Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: NACHTRAGSMELDUNG "Brand eines Zweifamilienhauses in Schönau" - Feuer gelöscht, Haus einsturzgefährdet

Freiburg (ots) - NACHTRAGSMELDUNG "Brand eines Zweifamilienhauses in Schönau" - Feuer gelöscht, Haus einsturzgefährdet (Stand 16.15 Uhr)

Die Feuerwehren aus Schönau und Todtnau konnten den Brand mittlerweile löschen. Die Gefahr durch Rauchgase besteht nicht mehr, weshalb die Warnmeldungen zurückgenommen werden konnten. Die Straßensperrung wird in diesen Minuten aufgehoben. Das Gebäude wurde schwer beschädigt und ist einsturzgefährdet. Zur Brandursache und zum Schaden können noch keine Angaben gemacht werden.

de

Erstmeldung:

Schönau i.Schw.: Gebäudebrand größeren Ausmaßes - B 317 voll gesperrt

Momentan bekämpfen die Feuerwehren aus Schönau und Todtnau einen größeren Brand im Stadtgebiet von Schönau. Betroffen ist ein Zweifamilienhaus in der Bahnhofstraße, in dem kurz nach 14 Uhr ein Feuer ausbrach. Ein Bewohner bemerkte den Brand um 14.10 Uhr und schlug sofort Alarm. Danach verließen er und zwei weitere Bewohner das brennende Haus und brachten sich in Sicherheit. Das Feuer griff rasch um sich und erfasste das Obergeschoss und den Dachstuhl. Die Löschmaßnahmen dauern an. Hierzu musste die B 317 voll gesperrt und der Verkehr innerörtlich umgeleitet werden. Infolge dessen kam es zu Rückstaus in beide Richtungen (Todtnau/Feldberg bzw. Schopfheim/Zell). Nach den derzeitigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Die Bewohner der umliegenden Gebäude wurden mittels Durchsagen aufgefordert, aufgrund der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: