Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Verdacht auf Rauschgifthandel - Polizei durchsucht Zimmer in Flüchtlingsunterkunft und stellt Beweismittel sicher

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Verdacht auf Rauschgifthandel - Polizei durchsucht Zimmer in Flüchtlingsunterkunft und stellt Beweismittel sicher

Am Montagabend teilte der Sicherheitsdienst der Flüchtlingsunterkunft in der Schildgasse der Polizei mit, dass man zwei Jugendliche festhalte, die unbefugt in der Unterkunft waren. Die nachfolgenden Ermittlungen ergaben, dass die beiden Jugendlichen im Alter von 15 und 14 Jahren das Zimmer eines Schwarzafrikaners aufsuchten, um Rauschgift zu kaufen. Bei dem 14-Jährigen wurden Rauschgiftutensilien aufgefunden und sichergestellt. Aufgrund der Verdachtsmomente ordnete die Staatsanwaltschaft die Durchsuchung der Zimmer zweier Verdächtiger an. Hierbei wurden mehrere abgepackte Tütchen, in denen sich vermutlich Rauschgift befindet, aufgefunden und sichergestellt. Des Weiteren entdeckten die Beamten ein weiteres Beweismittel und einen gefälschten italienischen Pass. Gegen zwei Schwarzafrikaner und die beiden Jugendlichen laufen nun Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: