Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Efringen-Kirchen: Trotz Verbots überholt - schwere Kollision zwischen Auto und Sattelzug - Autofahrer verletzt, 15000 Euro Schaden

Freiburg (ots) - Efringen-Kirchen: Trotz Verbots überholt - schwere Kollision zwischen Auto und Sattelzug - Autofahrer verletzt, 15000 Euro Schaden

Überholen trotz Überholverbots auf der einen und Pflichtvernachlässigung auf der anderen Seite führten am Dienstagnachmittag auf der K 6347 bei Efringen-Kirchen zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Um 14.15 Uhr bog ein Sattelzug beim Aussiedlerhof "Im Gießen" nach links ab, wobei der Fahrer offenbar nicht blinkte und seiner Rückschaupflicht nicht nachkam. In der Folge kam es zur Kollision mit einem Auto, das den Sattelzug trotz Überholverbots überholte. Der Zusammenprall war so heftig, dass das Auto von der Straße geschleudert wurde und gegen ein Betonelement krachte. Der Autofahrer zog sich glücklicherweise keine allzu schweren Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung und weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 15000 Euro. Die Polizei ermittelt gegen beide Fahrer.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: