Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 15.01.2014 - Stand: 15.40 Uhr

Heilbronn (ots) - PRESSEMITTEILUNG vom 15.01.2014

Main-Tauber-Kreis Bad Mergentheim: Betrunken auf Fahrrad Einen Wert von rund 1,8 Promille stellten Beamte des Polizeireviers Bad Mergentheim am Dienstagabend bei einem 49-jährigen Radfahrer fest. Dieser war gegen 18.50 Uhr ohne Licht in der Seegartenstraße unterwegs. Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise entschlossen sich die Beamten den Radler zu kontrollieren. Eine Blutprobe war obligatorisch. Großrinderfeld / BAB: Tier von Pkw erfasst Zum Zusammenstoß mit einem Fuchs kam es am Dienstagabend auf der Bundesautobahn A81 bei Großrinderfeld. Eine 32-Jährige befuhr die Autobahn mit ihrem Pkw in Richtung Stuttgart. Zwischen der Landesgrenze und der Anschlussstelle Tauberbischofsheim rannte plötzlich ein Fuchs über die Fahrbahn und wurde vom Audi der 32-Jährigen erfasst und getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Lauda-Königshofen: Unfall Vermutlich beim Ausparken übersehen hatte eine 46-Jährige den Pkw einer 22-Jährigen, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Gegen 12.35 Uhr fuhr die 46-Jährige mit ihrem Peugeot rückwärts aus einem Parkplatz neben der Straße des I-Parks Tauberfranken und prallte gegen den Ford einer heranfahrenden 22-Jährigen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Külsheim: Automaten in Sporthalle aufgebrochen Ein bislang Unbekannter drang zwischen Donnerstag und Sonntag in die beiden Umkleidekabinen der Sporthalle des ehemaligen Kasernengeländes ein und hebelte die dortigen Duschautomaten auf. Hiernach entwendete er Münzgeld aus den beiden Automaten. Dem Diebstahlsschaden steht ein weit größerer Sachschaden gegenüber. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wertheim unter der Telefonnummer: 09342 9189-0 gerne entgegen.

Lauda-Königshofen: Unglücklich Verletzter durch Verkehrsunfall Am Dienstagmorgen kam es um kurz vor 08:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B 290. Der 27-jährige Lenker eines Daimler-Benz PKWs fuhr von Gerlachsheim kommend in Richtung Tauberbischofsheim, als ihm der 44-jährige Führer eines VW Passats entgegenkam. Da sich offensichtlich einer der Fahrer nicht ausreichend an das Rechtsfahrgebot hielt, kamen sich beide Fahrzeuge so nahe, dass sich deren Außenspiegel der Fahrerseiten berührten. Der Außenspiegel des Passats wurde hierbei so stark gegen die Scheibe von dessen Fahrertüre gedrückt, dass die Scheibe zerbrach. Durch die Splitter wurde der 44-Jährige leicht im Gesicht verletzt. An beiden Fahrzeugen wurden die Außenspiegel der Fahrerseite zertrümmert. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt zirka 800 Euro.

Weikersheim: Unfallflucht in der Karl-Ludwig-Straße Am Dienstagvormittag verursachte ein bislang unbekannter PKW-Lenker im Zeitraum 08:30 - 12:30 Uhr in der Karl-Ludwig-Straße einen Verkehrsunfall. Vermutlich beim Rückwärtsausparken war er gegen einen entgegen der Fahrtrichtung vor dem Gebäude der Volksbank Vorbach-Tauber abgestellten PKW der Marke Daimler-Benz gestoßen. Ohne seinen verkehrsrechtlichen Pflichten nachgekommen zu sein, entfernte sich der Unfallverursacher im Anschluss widerrechtlich von der Unfallstelle. An der hinteren Stoßstange des geschädigten Daimlers war ein Sachschaden in Höhe von zirka 1000 Euro entstanden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Weikersheim unter der Telefonnummer: 07934 9947-0 gerne entgegen.

Creglingen: Dieseldiebstahl Zwischen Montag 17:30 Uhr und Dienstag 07:00 Uhr brach ein bislang unbekannter Täter den Tankdeckel eines in der Industriestraße auf dem Waschplatz der BAG geparkten Volvo LKWs auf und zapfte zirka 350 Liter Diesel aus dem Tank ab. Den Tankdeckel nahm der Täter vermutlich mit. Der Diebstahlsschaden wird auf zirka 500 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Weikersheim unter der Telefonnummer: 07934 9947-0 gerne entgegen. Wertheim: Verkehrsunfall durch Vorfahrtsverletzung Am Dienstag kam es gegen 15:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Der 43-Fahrer eines Peugeot 307 befuhr die Alte Heerstraße von Sachsenhausen kommend in Richtung Reicholzheim-Altstadt. An der Kreuzung Alte Heerstraße / Richolfstraße (L 506) missachtete er die Vorfahrt eines 56-jährigen Fahrers eines Ford Fiestas, der die L 506 aus Richtung Bronnbach befuhr. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Gesamtsachschaden beträgt zirka 7.000 Euro.

Wertheim: Unfallflucht in der Wendelin-Rauch-Straße Am Dienstag kam zwischen 8:30 und 14:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des am Seniorenheims in Freudenberg. Der Parkplatz wird hauptsächlich durch Mitarbeiter einer angrenzenden Möbelfirma genutzt, ist jedoch für jedermann zugänglich. Der bislang unbekannte Unfallverursacher war vermutlich beim Rückwärtseinparken mit seiner Anhängerkupplung gegen das Kennzeichen des geschädigten Daimler-Benz SLK gefahren. Hierbei wurde dessen Frontstoßstange verschoben, wodurch ein Schaden von zirka 1.000 EUR entstand. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wertheim unter der Telefonnummer: 09342 9189-0 gerne entgegen.

Wertheim: Sachbeschädigung an Kinofassade Zwischen Samstag und Sonntag beschmierten bislang unbekannte Täter mit einem schwarzen Filsstift die Treppe, Fassade und linke Türe des Broadway-Kinos in der John-F.-Kennedy-Straße. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1.000 Euro. Auf die Türe wurde Mark+Sabrina / Sina geschrieben, die Treppe wurde mit einem Herz bemalt und die Wand wurde beschmiert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wertheim unter der Telefonnummer: 09342 9189-0 gerne entgegen.

Hohenlohekreis Künzelsau: Auto gestreift und geflüchtet Einen Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro richtete ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagnachmittag in Künzelsau an. Ihren Renault Twingo stellte eine 59-jährige Frau gegen 16.10 Uhr auf dem Parkdeck 2 eines Lebensmitteldiscounters ab. Als sie zwanzig Minuten später zurückkam stellte sie fest, dass ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen den Renault gefahren war und diesen beschädigt hatte. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Künzelsauer Polizei unter Telefon 07940/9400 in Verbindung zu setzen. Öhringen: Mutter und Sohn beim Ladendiebstahl gestellt Am Dienstag, gegen 14:30 Uhr, wurde ein 31-jähriger Mann der mit seiner 61-jährigen Mutter in einem Discounter einkaufte von einem Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er Waren, die seine Mutter in den Einkaufswagen gelegt hatte, in eine mitgeführte Einkaufstasche umlagerte. Hiernach hing er seine Jacke über die Einkaufstasche, sodass die Tasche nicht mehr zu sehen war. Seine Mutter schaute sich bei diesem Vorgang mehrfach um, höchstwahrscheinlich um abzusichern, dass sie nicht beobachtet werden. Nachdem an der Kasse nur die Ware im Einkaufskorb bezahlt worden waren, stellte der Ladendetektiv das Paar und überstellte es der Polizei. Beide haben nun mit einer Anzeige wegen gemeinschaftlichem Ladendiebstahl zu rechnen.

Neckar-Odenwald-Kreis Mosbach: Unfall mit Wildschwein Zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Wildschwein kam es am Dienstagmorgen in Mosbach. Eine 31-Jährige befuhr den Verbindungsweg zwischen dem Flugplatz Lohrbach und der Landesstraße 527, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte und mit dem Ford der 31-Jährigen zusammenprallte. Das verletzte Tier rannte weiter und verschwand im Wald. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 750 Euro. Haßmersheim: Zigarettenautomat aufgebrochen Dass er gerade beobachtet, wie ein Mann einen Zigarettenautmaten leert nachdem er ihn aufgebrochen hatte, meldete am Mittwoch, gegen 0.25 Uhr, ein Anwohner der Mosbacher Polizei. Dieser würde sich zudem verstecken, sobald sich ein Fahrzeug nähert. Drei Streifen fuhren sofort an den Einsatzort, in die Haßmersheimer Theodor-Heuss-Straße. Beim Eintreffen der Beamten war der Unbekannte bereits Richtung Friedhof geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem schwarz gekleideten, etwa 1,80 Meter großen Mann mit muskulöser Figur und schwarzer Mütze blieb ohne Erfolg. Wie die Ordnungshüter bei einer Überprüfung feststellten fehlten neben sämtlichen Zigarettenschachteln auch das Münzgeld. Die Höhe des Sachschadens kann bislang nicht geschätzt werden. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben werden gebeten, diese bei der Polizei Mosbach unter Telefon 06261/809-0 zu melden. Buchen: Unfall Am Haag Eine 19-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Dienstagabend die leicht abschüssige Straße Am Haag in Buchen. Vermutlich zu spät erkannte die Fahranfängerin, dass sich der Verkehr vor ihr auf der Straße staute. Sie bremste ihren Matra stark ab und steuerte nach links, um zu verhindern, dass sie gegen das Heck eines wartenden Pkw prallt. Dabei prallte sie nahezu frontal mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammen. Beide Insassen blieben glücklicherweise unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Mosbach-Neckarelz: PKW zerkratzt

Am Vormittag des 07.01.2014 zerkratze ein bislang Unbekannter einen in der Heidelberger Straße abgestellten silbernen Daimler Benz, der im Bereich der APG-Sporthalle abgestellt war. Der Sachschaden wird auf zirka 1.200 geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Diedesheim unter der Telefonnummer: 06261 67579 entgegen.

Mosbach: Auffahrunfall Vermutlich einen Moment unachtsam war der 43-jährige Fahrer eines Daimler-Benz am Dienstag in Mosbach und fuhr gegen das Heck eines vorausfahrenden Pkw. Gegen 17.30 Uhr war der 43-Jährige mit seinem Pkw auf der Neckarburkener Straße unterwegs. An einer roten Ampel bremste die 52-jährige Lenkerin eines vorausfahrenden VW Polo ab. Dies erkannte der 43-Jährige zu spät und prallte mit seinem Pkw auf den VW. Die 52-Jährige wird beim Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000.- Euro. Walldürn: Unfallflucht in der Otto-Hahn-Straße Zwischen Montag und Dienstag wurde bei einem Verkehrsunfall in der Otto-Hahn-Straße ein Kabelverteilerschrank beschädigt. Der Verursacher fuhr vermutlich beim Rückwärtsfahren oder Wenden an den Verteilerkasten und zerstörte diesen fast vollständig. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne seiner Feststellungspflicht nachgekommen zu sein. Anhand der Spurenlage müsste es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen LKW, eventuell mit Anhänger handeln. Über die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nichts bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Buchen unter der Telefonnummer: 06281 904-0 gerne entgegen. Buchen-Bödigheim: Kupfer entwendet Zwischen Montag, dem 16. Dezember 2013 und Montag dem 13. Januar 2014 montierten bislang unbekannte Täter fachgerecht die beiden Fallrohre (Höhe 2 Meter) aus Kupfer am Betriebsgebäude des Hochwasserzweckverbandes Seckach / Kirnau ab und entwendet diese. Der Diebstahlschaden beträgt zirka 600 EUR. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Buchen unter der Telefonnummer: 06281 804-0 gerne entgegen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn Güglingen: Nachtrag zum schweren Unfall -Zeugen gesucht Der Gesundheitszustand der 24 Jahre alten Frau, die am Dienstag bei Güglingen an einem schweren Verkehrsunfall beteiligt gewesen ist, ist nach wie vor äußerst lebensbedrohlich einzustufen. Die Lauffener Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter 07133/2090 zu melden. Nordheim: Zigarettenautomat aufgebrochen Einen Zigarettenautomat brach ein bislang unbekannter Täter zwischen Montagabend 18 Uhr und Dienstag, 21.15 Uhr, in Nordheim auf. Der in der Brackenheimer Straße Ecke Kreuzstraße aufgestellte Automat wurde mit einem Werkzeug aufgebrochen, wodurch die Zigarettenschachteln herausgenommen werden konnten. Der Sachschaden am Automaten beträgt mehrere hundert Euro. Der Wert des entstandenen Diebesgutes kann bislang noch nicht geschätzt werden. Zeugenhinweise bitte an die Lauffener Polizei, Telefon 07133/2090. Neckarsulm: Glück gehabt - Unfall auf B27 Mit glücklicherweise nur leichten Verletzungen wurde am Dienstagabend ein 50-Jähriger nach einem Verkehrsunfall bei Neckarsulm ins Krankenhaus gebracht. Gegen 19.50 Uhr befuhr der 50-Jährige mit seinem Hyundai die Bundesstraße 27 und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Indem er sein Fahrzeug nach links steuerte versuchte der Fahrer einen Unfall zu verhindern, geriet jedoch ins Schleudern und schlitterte quer über die Fahrbahn, wo der Pkw gegen eine Mauer prallte. Von dieser wurde er erneut abgewiesen und kam schließlich auf einer Sperrfläche zwischen den beiden Richtungsfahrbahnen zum Stehen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Lauffen: Unfallflucht - Zeugen gesucht Auf und davon gemacht hatte sich am Dienstagabend eine vermutlich 54-jährige Fahrerin eines VW Passats in Lauffen, nachdem sie mit ihrem Pkw gegen ein geparktes Fahrzeug gefahren war. Gegen 20.20 Uhr fuhr die Passatfahrerin den Reisweg in Richtung Rieslingstraße und streifte auf Höhe des Gymnasiums ein am Fahrbahnrand abgestelltes Fahrzeug. Eine Zeugin, die mit ihrem Auto hinter dem Passat fuhr, verfolgte den Pkw und konnte die Fahrerin im weiteren Verlauf dazu bewegen, zurück an den Unfallort zu fahren. Noch ehe die Polizei eintraf setzte sich die Dame wieder in ihr Fahrzeug und fuhr davon. Zeugen hörten einen Schlag, als der Passat in die Rieslingstraße eingebogen war. Möglicherweise fuhr die Frau erneut gegen ein Fahrzeug. Bei einer Überprüfung der Ordnungshüter konnten diese jedoch keinen beschädigten Pkw feststellen. Eine Fahndung nach dem Passat sowie eine Überprüfung der Adresse des Fahrzeughalters blieben ohne Erfolg. Aufgrund der Beschreibung dürfte es sich bei der Fahrerin des Passats um die 54-Jährige Fahrzeughalterin handeln. Weitere Ermittlungen dauern derzeit an. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lauffen, Telefon 07133/2090, in Verbindung zu setzen. Heilbronn: 51-Jährigen zusammengeschlagen - Zeugen gesucht Nach einer gefährlichen Körperverletzung in der Heilbronner Innenstadt sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls. Ein 51-Jähriger war gegen 21.30 Uhr zunächst in Begleitung einer 35-jährigen Frau zu Fuß in der Fleiner Straße unterwegs. Da diese kurz zur Toilette musste trennten sich die beiden kurzzeitig. Als die Frau etwa 15 Minuten später zurückkam stellte sie fest, dass ihr Begleiter verletzt ist. Vermutlich war der 51-Jährige von einer oder mehreren, bislang unbekannten Personen angegriffen, geschlagen und verletzt worden, weshalb die Polizei gerufen wurde. Zeugen, die etwaige Übergriffe beobachtet habe, oder weitere sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten sich unter 07131/104-2500, mit der Heilbronner Polizei in Verbindung zu setzen. Bad Rappenau: Betrunken hinterm Steuer Einen Sachschaden von rund 8.000 Euro verursachte am Dienstagabend ein betrunkener Autofahrer in Bad Rappenau. Der stark alkoholisierte 63-Jährige befuhr mit seinem Pkw Kia gegen 20.30 Uhr die Heilbronner Straße und streifte auf Höhe der Kirche den entgegenkommenden VW Golf einer 22-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Ordnungshüter, dass der Kia-Fahrer nach Alkohol riecht, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von knapp 2,5 Promille. Neben einer Blutprobe musste der 63-Jährige auch seinen Führerschein abgeben. Ellhofen: Trickdiebe in Einkaufsmarkt Beim Versuch mehrere Packungen Tabak zu stehlen wurden am Dienstagabend drei bislang unbekannte Diebe ertappt. Gegen 18.15 Uhr bemerkte eine Angestellte, dass sich eine Frau sowie zwei Männer auffällig im Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße in Ellhofen benehmen und beobachtete diese. Plötzlich ging die Frau aus der Gruppe an der Kasse vorbei, ohne irgendwelche Waren zu bezahlen. Dabei wird sie von der Angestellten verfolgt. Die Diebin rennt los und wirft auf ihrer Flucht eine große Umhängetasche mit verschiedenen Tabakdosen und Großpackungen weg. Auch den beiden Männern gelingt es unerkannt zu flüchten. Wie sich weiterhin herausstellte, hatte das Trio mehrere Packungen Tabak an einen unauffälligen Ort abgelegt. Vermutlich um diese zu einem späteren Zeitpunkt abzuholen. Eine Fahndung der Weinsberger Polizei blieb erfolglos. Zeugen melden sich bitte unter 07134/9920. Eppingen: Unfallflucht - Zeugen gesucht Nach einer Unfallflucht am Dienstag auf der Kreisstraße 2058 zwischen Eppingen-Elsenz und Sinsheim-Rohrbach sucht die Polizei Zeugen. Der bislang unbekannte Fahrer eines BMW geriet gegen 17.30 Uhr in Höhe eines Aussiedlerhofes zu weit auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines entgegenkommenden Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, weshalb sich die Fahrzeuge an den Außenspiegeln streiften. Ohne Anzuhalten fuhr der Fahrer des BMW weiter. Wie die Beamten der Unfallfluchtermittlungsgruppe in Erfahrung bringen konnten, dürfte es sich bei dem BMW um ein Fahrzeug außer der 5er Reihe, Typ 93 oder einen BMW aus der 3er Serie, Typ 36, handeln. Dieser müsste am linken Außenspiegel beschädigt sein. Zeugen melden sich bitte bei der Verkehrspolizeidirektion in Weinsberg, Telefon: 07134/5130. Widdern: PKW von BAB 81 abgekommen, 12.000 Euro Sachschaden Am Dienstag, gegen 14:10 Uhr, befuhr ein 40-Jähriger mit seinem PKW den linken Fahrstreifen der BAB 81 zwischen den Anschlussstellen Widdern und Osterburken. Vermutlich aufgrund einer Überreaktion kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die Mittelleitplanke. Der entstandene Gesamtschaden beträgt zirka 12.000 Euro.

Heilbronn: Abbiegefehler führt zu 14.000 Euro Sachschaden Am Dienstag, gegen 13:15 Uhr, befuhr ein 53-Jähriger mit seinem VW-Caddy die Pfaffenstraße in Heilbronn. Als er nach links in ein Firmengrundstück abbiegen wollte übersah er vermutlich den ihm entgegenkommenden PKW Daimler Benz einer 32-Jährigen und kollidierte frontal mit diesem. Da alle Beteiligten angegurtet waren, blieben sie unverletzt. Der Gesamtschaden an beiden PKW beträgt etwa 14.000 Euro. Neudenau: Krippenfiguren aus Stadtpfarrkirche entwendet Am Sonntagnachmittag, zwischen 13:30 Uhr und 17:30 Uhr, entwendete ein bislang Unbekannter in der Stadtpfarrkirche St. Laurentius zwei Figuren aus der Weihnachtskrippe. Es handelt sich um einen Hirten mit Schaf und um eine Frau mit einem Eierkorb. Letztere Figur ist aus dem Jahr 1948 und ihre Grundplatte hat einen Längsriss. Bereits zwischen Sonntag, dem 05. Januar 2014 und Montag, dem 06. Januar 2014 waren drei Figuren aus der Weihnachtskrippe entwendet worden. Es handelte sich damals um einen Hirten mit Dudelsack, eine Frau mit Kind und um ein Gänsepaar. Alle Sakralgegenstände sind handgeschnitzt und aus Lindenholz. Der Wert des gesamten Diebesgutes beläuft sich auf mehrere 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizei in Bad Friedrichshall unter der Telefonnummer: 07136 9803-0 gerne entgegen. Heilbronn: Randalierer in Diskothek Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 03:00 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Heilbronner Diskothek im Weipertzentrum in der Etzelstraße. Ein 23-Jähriger hatte zunächst einen anderen Gast geschlagen und war daraufhin der Lokals verwiesen worden. Als er von seinen Begleitern zum Ausgang geleitet wurde, schlug er dort einem Türsteher mit der Faust ins Gesicht. Als seine Begleiter ihn weiter zum Parkplatz bringen wollten, setzte er sich auch dagegen zur Wehr und schlug auf ebendiese ein. Durch deren Gegenwehr wurde der Randalierer so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Heilbronn: Zigarettenautomat aufgebrochen Zwischen Sonntag und Montag hebelte ein bislang Unbekannter in der Schäuffelenstraße einen Zigaretten-Wandautomaten auf und entwendete aus dem Automateninnern Zigarettenpackungen und Bargeld. Insgesamt entstand ein Diebstahls- und Sachschaden in Höhe von zirka 2250 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heilbronn unter der Telefonnummer: 07131 104-2500.

Neckarsulm: Diebstahl von Sanitärteilen Unbekannte Täter entwendeten zwischen Donnerstag, dem 12. Dezember 2013 und Mittwoch, dem 08. Januar 2014 diverse Sanitärartikel auf einer Baustelle in der Audi AG Straße. Es handelt sich um zwei Automatikbatterien inklusive Stromversorgung, 22 normale Einhebelmischbatterien, drei WC-Drückerplatten, 25 Eckventile, zwei Siphons, drei Kombieckventile und zwei Auslaufventile. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert in Höhe von zirka 3400 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Neckarsulm unter der Telefonnummer: 07132 9371-0 gerne entgegen. Leingarten: Zigarettenautomaten aufgebrochen Zwischen Donnerstag, dem 02. Januar und Mittwoch, dem 08. Januar wurden in der Eppinger Straße in Schluchtern zwei Zigarettenautomaten aufgebrochen. Während der erste Aufbruch im Versuchsstadium endete, gelang es dem Täter aus dem zweiten Automat Zigarettenpackungen und Bargeld zu entwenden. Insgesamt entstand ein Diebstahls- und Sachschaden in Höhe von zirka 2550 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Leintal unter der Telefonnummer: 07138 81063-0 entgegen. Leingarten: Weiterer Zigarettenautomaten aufgebrochen In der Nacht von Dienstag, dem 07. Januar und Mittwoch, dem 08. Januar wurde in der Heilbronner Straße in Großgartach ein Zigaretten-Wandautomaten aufgebrochen. Aus dem Automateninnern entwendete der bislang unbekannte Täter Zigarettenpackungen und Bargeld. Insgesamt entstand ein Diebstahls- und Sachschaden in Höhe von zirka 2250 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Leintal unter der Telefonnummer: 07138 81063-0 entgegen.

Nordheim: PKW zerkratzt Ein bislang unbekannter Täter zerkratze zwischen Samstag und Montag die komplette linke Seite eines in der Wiesenstraße abgestellten PKWs Fiat 500, wodurch an diesem ein Sachschaden in Höhe von zirka 1.500 Euro entstand. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Lauffen unter der Telefonnummer: 07133 209-0 entgegen.

Untergruppenbach: Unfallflucht auf der K 2155 Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker befuhr zwischen dem 01. und 10. Januar die K 2155 von der Waldkreuzung in Richtung Untergruppenbach. In einer Linkskurve kam er vermutlich infolge nichtangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Dort beschädigte er einen Wildzaun auf eine Länge von zirka 23 Metern sowie sechs Befestigungspfosten aus Holz. Nach weiteren 20 m Fahrt kam er schlussendlich auf einem Baumgrundstück im Gewann Heßler zum Stehen. Dort konnte auch der Wildzaun vorgefunden werden. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Vermutlich war er mittels eines Traktors aus dem Grundstück gezogen worden. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Weinsberg unter der Telefonnummer: 07134 992-0 gerne entgegen.

Neckarsulm: Unfallflucht in der Goethestraße Zwischen dem 13. und 14. Januar 2014 beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Vorbeifahren einen in der Goethestraße gegenüber der Einmündung des Kerschensteiner Weges geparkten Chevrolet Cruze. An ebendiesem entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Ohne sich um die Schadensregulierung gekümmert zu haben, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend widerrechtlich von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Neckarsulm unter der Telefonnummer: 07132 9371-0 gerne entgegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: