Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Nächtlicher "Einbruch" in Wohnhaus - Täter entpuppt sich als Ex-Mieter

Freiburg (ots) - Schopfheim: Nächtlicher "Einbruch" in Wohnhaus - Täter entpuppt sich als Ex-Mieter

Einen kuriosen Fall gab es in den frühen Morgenstunden des Donnerstags in der Innenstadt. Kurz vor 4.30 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich eine Gestalt in einem Hinterhof herumtreibt und gerade in einen Keller einsteigt. Die Polizei war rasch zur Stelle und ging in den Keller. Dort trafen die Beamten auf einen Mann und nahmen ihn vorläufig fest. Die Abklärungen zeigen jedoch schnell, dass es sich um keinen "echten" Einbruch handelte. Der Festgenommene wohnte bis vor wenigen Tagen in dem Haus und wollte zu dieser unüblichen Zeit noch einige Sachen holen. Die Beamten brachten den etwas verwirrten "Einbrecher" zu dessen Ex-Vermieter, um gänzlich Klarheit zu bekommen. Nachdem dies der Fall war, bekam der 33-Jährige ein Hausverbot ausgesprochen und wurde anschließend auf freien Fuß gesetzt.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: