Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: 19-jähriger Mann wird beraubt und holt sich seinen Geldbeutel wieder zurück - ein Tatverdächtiger festgenommen

Freiburg (ots) - Freiburg-Altstadt - Am 30.07.2016, gg. 00:50 Uhr, bekam ein 18 Jahre alter Mann in der Adlerstraße in Freiburg von einer bislang noch unbekannten Person, die in Begleitung eines weiteren 21-jährigen Mannes war, Marihuana zum Kauf angeboten. Der 18-Jährige ging mit den beiden in die Gretherstraße, wo die beiden auf ihn einschlugen und ihm seinen Geldbeutel wegnahmen und dann davon rannten. Der 18-Jährige rannte den beiden hinterher und es kam nochmals zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei er seinen Geldbeutel zurückbekam. Die Polizei konnte den 18-jährigen und den 21-jährigen Mann feststellen. Die andere Person, die mit dem 21-Jährigen unterwegs war, ging flüchtig und konnte in der Nacht nicht mehr festgestellt werden. Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen.

Die flüchtige Person wird wie folgt beschrieben:

männlich,

schlank,

ca. 170 bis 175 cm groß,

arabisches Aussehen,

dunkel-graues T-Shirt mit Rundhalsschnitt (eng),

Jeans,

Tatoo im Bereich des Halses (ca. 4 cm Durchmesser, Schriftzeichen, evt. arabisch, kurz geschorene Haare, Haupthaar länger).

Zeugen und mögliche Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0761 882 5777 in Verbindung zu setzen. Diese Nummer ist rund um die Uhr erreichbar.

dk

Medienrückfragen bitte an:
Herrn Klose
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1010
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: