Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht des PP Heilbronn, Stand: 15.00 Uhr mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, Hohenlohekreis, Main-Tauber-Kreis und Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn: Lehrensteinsfeld: Einbruch Ein bislang Unbekannter brach am Montag, in der Zeit von 11.30 Uhr bis 20.00 Uhr, in ein Wohnhaus in der Lehrensteinsfelder Willsbacher Straße ein. Der Täter hebelte zunächst eine Tür auf und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. Dort durchsuchte er mehrere Behältnisse. Insgesamt fielen dem Einbrecher mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände. Andere Gegenstände blieben unbehelligt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Weinsberg unter der Tel.Nr.: 07134 992-0 entgegen.

Heilbronn: Zeugen gesucht Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, auf der Mannheimer Straße in Heilbronn, entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Drei Personen wurden leicht verletzt und mussten zunächst in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 48-jährige Nissan-Fahrerin hatte die Mannheimer Straße von Europaplatz her kommend befahren und musste verkehrsbedingt an der Kreuzung zur Gerberstraße anhalten. Beim Abbiegen kam es im Bereich der Gerberstraße zum Zusammenstoß des Nissans mit einem Alfa Lancia. Die 48-jährige Nissan-Fahrerin sowie der 41-jährige Lancia-Fahrer und dessen 10-jährige Mitfahrerin erlitten leichte Verletzungen. Hinter und neben den beiden unfallbeteiligten Pkw befanden sich zum Zeitpunkt des Vorfalls weitere Autofahrer. Diese oder andere Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 mit der Polizei Heilbronn in Verbindung zu setzen. Jagsthausen: Mit scharfer Schusswaffe geschossen In der Silvesternacht schoss ein bislang Unbekannter im Bereich der Jagsthausener Brückenstraße oder Kronengasse mit einer scharfen Schusswaffe. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde mindestens zehn Schüsse des Kalibers 9 mm Luger abgefeuert. Eine zur Kronengasse hin befindliche Hausfassade wurde dabei durch mehrere Streifschüsse beschädigt. Ein Projektil hatte einen Dachvorsprung durchschlagen und den darüber liegenden Dachziegel zertrümmert. Der angerichtete Sachschaden dürfte bei rund 1.500 Euro liegen. Nach den bisherigen Erkenntnissen könnte es sich bei der verwendeten Waffe um eine Pistole handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Möckmühl unter der Tel.Nr.: 06298 92000 entgegen.

Obersulm-Affaltrach: Sachbeschädigungen Seit Dezember 2013 musste die Polizei Obersulm vermehrt Anzeigen wegen Sachbeschädigungen und wegen eines Diebstahls im Bereich der Grundschule Affaltrach entgegennehmen. So wurde aus einem Vorgarten im Rückertweg am 25. Dezember 2013 gegen 21.45 Uhr eine Skulptur im Wert von etwa 100 Euro gestohlen. In der Silvesternacht wurde in der gleiche Straße Pyrotechnik in einen Briefkasten geworfen. In der Nacht zum Dienstag wurde das Schulgebäude mit grüner Farbe beschmiert und die Beleuchtungseinrichtung teilweise zerstört. Der hier angerichtete Sachschaden dürfte fast 1.000 Euro betragen. Zeugen oder Personen die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07130 7077 mit der Polizei Obersulm in Verbindung zu setzen.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Gegen Leitplanken geprallt Vielleicht lag es an der Müdigkeit, weshalb am Montag, gegen 01.30 Uhr, der 18-jährige Fahrer eines Nissans auf der Landstraße 2251L bei Bad Mergentheim, von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanken fuhr. Trotz eines erheblichen Sachschadens entfernte sich der junge Mann von der Unfallstelle und meldet erst Stunden später den Vorfall bei der Polizei. Die weiteren Ermittlungen dazu sind derzeit noch im Gange. An seinem Nissan entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro.

Bad Mergentheim: Radfahrer angefahren Bei einem Zusammenstoß mit einem Jaguar erlitt ein Fahrradfahrer am Montag, gegen 16.30 Uhr, im Bereich der Bad Mergentheimer Igersheimer Straße/Kapuziner Straße leichte Verletzungen. Nach dem Unfall kam es zwischen dem Autofahrer und dem Radfahrer zu einem kurzen Streitgespräch. Danach fuhr der Jaguar-Fahrer weg. Weil sich der Leichtverletzte das Kennzeichen merken konnte, war eine Ermittlung des Flüchtigen rasch möglich.

Neckar-Odenwald-Kreis

Adelsheim: Sachbeschädigung Drei zerstörte Fensterscheiben und ein damit einhergehender Schaden von mehreren hundert Euro sind die Folgen einer Sachbeschädigung am Montag, gegen 02.30 Uhr, in der Adelsheimer „Untere Austraße“. Ein Unbekannter hatte in dieser Zeit an dem Anwesen Nr. 62 mit einem Gegenstand die Scheiben eingeschlagen oder eingeworfen. Betreten wurde das Gebäude vermutlich nicht, weshalb schlicht von Vandalismus ausgegangen werden muss. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Buchen unter der Tel.Nr.: 06281 904-0 entgegen.

Obrigheim: Unter Drogeneinfluss gefahren Bei der Kontrolle eines 19-Jährigen am Montag, gegen 17.00 Uhr, auf der Obrigheimer Hochhäuser Straße, stellten die Beamten des Mosbacher Polizeireviers fest, dass der junge Mann offenbar unter Drogeneinfluss mit seinem VW unterwegs war. Dem 19-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Die Ermittlungen dazu dauern derzeit noch an.

Mosbach: Verdacht des Drogenkonsums Ziemlich eindeutig waren die Hinweise auf einen etwaigen Drogenkonsum, die ein 20-Jähriger bei einer Kontrolle am Sonntag, gegen 11.30 Uhr, in Mosbach an den Tag legte. Der junge Mann war zuvor mit seinem Auto unterwegs gewesen und wurde in der Neckarburkener Straße von Beamten des Mosbacher Polizeireviers kontrolliert. Das Verständnis des 20-Jährigen für die Polizeikontrolle hielt sich in engen Grenzen. Trotzdem waren die Entnahme einer Blutprobe und die Durchsuchung seines Pkw obligatorisch. Die Fahrt war für das erste beendet. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

Hohenlohekreis

Dörzbach: Gartenhütte aufgebrochen In der Zeit von Samstag, 20.00 Uhr bis Sonntag, 08.00 Uhr drang ein bislang Unbekannter in eine Gartenhütte in der Dörzbacher Bachgasse ein. Aus dem Innern der Hütte ließ der Einbrecher zwei Taschenlampen, zwei Bambusfackeln und eine Flasche Lampenöl mitgehen. Der Gesamtwert des Diebesgutes dürfte bei deutlich über 100 Euro liegen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Künzelsau unter der Tel.Nr.: 07940 940-0 entgegen.

Künzelsau: Einbruch Mit einem Einbruch sind derzeit die Beamten des Künzelsauer Polizeireviers beschäftigt. In der Zeit von Samstag, 14.00 Uhr, bis Montag, 11.45 Uhr, waren Unbekannte in den Verkaufsraum eines Geschäftes in der Künzelsauer Hauptstraße eingedrungen. Bei ihrer Einbruchstour ließen die Täter mehrere hundert Euro Bargeld und Zigaretten im Gesamtwert von über 10.000 Euro mitgehen. Möglicherweise wurde für die Ausübung der Tat ein Kleinbus verwendet, mit welchem auch das Diebesgut eventuell abtransportiert wurde. Weitere Ermittlungen sind derzeit noch im Gange. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Künzelsau unter der Tel.Nr.: 07940 940-0 entgegen.

Öhringen: Einbruchsversuch Ein bislang Unbekannter hatte in der Nacht zum Montag versucht, in eine Wohnung in Öhringen-Verrenberg, Wiesenkelter einzubrechen. Der Täter hatte hierbei versucht, mit einem unbekannten Werkzeug die Wohnungstür aufzuhebeln, was ihm jedoch misslang. Die Wohnung konnte nicht betreten werden. Weitere Ermittlungen dazu sind im Gange. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Öhringen unter der Tel.Nr.: 07941 930-0 entgegen.

Harald Schumacher

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: