Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Gefährliche Fahrt mit dem Rollstuhl

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Gefährliche Fahrt mit dem Rollstuhl

Am Montagmorgen, gegen 10.20 Uhr, teilten mehrere besorgte Bürger der Polizei mit, dass in der Schildgasse mitten auf der Fahrbahn ein Mann mit seinem Rollstuhl in Richtung Turbinenkreisel/L143 fahren würde. Hinter dem Rollstuhlfahrer habe sich bereits ein Stau gebildet und es sei auch schon mehrfach zu gefährlichen Situationen gekommen. Sofort rückte eine Streife aus und traf auf Höhe des dortigen Baumarktes tatsächlich einen Mann an, der mit seinem Rollstuhl mitten auf der Straße fuhr. Die Beamten hielten den Rollstuhlfahrer an, führten mit dem 61-Jährigen ein belehrendes Gespräch und erklärten ihm, dass er nicht auf der Straße, sondern ausschließlich auf dem Gehweg fahren soll. Dieser setzte anschließend seinen Weg auf dem Gehweg fort.

jk/de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: