Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Simonswald: Unfallflucht auf Parkplatz
Waldkirch: Mini gegen Maxi
Elzach: Betrunken geflohen

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN - (3 Meldungen) -

Simonswald: Unfallflucht auf Parkplatz

Eine Autofahrerin parkte ihren SUV (Limousine mit Geländewagenoptik) am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, auf einem der Parkplätze beim Friedhof in der Kirchstraße. Zu diesem Zeitpunkt stand ein Wohnmobil neben ihrem Wagen. Als sie später wieder zu ihrem Auto zurückkam, stellte sie fest, dass an ihrem silberfarbenen Hyundai eine neue Eindellung zu finden war. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass dem Unfallverursacher an dem leicht abschüssigen Gelände vermutlich beim Öffnen die eigene Tür aus der Hand geglitten und mit viel Schwung gegen den Wagen der Frau geprallt ist. Wie die Ermittlungen der Polizei zwischenzeitlich ergaben, ist das Wohnmobil gegen 16.30 Uhr von dem Parkplatz gefahren, um so Platz für das nun gesuchte Folgefahrzeug zu schaffen. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon 07681/4074-0.

Waldkirch: Mini gegen Maxi

Am Mittwochmorgen fuhr eine Autofahrerin mit ihrem Mini in der Buchholzer Straße hinter einen Lkw, der dann einige Meter nach seinem zuvor abgestellten Anhänger anhielt. Für die Frau überraschend setzte der Lkw Fahrer zurück, um seinen Anhänger anzukuppeln. Der Lkw Fahrer bemerkte nicht, dass sich zwischenzeitlich die Frau mit ihrem Auto zwischen seinen Lkw und seinen Anhänger gestellt hatte, was zu überprüfen seine Pflicht gewesen wäre. Nachvollziehbar erschrocken hupte die Frau im Mini, was jedoch nicht mehr verhinderte, dass der Lkw rückwärts bis zur Frontscheibe des kleinen Wagens aufgefahren ist. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf einige tausend Euro.

Elzach: Betrunken geflohen

Am Mittwochabend befuhr eine junge Autofahrerin die B 294 aus Richtung Heidburg kommend in Richtung Elzach. Am Kreisverkehr beim Ortsteil Reichenbach bemerkte sie offensichtlich zu spät, dass sich vor ihr der Verkehr staute. Sie fuhr auf den letzten in der Schlange auf und schob diesen wiederum auf seinen Vordermann. Es entstand glücklicherweise "nur" Sachschaden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei stieg die Frau kurz aus, entfernte sich jedoch im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Wenige Minuten nach der Unfallmeldung an die Polizei fiel der beschädigte Wagen einer Streife der Polizei bei Winden auf, weshalb er gestoppt und kontrolliert wurde. Hierbei stellte sich heraus, dass die Autofahrerin alkoholisiert und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Weshalb die junge Frau aus dem Bereich Tuttlingen in diesem Zustand mit ihrem völlig ungesicherten Kind im Kindergartenalter unterwegs war, sollen weitere Ermittlungen der Polizei zeigen.

rb

Medienrückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: