Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: HN-Sontheim:Radfahrer nachträglich verstorben - Gemmingen: Unfallflucht - Schluchtern: Einbruch in Sportheim - Neckarsulm: Rüuberischer Diebstahl

PP Heilbronn (ots) - Pressemitteilung vom 18.01.2014

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Sontheim:Radfahrer von Unfall am Donnerstag nachträglich verstor-ben Der am Donnerstag, kurz nach 12.00 Uhr, in der Spitzwegstraße gestürzte und schwer verletzte 76-jährige Radfahrer, erlag am Freitag, in den Mittagsstunden, im Krankenhaus Ludwigsburg, seinen Verletzungen.

Gemmingen: Unfallflucht Unbekannter Fahrzeuglenker fuhr rückwärts aus dem Parkplatz der Volksbank Gemmingen auf die Eppinger Straße ein. Dabei prallte er gegen die Fahrertür des gegenüber, vor einer italienischen Gaststätte, geparkten PKW Renault Twingo, schwarz. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, suchte der Unfallverursacher das Weite. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Eppingen, Tel.Nr. 07262/60950

Leingarten-Schluchtern: Sportheim von Einbrechern heimgesucht In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen unbekannte Täter in die Sportgaststätte, Breitwiesen , ein. Die unbekannten Täter zersägten auf der Gebäuderückseite Metallverankerungen eines Schutzgitters am Toilettenfensters und konnten so in den Gastraum eindringen. Es wurden dort mehrere Schubladen und Regale durchsucht. Erbeuten konnten die Täter nur etwas Bargeld. Hinweise bitte an das Polizeirevier Lauffen, Tel.Nr. 07133/2090

Neckarsulm: Räuberischer Diebstahl aus Tankstelle Freitagnacht kurz vor Mitternacht betrat ein etwa 40-jähriger Mann die Shell-Tankstelle in der Kanalstraße. Er kaufte dort eine Tafel Schokolade. Anschließend steckte er sich beim Verlassen der Tankstelle noch eine Dose Zigarettentabak in die Jacke und wollte den Kassenraum ohne den Tabak zu bezahlen verlassen. Der 30-jährige Kassierer versucht noch dem Täter noch die Dose wieder wegzunehmen. Dieser schlug um sich, konnte sich losreißen und anschließend Richtung Parkplatz flüchten. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Ca. 40 Jahre alt, vermutlich russische Nationalität, braune kurze Haare, Brillenträger, blaue Jeans, braune Schuhe und schwarzer Mantel. Der Räuber war zur Tatzeit alkoholisiert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Eppingen-Mühlbach: Unfall mit lebensgefährlich verletzter Beifahrerin In der Nacht von Freitag auf Samstag, geriet die 20-jährige Fahrerin eines PKW VW Polo, auf der Rückfahrt von einem Discothekenbesuch, aus bislang ungeklärter Ursache in der Hauptstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen ein das dortiges Gebäudeeck. Der Aufprall war so stark, dass die angegurtete 18-jährige Beifahrerin lebensgefährlich verletzt wurde. Die Fahrerin wurde nur leicht verletzt. Beide jungen Frauen stammen aus Eppingen. Von der Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen.

Main - Tauber - Kreis

Bad Mergentheim: Unfallflucht Freitagabend, gegen 20.00 Uhr, wendet ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Steinbronnenstraße sein Fahrzeug. Dabei stieß er gegen den am Fahrbahnrand geparkten PKW BMW. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 700,-- EUR zu kümmern, flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. Von dem Flüchtenden ist nur bekannt, dass es sich um einen roten PKW gehandelt haben müsste. Hinweise bitte an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel.Nr. 07931/54990.

Tauberbischofsheim: Zeitungen von Vandalen verbrannt Samstagnacht, kurz vor 04.00 Uhr, wurden von unbekanntem Täter insgesamt etwa 300 Zeitungen in der Kapellenstraße, Kreuzung Albert-Schweitzer-Straße zer-stückelt, verknüllt und anschließend verbrannt. Die Zeitungen waren für die Zeitungsausträger abgelegt. Es handelte sich hauptsächlich um Zeitungen der "Fränkischen Nachrichten" und teilweise auch der "Mainpost". Zeugenhinweise an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel.Nr. 09341/811210

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen-Bödigheim: Wohnungseinbruch Im Verlaufe des Freitags nutzten unbekannte Einbrecher, die Abwesenheit der Wohnungsinhaber im Hausener Weg und verschafften sich Zutritt zur Wohnung. Als der 55-jährige Wohnungsinhaber, gegen 20.00 Uhr nach Hause kam, stellte er fest, dass die Terrassentüre aufgebrochen war. Hinter dem Haus konnten von den ermittelnden Beamten, frische Schuhspuren auf der angefrorenen Wiese festgestellt werden. Diese stammten vermutlich von den unbekannten Tätern. Soweit bis jetzt bekannt, wurde aus der Wohnung nichts entwendet. Die Täter wur-den bei der Tatausführung eventuell gestört. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise unter Tel.Nr. 07131/104-4747

Mosbach: Denkmalgeschützte Haushälfte eingestürzt Freitagvormittag stürzte der hintere Teil der ehemaligen Kegelbahn des Hotel "Schwanen" in der Schlossgasse ein. Die denkmalgechützte alte Kegelbahn stürzte teilweise noch auf einen geparkten PKW Rover und beschädigte diesen nicht uner-heblich. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Vertreter des Bauamts und der Stadt Mosbach begutachteten den Schaden vor Ort. Wie es mit dem Gebäude wei-tergeht, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Ebenso noch nichts zur Einsturzursache.

Für Rückfragen stehen wir unter der Tel.Nr. 07131/104-3333 zur Verfügung

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: