Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht der PP Heilbronn, Stand: 15.40 Uhr, mit Berichten aus dem Hohelohekreis, des Neckar-Odenwald-Kreises, des Main-Tauber-Kreises und des Stadt- und Landkreises Heilbronn

Heilbronn (ots) - PRESSEMITTEILUNG vom 10.01.2014

Neckar-Odenwald-Kreis

Heidersbach: Einbruch Eine Firma, in der Heidersbacher Straße "Am Haag", hatte in der Nacht zum Donnerstag ungebetenen Besuch. Ein bislang noch Unbekannter hatte mit einem Werkzeug die Eingangstür aufgewuchtet und konnte so in das Gebäudeinnere gelangen. In den Räumen wurden sämtliche Behältnisse aufgebrochen und durchsucht. Nach den ersten Erkenntnissen wurden nichts gestohlen. Der angerichtete Sachschaden dürfte bei etwa 1.000 Euro liegen.

In der gleichen Nacht und in der gleichen Straße wurde eine weitere Firma von einem Einbrecher heimgesucht. Nachdem das Tor einer Lagerhalle aufgewuchtet worden war, wurden sämtliche Behältnisse im Innern des Gebäudes durchwühlt. Hier fielen dem Täter ein Laptop, eine Kamera und mehrere hochwertige Trennscheiben im Gesamtwert von fast 2.000 Euro in die Hände. Der in diesem Gebäude angerichtete Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Limbach unter der Tel.Nr.: 06274 92805-0 entgegen.

Neckarzimmern: Mehrere Unfallbeteiligte Vier beschädigte Pkw und 25.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, auf der Bundesstraße 27 in Neckarzimmern. Die 22-jährige Fahrerin eines Hyundais hatte die B 27 von Böttingen kommend in Richtung Neckarzimmern befahren. An der Baustelle bei der Fähre Haßmersheim übersah sie vermutlich, dass ein BMW deswegen verkehrsbedingt anhalten musste. Im weiteren Verlauf fuhr die junge Frau auf diesen auf, schob dabei den BMW auf einen davor haltenden Mazda und diesen wiederum auf einen VW auf. Verletzt wurde offenbar niemand.

Hardheim: Kellerbrand Möglicherweise wegen einer am Schuh hängenden Zigarettenkippe wurde am Donnerstag, gegen 22.40 Uhr, der Teppich eines Kellerraumes in der Hardheimer Kolpingstraße angeschmort. Noch bevor die verständigte Feuerwehr am Ort des Geschehens eintraf, konnte der kleine Schmorbrand von den Hausbewohnern selbständig gelöscht werden.

Buchen: Auffahrunfall Bei einem Auffahrunfall am Donnerstag, gegen 18.20 Uhr, auf der Buchener Bödigheimer Straße, entstand ein Sachschaden von rund 13.000 Euro. Eine 50-jährige BMW-Mini-Fahrerin wurde hierbei verletzt. Vermutlich bemerkte ein 45-jähriger Daimler-Benz-Fahrer zu spät, dass die vorausfahrende Mini-Fahrerin nach links abbiegen wollte und fuhr auf deren Pkw auf.

Adelsheim: Pkw beschädigt und anschließend geflüchtet In der Zeit zwischen Dienstagabend und Donnerstagmittag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen auf einem Parkplatz vor einer Zahnarztpraxis geparkten Pkw Toyota. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend. Der Sachschaden am beschädigten Pkw liegt bei rund 4500 Euro. Beim verursachenden Fahrzeug dürfte es sich vermutlich um einen Sprinter oder ähnliches handeln. Hinweise an den Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06281/904-122.

Hohenlohekreis

Kirchheim-Oberwittighausen: Unfall Bei einem Zusammenstoß eines Opels mit einem Lkw-Fiat am Donnerstag, gegen 13.15 Uhr, auf der Landstraße 511, zwischen Kirchheim und Oberwittighausen, enstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro. An der Einmündung nach Gaubüttelbronn hatte der 21-jährige Lkw-Fahrer offenbar die Vorfahrt der 26-jährigen Opel-Fahrerin nicht beachtet, sodass es zum Unfall kam. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Wittighausen: Unfall - 5.000 Euro Sachschaden Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit geriet am Donnerstag, gegen 08.00 Uhr, eine 54 Jahre alte Fahrerin eines Nissans mit ihrem Pkw auf der Landstraße 511, Gemarkung Wittighausen, Fahrtrichtung Grünsfeld, ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Bei dem Unfall wurde das Auto erheblich beschädigt.

Öhringen: Einbruch Der Raum der katholischen Kirchengemeinde im Öhringer "Cappelrain" war am Freitag, kurz nach Mitternacht das Ziel eines bislang unbekannten Einbrechers. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte der Täter durch ein Fenster den Innenraum des dort untergebrachten Kindergartens betreten. Dort brach der Einbrecher mehrere Türen auf. Der angerichtete Sachschaden dürfte beträchtlich sein. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung gelang dem Täter die Flucht. Den ersten Erkenntnissen nach, könnte es sich um eine männliche Person handeln, deren Größe etwa 180 cm beträgt, die eine kräftige Figur hat und zur Tatzeit mit einer hellen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet war. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Öhringen unter der Tel.Nr.: 07941 930-0 entgegen.

Künzelsau-Gaisbach: Unfallflucht Ein bislang noch unbekannter Fahrzeuglenker hatte am Donnerstag, in der Zeit von 20.00 Uhr bis 22.45 Uhr, die Bundesstraße 19 von Kupferzell in Richtung Künzelsau befahren und kam dabei an der Abfahrt Gaisbach auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Im weiteren Verlauf überfuhr der Unbekannte die dortige Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrszeichen. Danach suchte der Verursacher unerlaubt das Weite. Dessen Fahrzeug müsste im vorderen oder linken Bereich deutliche Schäden aufweisen. Hinweise nimmt die Polizei Künzelsau unter der Tel.Nr.: 07940 940-0 entgegen. Öhringen: Unfallflucht Auf rund 1.500 Euro beläuft sich der Schaden, welcher ein bislang Unbekannter am Donnerstag, in der Zeit von 14.15 Uhr bis 22.45 Uhr, an einem in der Öhringer Hohenlohestraße abgestellten Daimler-Benz anrichtete und der sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der Unfallverursacher hatte vermutlich beim Rückwärtsausparken vom gegenüberliegenden Parkplatz eines Stehcafes den Mercedes touchiert. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07941 930-0 mit der Polizei Öhringen in Verbindung zu setzen.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Einbruch Noch ist die Vorgehensweise des Täters unbekannt, welcher in der Nacht zum Donnerstag in ein Sportstudio im Bad Mergentheimer Dainbacher Weg eindrang. Der Einbrecher ließ dort die komplette Registrierkasse und etwas Wechselgeld mitgehen. Weitere Ermittlungen sind derzeit noch im Gange. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

Bad Mergentheim: Motorradfahrer verunglückt Bei einem Zusammenstoß mit einem Renault, am Donnerstag, kurz nach 07.00 Uhr, auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Markelsheim und dem Wildpark, wurde der 16-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades leicht verletzt. Vermutlich hatte der 19-jährige Fahrer des Renaults die Vorfahrt des Zweiradfahrers nicht beachtet, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der 16-Jährige musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Bad Mergentheim: Unfallflucht Auf rund 2.000 Euro beläuft sich der Schaden, welcher ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Mittwoch, 15.30 Uhr, bis Donnerstag, 11.40 Uhr, an einem in der Bad Mergentheimer Kolpingstraße abgestellten Pkw Honda anrichtete und der sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der Honda war ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

Gemarkung Creglingen: Unfall Ein Schwerverletzter, eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von rund 7.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstag, gegen 13.15 Uhr, auf der Landstraße 1003 auf Gemarkung Creglingen. An der "Sechselbacher Kreuzung" wollte ein 27-jähriger Fahrer eines Hondas diese in gerader Richtung überqueren und missachtete hierbei vermutlich die Vorfahrt einer 48-jährigen Citroen-Fahrerin. Bei dem Frontalzusammenstoß erlitt der Honda-Fahrer schwere Verletzungen. Die Citroen-Fahrerin wurde leichter verletzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 in Verbindung zu setzen.

Stadt-und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Zeugen gesucht Auf etwa 8.000 Euro beläuft sich der Schaden, welcher bei einem Unfall am Donnerstag, gegen 10.45 Uhr, auf der Neckarsulmer Straße in Heilbronn entstand. Als ein, auf der Neckarsulmer Straße, in stadteinwärtige Richtung, fahrender Mercedes-Fahrer bemerkte, dass ein in Richtung Kreuzenstraße querender Lkw die Kreuzung nicht rechtzeitig verlassen kann, leitete er trotz grün zeigender Ampel eine Vollbremsung ein. Ein nachfolgender Renault-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Es steht nicht fest, ob der Fahrer des Lkw, von der Burenstraße her kommend, bei rot zeigender Ampel in die Kreuzung einfuhr, oder durch eine verkehrsbedingte Situation ein zügiges Verlassen der Neckarsulmer Straße nicht möglich war. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131/104-2500 in Verbindung zu setzen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: