Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldshut-Tiengen
Lauchringen: NACHTRAGSMELDUNG "Suchaktionen nach zwei vermissten Personen" - Frau wieder aufgetaucht, Mann nach wie vor verschwunden

Freiburg (ots) - Waldshut-Tiengen / Lauchringen: NACHTRAGSMELDUNG "Suchaktionen nach zwei vermissten Personen" - Frau wieder aufgetaucht, Mann nach wie vor verschwunden

Wie bereits berichtet, wird seit Dienstagabend in den Bereichen Waldshut und Lauchringen nach zwei vermissten Personen gesucht. Eine von ihnen, die 34 Jahre alte Frau aus Lauchringen, ist mittlerweile wieder aufgetaucht. Sie meldete sich um die Mittagszeit wohlbehalten bei Angehörigen. Dagegen konnte der 74-jährige Mann aus Waldshut noch nicht gefunden werden. Der gesundheitlich angeschlagene Mann verließ am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr das Haus und wollte zu einer Eisdiele in der Innenstadt gehen. Seitdem ist er verschwunden. Die Polizei und andere Rettungs- und Hilfsorganisationen suchen weiter nach dem 74-Jährigen.

de

Ursprungsmeldung:

OTS Polizeipräsidium Freiburg

Waldshut-Tiengen/Lauchringen: Suchaktionen nach zwei vermissten Personen - Hubschrauber im Einsatz

13.07.2016, 10:39 Uhr

Freiburg - Waldshut-Tiengen/Lauchringen: Suchaktionen nach zwei vermissten Personen - Hubschrauber im Einsatz

Derzeit laufen in den Bereichen Waldshut und Lauchringen Suchaktionen nach zwei vermissten Personen. Bei ihnen handelt es sich um einen 74 Jahre alten Mann aus Waldshut und eine 34-jährige Frau aus Lauchringen. Letztere wurde am Dienstagabend, kurz vor 20 Uhr, von ihrem Ehemann als vermisst gemeldet. Die Suche nach der Frau verlief bisher ergebnislos. Ebenso erfolglos verlief die Suche nach dem 74-Jährigen, der sich am Dienstagabend gegen 19 Uhr zu einem Spaziergang aufmachte und nicht mehr zurückkehrte. Der Mann ist gesundheitlich angeschlagen. Bei beiden Personen besteht die Gefahr, dass ihnen etwas zugestoßen ist bzw. dass sie sich in einer hilflosen Lage befinden. An den Suchaktionen, die am Mittwochmorgen fortgesetzt wurden, beteiligen sich Polizei samt Hubschrauber, die Rettungshundestaffel, die Feuerwehr und ein sogenannter "Mantrailer". Wir berichten nach.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: