Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Zell i. W. Autofahrerin weicht angeblich einem Tier aus - folgenschwerer Unfall als Folge

Freiburg (ots) - Zell i. W. Autofahrerin weicht angeblich einem Tier aus - folgenschwerer Unfall als Folge

Eine leichtverletzte Autofahrerin und drei beschädigte Autos waren die Folgen eines Ausweichmanövers am Mittwochnachmittag in Zell i. W. Eine 24-jährige Frau befuhr mit ihrem VW die Schönauer Straße vom Stadtteil "Grönland" kommend in Richtung Innenstadt. Nach Angaben der Frau sprang ihr plötzlich ein Tier vors Auto. Darüber erschrak die Frau, zog ihr Auto nach links und kam von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte sie mit zwei geparkten Autos, schob diese zusammen und krachte gegen einen Baum. Die Frau erlitt einen leichten Schock und wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Ihre beiden im Fahrzeug befindlichen Kinder blieben unverletzt und waren wohlauf. Sie wurden an Familienangehörige übergeben. An allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

de/jk

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: