Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 14.01.2014 - stand 13.50 Uhr

Heilbronn (ots) - PRESSEMITTEILUNG vom 14.01.2014

Stadt- und Landkreis Heilbronn:

Eppingen: In Gewahrsamszelle übernachtet Weil er eine ganze Stunde lang die Beamten des Eppinger Reviers belästigt hatte, musste er seinen Rausch in einer Gewahrsamszelle ausschlafen. Am Dienstag, gegen 1.45 Uhr läutete der 34-Jährige am Dienstsitz der Ordnungshüter und bat darum einen Kollegen zu sprechen. Dieser befand sich aber nicht im Dienst, weshalb man den 34-Jährigen bat, zu einem anderen Zeitpunkt wiederzukommen. Da sich dieser gänzlich uneinsichtig zeigte und nicht gehen wollte, wurde ihm ein Platzverweis ausgesprochen. Aber auch diesen schien der aus Äthiopien stammende Mann nicht ernst zu nehmen, weshalb er weiterhin gegen die Rollläden des Gebäudes klopfte. Gegen 2.35 Uhr versuchte der 34-Jährige schließlich über das Einfahrtstor zum Hof des Reviers zu klettern. Dabei stürzte er und blieb bäuchlings liegen. Verletzungen erlitt er bei seinem Sturz glücklicherweise nicht, musste jedoch die Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen.

Heilbronn: In Krankenhaus randaliert Zwei Streifen des Böckinger Polizeireviers wurden am Montagabend alarmiert, nachdem ein 66-Jähriger im Krankenhaus randalierte und einen 40-jährigen Angestellten verletzte. Weil er stark alkoholisiert gestürzt war und sich dabei Verletzungen zugezogen hatte, war der 66-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort fing er an zu randalieren und schlug auch nach einer Krankenschwester, die nicht getroffen wurde. Der 66-Jährige ließ sich nicht beruhigen, weshalb ein 40-jähriger Angestellter des Sicherheitsdienstes gerufen wurde. Mit der Faust erhielt er von dem 66-Jährigen einen Schlag ins Gesicht und wurde dabei verletzt. Erst als die alarmierten Polizeibeamten eintrafen, ließ sich der Randalierer beruhigen.

Untergruppenbach: BMW ausgebrannt Vermutlich wegen eines technischen Defekts fing ein BMW am Montagabend auf der BAB A 81 Feuer und brannte komplett aus. Gegen 21 Uhr befuhr der 49-Jährige mit seinem BMW, an dem ein beladener Fahrzeuganhänger angebracht war, die Autobahn aus Richtung Stuttgart kommend in Richtung Weinsberger Kreuz. Kurz vor dem Parkplatz Grafenwald wurde er von einem anderen Autofahrer auf das Feuer aufmerksam gemacht und konnte in den Parkplatz einfahren. Der Versuch, den Brand mittels zweier Feuerlöscher zu löschen, misslang. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Pkw bereits in Flammen. Der Anhänger, auf dem ein Jeep transportiert worden war, konnte abgehängt und in sicherer Entfernung abgestellt werden. Die Feuerwehr war mit insgesamt 12 Einsatzkräften im Einsatz und löschte das brennende Fahrzeug. Die Höhe des Sachschadens in bislang nicht bekannt.

Heilbronn: VW Caddy und Fahrer gesucht Zum Zusammenstoß zweier Radfahrer kam es am Montagvormittag in Heilbronn. Ein 41-Jähriger Mountainbike-Fahrer befuhr um 10.20 Uhr die Schaeuffelenstraße auf dem Radweg in Richtung Innenstadt. An der Einfahrt zu einem türkischen Lebensmittelmarkt wollte zu diesem Zeitpunkt der bislang unbekannte Fahrer eines silbernen VW Caddy herausfahren und stoppte auf dem Radweg. Um einen Unfall zu vermeiden bremste der 41-Jährige sein Rad ab und wich nach rechts aus. Dort prallte er mit einer entgegenkommenden Radfahrerin zusammen, wodurch diese stürzte und sich leicht verletzte. Der 41-Jährige trug einen Fahrradhelm. Der Fahrer des VW fuhr weiter. Möglicherweise hat dessen Fahrer den Unfall nicht bemerkt. Der Sachschaden blieb gering. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere eine Fußgängerin die mit ihrem Hund Gassi ging und zur Unfallstelle kam, sich unter Telefon 07131/104-2500 zu melden.

Hohenlohekreis Öhringen: Nach Randale in Gewahrsamszelle übernachtet Weil er in der Nacht zum Dienstag vermutlich wegen übermäßigen Alkoholkonsums auf der Öhringer Herrenwiese stürzte und sich dabei im Gesicht verletzt hatte, musste ein 39-jähriger Mann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Dies schien ihm nicht zu gefallen, weshalb er dort anfing zu randalieren. Eine Streife des örtlichen Reviers wurde alarmiert und nahm den Randalierer kurzerhand mit. Seinen Rausch musste der in Öhringen wohnhafte Mann in einer Gewahrsamszelle ausschlafen.

Bretzfeld: Von der Fahrbahn abgekommen - Person leicht verletzt Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend bei Bretzfeld wurde die 24-jährige Fahrerin eines Citroens leicht verletzt. Die junge Frau befuhr mit ihrem Pkw die Kreisstraße von Waldbach in Richtung Rappach und geriet in den Grünstreifen. Bei dem Versuch einen Unfall zu verhindern geriet das Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanken. Dabei verletzte sich die Fahrerin leicht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Öhringen: Auf Opel aufgefahren Ein Sachschaden von mindestens 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag in Öhringen. Ein 32-jähriger Mercedesfahrer befuhr gegen 11.30 Uhr die Neuenstadter Straße und bemerkte zu spät, dass der 37 Jahre alte Fahrer eines vorausfahrenden Opel Astra, in Höhe des Ohrntal-Rings, abbremsen musste und fuhr ins Heck des Pkw. Beide Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Künzelsau: Auto übersehen Ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand bei einem Unfall am Montag in Künzelsau. Ein Toyotafahrer bog von der Allee nach rechts in die Stuttgarter Straße ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines aus Richtung Gaisbach kommenden Ford, der die Kreuzung geradeaus in Richtung Morsbach befahren wollte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Informationstafel in Brand gesetzt Einen Sachschaden von mehreren hundert Euro verursachte ein bislang unbekannter Täter am Montagabend in Wertheim. An einer Bushaltestelle Am Reinhardshof steckte dieser gegen 21.10 Uhr auf bislang unbekannte Art eine 1 Meter mal 1,5 Meter große Info-Tafel in Brand. Das Feuer erlosch von selbst. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09342/91890 mit der Wertheimer Polizei in Verbindung zu setzen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Auffahrunfall Einen Sachschaden von rund 5.500 Euro verursachte eine 24-Jährige Opelfahrerin am Montag in Adelsheim. Zu spät erkannte die junge Frau, dass der 46-jährige Fahrer eines Opel Vectras von der Lachenstraße in die Industriestraße einbiegen wollte und fuhr mit ihrem Fahrzeug ins Heck des Pkw. Beide Unfallbeteiligten wurden dabei leicht verletzt.

Buchen: Unfallflucht - Zeugen gesucht Zeugen einer Unfallflucht sucht derzeit die Buchener Polizei. Am Sonntag, zwischen 1.30 Uhr und 6.30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Pkw-Lenker mit seinem Fahrzeug den auf einem Parkplatz Am Hohen Markstein abgestellten Lancia. Im Anschluss fährt er weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von rund mehreren hundert Euro zu kümmern. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter Telefon 06281/904-0.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: