Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 10.20 Uhr, mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, Hohenlohekreis, Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Mudau: Vereiste Scheiben Vermutlich wegen total vereister Scheiben geriet am Sonntag, gegen 18.50 Uhr, der Fahrer eines Pkw Dacia auf der Landstraße 523 bei Mudau auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen entgegenkommenden VW. Die Scheiben des Dacia waren sogar noch vereist, als die Polizei am Unfallort eintraf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden dürfte bei rund 2.500 Euro liegen.

Obrigheim: Unfallflucht Auf etwa 3.000 Euro dürfte sich der Schaden belaufen, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Montag, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr, an einem in der Obrigheimer Schubertstraße geparkten BMW anrichtete und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der BMW war im Bereich des Gebäudes Nr. 3 geparkt und wies an der hinteren linken Tür deutliche Schäden auf. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Mosbach unter der Tel.Nr.: 06261 8090 entgegen.

Adelsheim: Unfallflucht Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer streifte beim Vorbeifahren einen Opel und riss dabei dessen Außenspiegel ab. Der Vorfall ereignete sich am Montag, gegen 14.40 Uhr, auf der Adelsheimer Marktstraße. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war der Unfallverursacher in Richtung Osterburken unterwegs. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 06281 9040 bei der Polizei Buchen zu melden.

Mosbach: Unfall Auf rund 7.500 Euro beläuft sich der Sachschaden, welcher am Montag, gegen 11.15 Uhr, auf der Neckarelzer Straße in Mosbach bei einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw entstand. Ein 31-Jähriger hatte beim Rückwärtsfahren auf dem Gelände einer Tankstelle einen hinter ihm stehenden Nissan vermutlich übersehen und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde niemand.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Unfallflucht Auf fast 1.000 Euro dürfte sich der Schaden belaufen, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Mittwoch, 08. Januar, 07.00 Uhr bis Samstag, 11. Januar 2014, 16.00 Uhr, an einem in der Bad Mergentheimer Straße "Drillberg" geparkten Ford anrichtete und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. An dem abgestellten Fahrzeug wurde die Fahrertür erheblich beschädigt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

Bad Mergentheim: Einbruchsversuch Eine Firma in der Bad Mergentheimer Rotkreuzstraße war in der Nacht zum Samstag das Ziel eines Einbrechers. Der Unbekannte hatte versucht die Eingangstür aufzuwuchten, was ihm jedoch nicht gelang. Zu einem Zutritt in die Räumlichkeiten kam es nicht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

Weikersheim: Alkohol im Blut und vermutlich keinen Führerschein Weil ein 60-jähriger Chevrolet-Fahrer am Montag, kurz nach 16.00 Uhr, auf der Landstraße 2251 bei seiner Fahrt in Richtung Weikersheim, Höhe Elpersheim, teilweise auf die Gegenfahrbahn geriet, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Pkw Suzuki. Nach dem Unfall hielt der 60-Jährige sofort an, während der Suzuki-Fahrer weiter in Richtung Igersheim fuhr. Eine Polizeistreife stellte das erheblich beschädigte Auto im dortigen Kreisverkehr fest. Eine Überprüfung des 48-jährigen Fahrer ergab, dass dieser fast zwei Promille Alkohol im Blut hatte. Eine Blutprobe war obligatorisch. Eine Fahrerlaubnis besitzt der Suzuki-Fahrer vermutlich nicht.

Hohenlohekreis

Ingelfingen: Unachtsam gegen Baum Vermutlich infolge Unachtsamkeit kam ein 22-jähriger VW-Fahrer am Montag, kurz vor 13.00 Uhr, auf der Bundesstraße 19 von der Fahrbahn ab. In der Folge fuhr der junge Mann in den Straßengraben und streifte ein Baum, ehe er mit seinem Fahrzeug wieder auf der Straße zum Stehen kam. Der Schaden am Auto dürfte sich auf rund 3.000 Euro belaufen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

BAB 6, Gemarkung Heilbronn: Auffahrunfall 17.000 Euro Sachschaden und eine leicht verletzte Person sind die Folge eines Verkehrsunfalls am Montag, kurz vor 08.00 Uhr, auf der BAB 6, Fahrtrichtung Nürnberg, Gemarkung Heilbronn. Wegen eines Rückstaus musste der Fahrer eines VW-Caddy verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Fahrer eines Audis A4 hielt ebenfalls an. Diese Situation bemerkte ein 52-jähriger Audi-A6-Fahrer offenbar zu spät, fuhr auf den Audi-A4 auf und schob diesem wiederum auf den VW auf. Der 52-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen.

Leingarten: Unfall Vier Leichtverletzte und ein Gesamtsachschaden von etwa 7.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag, gegen 07.15 Uhr, auf der Bundesstraße 293 bei Leingarten-Schluchten. Eine 73-jährige Skoda-Fahrerin fuhr auf den stehenden Pkw Daimler-Benz einer 40-Jährigen auf. Durch den Zusammenstoß erlitten die beiden Autofahrerinnen sowie zwei Insassen im Daimler leichte Verletzungen.

Harald Schumacher

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: