Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Löffingen - Brand Geräteschuppen mit Übergreifen auf große Lagerhalle eines textilverarbeitenden Unternehmens - Zweitmeldung

Freiburg (ots) - Der aus bisher unbekannter Ursache in Brand geratene Geräteschuppen musste durch die Feuerwehr zur Brandbekämpfung bei der angrenzenden großen Lagerhalle mit einem Bagger teilweise abgetragen werden. Die Dachverkleidung der Lagerhalle brennt noch immer. Sie ist mehrschichtig aufgebaut, wodurch sich die Brandbekämpfung sehr schwierig gestaltet. Derzeit wurden die Gebäudewand im hauptsächlich betroffenen Bereich der Lagerhalle und die darüber befindliche Dachfelder mit schwerem Gerät geöffnet, um weitere Brandnester abzulöschen.

Schadstoffmessungen wurden durch die Feuerwehr am frühen Morgen und nochmals kurz vor 12 Uhr an verschiedenen Orten im Stadtgebiet Löffingen durchgeführt. Dabei konnten keine schadstoffrelevanten Messwerte festgestellt werden.

Der Brandentstehungsbereich beim Geräteschuppen wurden polizeilich beschlagnahmt. Sobald die Löscharbeiten beendet sind und der Bereich betreten werden kann, erfolgen durch Kriminaltechniker und Beamte des Polizeipostens Löffingen die Untersuchungen zur Brandursache. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wird dazu auch ein Brandsachverständiger hinzugezogen. Es handelt sich um ein sehr schadensträchtiges Brandgeschehen. Angaben zur Schadenshöhe sind noch nicht möglich. Weitere Personen wurde nicht verletzt.

Die Feuerwehr und Rettungskräfte sind nach wie vorher mit einem Großaufgebot vor Ort. Bisher waren im Einsatz 300 Feuerwehrleute, 25 Helfer des THW, 25 Rettungskräfte des DRK und 12 Beamte des Polizeireviers Titisee-Neustadt.

Es wird nachberichtet. CW/RTN

   -------------------------------------------------------- 

Gebäudebrand in Löffingen/ Erstmeldung

18.09.2016, 10:36 Uhr

Freiburg - Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald

Löffingen

Am 17.09.2016 um 20:40 Uhr geriet eine private Lagerhalle/ Schuppen in Löffingen durch bislang unbekannte Ursache in Brand. Die Lagerhalle/ Schuppen brannte vollständig aus.

Eine Person wurde bei Löschversuchen leicht verletzt.

Ein Übergreifen auf den benachbarten Lebensmittelmarkt konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Jedoch kam es durch Funkenflug zu einem Übergreifen des Feuers auf das Dach bzw die Dachisolierung einer angrenzenden großen Lagerhalle (ca. 105 x 45 Meter) einer örtlichen Firma. Da das Dach großflächig geöffnet werden muss, dauern die Löscharbeiten zur Bekämpfung der Glutnester vor Ort weiterhin an.

Die örtlichen Feuerwehren sind mit einem Großaufgebot vor Ort im Einsatz. Neben den Löscharbeiten wurden Schadstoffmessungen durch die Feuerwehr durchgeführt. Es bestand jedoch keine Gefahr für die Bevölkerung.

Die Bahnstrecke im Nahbereich war seit Beginn der Löscharbeiten gesperrt und wurde soeben um 10:30 Uhr wieder freigegeben.

Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Es wird nachberichtet.

Oß/FLZ Stand 18.09.16, 10:34 Uhr

Medienrückfragen bitte an:

Clemens Winkler
Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Titisee-Neustadt
Telefon: 07651 / 9336 - 120
E-Mail: titisee-neustadt.prev@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: