wurde bislang noch nicht beziffert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Leintal unter der Telefonnummer: 07138 81063-0 entgegen.

Obersulm: Einbruch in Bäckerei Zwischen Sonntag 19:00 Uhr und Montag 06:15 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in eine Bäckerei am Marktplatz in Willsbach ein. Es entstand ein Diebstahlsschaden in Höhe von knapp 1.500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Weinsberg unter der Telefonnummer: 07134 992-0 entgegen.

Heilbronn: Versuchter Einbruch in Gartenhaus Zwischen Sonntag 17:00 Uhr und Montag 09:50 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter in ein Gartenhaus im Elsa-Sitter-Weg in Heilbronn einzubrechen. Trotz Einschlagen einer Scheibe gelang es den Tätern nicht, ins Gebäudeinnere zu gelangen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von knapp 150 Euro. Die Polizei in Heilbronn-Sontheim bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 07131 253093.

Heilbronn: Gefährdend Überholender gesucht Am Montagmorgen überholte der Fahrzeugführer eines blauen Audi A4s trotz Gegenverkehrs und unübersichtlicher Strecke zwischen Biberach und Neckargartach mehrere PKW. Nur durch umsichtiges Handeln der folgenden Verkehrsteilnehmer konnte ein Unfall mit dem Überholenden bei dessen Wiedereinscheren vermieden werden. Die Polizei in Heilbronn-Böckingen bittet Zeugen des Vorfalls um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 07131 20406-0.

Heilbronn: Einbruch in Apotheke Zwischen Samstag 13:30 Uhr und Montag 07:20 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in die Markt-Apotheke am Jörg-Ratgeb-Platz in Heilbronn ein. Die Einbrecher entwendeten Medikamente und Bargeld in einem Gesamtwert von ungefähr 6.000 Euro. Die Polizei in Heilbronn bittet Zeugen des Vorfalls um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 07131 104-2514. Stadt- und Landkreis Heilbronn

Beilstein: Vorfahrt genommen Zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am Montagabend in Beilstein. Ein 85-jähriger Mercedesfahrer befuhr gegen 17.30 Uhr die Bahnhofstraße und bog nach links in die Auensteiner Straße ein. Dabei übersah er vermutlich einen von rechts kommenden Opelfahrer. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.00 Euro.

Untergruppenbach: Gegen Hausmauer geprallt Zu einem schweren Verkehrsunfall in Untergruppenbach-Unterheinriet wurden Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei am frühen Dienstag gerufen. Die 28-jährige Fahrerin eines Peugeot befuhr gegen 2.15 Uhr die Abstatter Straße von Untergruppenbach kommend. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, überfuhr einen Lichtmast und prallte im Anschluss gegen eine Gebäudewand. Die eingeklemmte Frau musst von der Freiwilligen Feuerwehr Untergruppenbach, die mit 30 Einsatzkräften im Einsatz war, aus dem Fahrzeug befreit werden. Glücklicherweise erlitt die Frau zwar nur leichte Verletzungen, wurde aber dennoch vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann bislang noch nicht beziffert werden.

Schwaigern: Unfall beim Rangieren - 8.000 Euro Sachschaden Ein Sachschaden von rund 8.000 Euro entstand bei einem Unfall am Sonntag in Schwaigern. Eine 18-jährige Opelfahrerin rangierte mit ihrem Fahrzeug an den Parkplätzen gegenüber des Sportplatzes und stieß dabei mit einem in der Falltorstraße fahrenden Skoda Fabia zusammen.

Heilbronn: Unfall verursacht - geflüchtet - ermittelt Beim rückwärts Ausparken beschädigte eine 43-Jährige mit ihrem Opel Corsa einen geparkten Smart und fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Unfall auf dem Parkplatz eines Heilbronner Elektronikgroßmarktes in der Edison-Straße und informierte die Polizei. Diese konnte die Dame schnell dingfest machen. Mit einer entsprechenden Anzeige muss die 43-Jährige nun rechnen.

Obersulm: Hilti und Aktenkoffer geklaut Ein Gespräch mit einem 40-Jährigen Obersulmer nutzten am Montagabend Trickdiebe in Affaltrach aus. Gegen 19.10 Uhr hatte der 40-Jährige gerade den Kofferraum seines Fahrzeugs ausgeräumt. Unter anderem hatte er einen Aktenkoffer sowie den roten Koffer in der sich eine Bohrmaschine befand auf die Straße Unter den Äckern, hinter seinen Passat gestellt, als er vom Fahrer eines gelben Sprinters angesprochen wurde, ob er sein Fahrzeug verkaufen würde. Nach einem intensiven Gespräch stieg der Fahrer wieder in den Sprinter und fuhr weiter. Wie der 40-Jährige nun feststellen musste, fehlten Aktentasche sowie der rote Koffer samt Bohrmaschine. Eine Fahndung der alarmierten Polizei verlief ohne Erfolg. Zeugen, die Angaben zum Sprinter mit vermutlich rumänischer Zulassung machen können werden gebeten, sich mit der Obersulmer Polizei, Telefon 07130/7077 in Verbindung zu setzen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: