Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Zwischenfall in Flüchtlingsunterkunft - Mann fährt mit Auto auf Gelände und gefährdet Personen

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Zwischenfall in Flüchtlingsunterkunft - Mann fährt mit Auto auf Gelände und gefährdet Personen

Am späten Sonntagabend kam es auf dem Areal der Flüchtlingsunterkunft in der Schildgasse zu einem Zwischenfall. Um 23.10 Uhr fuhr ein Auto mit eingeschaltetem Warnblinker auf das Areal, worauf ein Security-Mitarbeiter den Fahrer zum Anhalten bewegen wollte. Der fuhr jedoch weiter und gefährdete den Security-Mitarbeiter. Das Auto fuhr weiter, wendete und gefährdete dabei eine weitere Person. Während der Sicherheitsdienst die Polizei alarmierte, fuhr das Auto vom Gelände. Als eine Streife eintraf, entfernte sich der Fahrer und wollte sich offenbar einer Kontrolle entziehen. Die Streife verhinderte dies durch Querstellen des Streifenwagens und nahm den Fahrer vorläufig fest. Ihm wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten. Der 43-Jährige war nicht alkoholisiert und gab keine Erklärung für sein Verhalten ab. Gegen den Mann wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: