Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Öhringen/Neuenstein: 2 schwere Verkehrsunfälle auf der Autobahn 6

Heilbronn (ots) - Zwei schwere Verkehrsunfälle führten am frühen Morgen des 11.01.2014 zu einer zeitweisen Vollsperrung und Verkehrsstörung. Zunächst verunglückte gegen 05.10 Uhr ein 47-jähriger ungarischer Sattelzuglenker kurz vor der Anschlussstelle Öhringen in Fahrtrichtung Heilbronn. Infolge Übermüdung kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr die dortigen Schutzplanken. Das geladene Stückgut stürzte dadurch auf die Fahrbahn und blockierte die Fahrbahn in Richtung Heilbronn vollständig. Ein nachfolgender Smart-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, kollidierte mit den auf der Fahrbahn liegenden Ladungsgegenständen und überschlug sich anschließend. Der 59-jährige Fahrer sowie seine 55-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40 000 Euro. Gegen 08.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt

In dem sich mittlerweile gebildeten Verkehrsstau ereignete sich gegen 7 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Neuenstein und Öhringen, ca. 4 Kilometer nach der ersten Unfallstelle, ein weiterer schwerer Verkehrsunfall. Der 45-jährige Lenker eines Klein-Lkw aus Ungarn erkannte den Stau offensichtlich zu spät und fuhr auf dem rechten Fahrstreifen auf den stehenden Sattelzug eines 40-jährigen Spaniers auf. Der alleine in seinem Lkw befindliche Ungar, der vermutlich nicht angegurtet war, wurde bei dem Verkehrsunfall tödlich verletzt. Bei diesem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 30 000 Euro. In der Folge ergab sich ein weiterer Rückstau mit einer Länge von bis zu 7 km. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Neuenstein und Öhringen vollständig gesperrt werden. Neben den Rettungskräften Feuerwehr und Notarzt war auch die Polizei mit mehreren Streifen am Unfallort. Gegen 09.30 Uhr war die Unfallstelle wieder geräumt.

Werner Lösch

Für Rückfragen stehen wir unter der Telefonnummer 07131 104-3333 gerne zur Verfügung

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: