Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht des PP Heilbronn, Stand: 13.35 Uhr mit Bericht aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, dem Hohenlohekreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Gundelsheim: Zigarettenautomat aufgebrochen Mit der Aufklärung eines Zigarettenautomatenaufbruchs ist derzeit die Polizei in Gundelsheim beschäftigt. Ein Unbekannter hatte in der Nacht zum Mittwoch den in der Gundelsheimer Kolpingstraße angebrachten Automaten gewaltsam geöffnet und sämtliches Bargeld und Zigaretten daraus entnommen. Die Höhe der Diebstahlsschadens und der angerichtete Sachschaden sind derzeit noch nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Gundelsheim unter der Tel.Nr.: 06269 41041 entgegen.

Massenbachhausen: Einbruch Auf das Massenbachhausener Sportheim in der Jahnstraße hatte es ein bislang Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch abgesehen. Der Einbrecher hatte ein Fenster aufgebrochen und konnte so in das Gebäudeinnere gelangen. Insgesamt erbeutete der Täter dort wenige Euro Bargeld und einen Flachbildfernsehgerät. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Leintal unter der Tel.Nr.: 07138 810630 entgegen. Eppingen: Einbruch Eine geringe Summe Bargeld und einen PC erbeutete ein bislang Unbekannter bei einem Einbruch in eine Firma in der Eppinger Scheuerlesstraße. Der Täter hatte dort in der Nacht zum Mittwoch ein Fenster aufgewuchtet und konnte so in das Innere des Betriebes gelangen. Zusätzlich zu seiner erlangten Beute richtete der Einbrecher auch noch einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Eppingen unter der Tel.Nr.: 07262 6095-0 entgegen.

Bad Rappenau: Einbruch Das Sportheim in Bad Rappenau-Treschklingen, in der Amtshausstraße, war in der Nacht zum Mittwoch das Ziel eines Einbrechers. Der Täter schlug eine Scheibe ein und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. Auf Grund der Spurenlage hatte es der Unbekannte vermutlich gezielt auf Bargeld abgesehen, allerdings fiel ihm nur ein sehr geringer Bargeldbetrag in die Hände. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Rappenau unter der Tel.Nr.: 07264 95900 entgegen.

Bad Friedrichshall-Jagstfeld: Sachbeschädigung Etwa 3.000 Euro Sachschaden richtete ein bislang Unbekannter in der Zeit von Sonntag, 12. Januar, 16.00 Uhr bis Montag, 13. Januar 2014, 16.00 Uhr in der Jagstfelder Salinenstraße an. Der Täter hatte dort an einem geparkten Pkw Astra Kombi die gesamte Karosserie zerkratzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Friedrichshall unter der Tel.Nr.: 07136 98030 entgegen.

Heilbronn/Leingarten: Zwei Auffahrunfälle Zweimal krachte es am Mittwoch in Heilbronn und Leingarten, weil zwei junge Autofahrer nicht aufgepasst hatten. Rückwärts statt vorwärts fuhr ein 25 Jahre alter VW-Fahrer um 16 Uhr beim Heilbronner Europaplatz. Er hielt dort zunächst vor einer roten Ampel an. Als diese schließlich "grün" zeigte, wollte der Mann losfahren, hatte jedoch den falschen Gang eingelegt. Sein VW Golf prallte deshalb gegen den hinter ihm haltenden Audi A 3 eines 20-jährigen Verkehrsteilnehmers. Gegen 18.15 Uhr war ein Lada-Fahrer bei Leingarten unaufmerksam. Als auf der Einbiegespur der Bundesstraße in Richtung Heilbronn eine vor ihm befindliche, 51 Jahre alte Mercedesfahrerin abbremsen musste, erkannte dies der 25-Jährige vermutlich zu spät. Er fuhr mit seinem Fahrzeug auf das Auto der Frau auf. Verletzt wurde niemand. Bei den beiden Unfällen entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Verkehrsunfall Auf etwa 13.000 Euro dürfte sich der Schaden belaufen, welcher am Mittwoch, gegen 14.20 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Bad Mergentheimer Uhlandstraße entstand. Eine 39-jährige Autofahrerin fuhr aus einer Hofeinfahrt heraus und wollte nach links in Richtung Buchener Straße fahren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem Skoda. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Großrinderfeld: Anzeige wegen fehlender Fahrerlaubnis Eine Verkehrskontrolle führten Beamte des Verkehrskommissariats Tauberbischofsheim am Mittwochnachmittag auf einem Parkplatz der Autobahn 81 bei Großrinderfeld durch. Kurz vor 16 Uhr fiel den Ordnungshütern dabei ein Pkw-Gespann auf. Auf dem Anhänger des Skoda Octavias wurden Baustoffe transportiert. Gesteuert wurde das Fahrzeug durch einen 25 Jahre alten Mann. Bei der Vorlage seiner Papiere wurde klar, dass dieser keinen Führerschein für den von ihm gelenkten Fahrzeuganhänger vorweisen konnte. Der Autofahrer bekam deshalb eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Sein Chef, der den Angestellten mit der Fahrt beauftragt hatte, muss nun ebenfalls mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Wertheim: Lkw-Fahrer flüchtet nach Spiegelstreifer Auf der Landesstraße zwischen Wertheim und Freudenberg streiften sich am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, zwei Lastwagen im Begegnungsverkehr. Dabei wurden die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge beschädigt. Während der 47 Jahre alte Fahrer des einen Lkw nach dem Unfall anhielt, suchte der andere Trucker das Weite. Entstanden ist ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Bad Mergentheim: Zeugen gesucht Bereits am Freitag, 10. Januar 2014, gegen 16.00 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 290, bei Bad Mergentheim, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Skoda und einem Daimler-Benz. Eine 32-jährige Skoda-Fahrerin hatte die Bundesstraße von Bad Mergentheim kommend in Richtung Edelfingen befahren und kam dabei aus noch unbekannter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Die entgegenkommende Fahrerin eines Daimler-Benz erkannte dies und bremste ihren Pkw stark ab, konnte jedoch nicht verhindern, dass sich die Außenspiegel der beiden Autos berührten. Am Daimler entstand dabei ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Fahrerin des Skoda fuhr zunächst weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Sie wurde jedoch später ermittelt. Hinsichtlich des genauen Unfallablaufes sucht die Polizei nun Zeugen des Vorfalls. Hinweise nimmt die Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

Hohenlohekreis

Bretzfeld-Schwabbach: Whiskey-Dieb Mehrere Whiskey-Flaschen im Gesamtwert von knapp 200 Euro wollte ein bislang Unbekannter am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, aus einem Discounter in der Schwabbacher Schwabenstraße mitgehen lassen. Der Täter hatte den Alkohol in einer Plastiktragetasche verstaut und wollte den Einkaufsmarkt ohne zu bezahlen verlassen. Mehrere Personen sprachen den Mann auf sein Verhalten an, woraufhin dieser die Tasche abstellte und flüchtete. Wenig später konnte beobachtet werden, wie der verhinderte Dieb in einen rotfarbenen Kleinwagen, eventuell ein Opel-Corsa oder Ford-Fiesta, stieg und von dessen Fahrer mitgenommen wurde. Zeugen des Vorfalls oder Personen die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07946 940010 mit der Polizei Bretzfeld in Verbindung zu setzen.

BAB 6, Gemarkung Öhringen: Sattelzug auf Leitplanke Auf etwa 25.000 Euro dürfte sich der Sachschaden belaufen, welcher am Mittwoch, gegen 07.30 Uhr, auf der BAB 6, Gemarkung Öhringen, Fahrtrichtung Weinsberger Kreuz, bei einem Verkehrsunfall entstand. Der Fahrer eines Sattelzuges war vermutlich infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und rutschte über den Grünbereich auf eine Leitplanke. Zur Bergung des aufsitzenden Fahrzeugs und zur Absicherung der Unfallstelle musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Während der Dauer der Bergemaßnahmen, welche rund 2 ½ Stunden in Anspruch nahmen, bildete sich ein Rückstau von etwa fünf Kilometer.

Künzelsau-Gaisbach: Unfall wegen verlorener Ladung Wegen eines großen Kunststoffteils, welches sich von einem Lkw gelöst hatte, kam es am Mittwoch, gegen 14.20 Uhr, auf der Bundesstraße 19, zwischen Gaisbach-Süd und Gaisbach-Nord zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines weißen Lkw mit grauer Plane war in Richtung Schwäbisch Hall unterwegs und verlor dabei vermutlich eine Staukastenkunststoffabdeckung. Dieses Teil wurde auf einen Pkw VW-Golf geschleudert, wodurch ein Schaden von über 3.000 Euro entstand. Der Fahrer des Lkw hatte offenbar noch kurz seine Fahrt verzögert, fuhr dann jedoch weiter. Hinter dem Lastwagen müssten sich mehrere Pkw befunden haben, sodass der Vorfall mit großer Wahrscheinlichkeit von einem Autofahrer beobachtet wurde. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Künzelsau unter der Tel.Nr.: 07940 940-0 entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Schefflenz: Unfallflucht Wie der Polizei erst nachträglich gemeldet wurde, ereignete sich bereits am Montag, 13. Januar 2014, gegen 19.00 Uhr, in der Schefflenzer Mittelstraße ein Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz wurde hierbei beim Befahren der Mittelstraße von einem schwarzen VW-Lupo geschnitten. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste der 19-Jährige nach rechts ausweichen, kam gegen den Bordstein, geriet danach ins Schleudern und prallte gegen eine Garage. Die Fahrerin des VW-Lupo hielt nach dem Unfall kurz an und fuhr dann in Richtung Unterschefflenz davon. Die Frau soll etwa 35 bis 40 Jahre alt gewesen sein, ist zirka 180 cm groß, hatte blonde, gelockte, schulterlange Haare und war mit einer Jeanshose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Schefflenz unter der Tel.Nr.: 06293 233 entgegen.

Mosbach: Spiegel abgefahren In der Zeit zwischen Montagabend und Mittwochmittag hat ein unbekannter Fahrzeugführer in Mosbach den Außenspiegel eines in der Pfalzgraf-Otto-Straße geparkten Opel Astra abgefahren und dabei einen Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro angerichtet. Anschließend machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub. Eine Polizeistreife entdeckte den Schaden zufällig bei einer anderweitigen Unfallaufnahme und kontaktierte den 19 Jahre alten Fahrzeughalter. Der junge Mann hatte den Vorfall bis dahin noch nicht bemerkt. Eventuelle Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 809-0, entgegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: