Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Titisee-Neustadt - Dubiose Haustürgeschäfte durch Messer- und Scherenschleifer

Freiburg (ots) - Gestern, Dienstag, 12.07.2016, hatte ein 51-jähriger Mann hochbetagten Bewohnern eines Seniorenwohnheims seine Dienste zum Schärfen von Messern und Scheren angeboten. Er hatte von einer 82- und einer 87-jährigen Seniorin insgesamt 80 Euro für seine Arbeitsleistungen in Rechnung gestellt. Wie vor Ort festgestellt wurde, verfügte der 51-Jährige über keine Reisegewerbekarte und kassierte das Geld, ohne dafür eine Rechnung auszustellen. Nach Sachlage steht die Preisgestaltung für die von ihm erbrachten Dienstleistungen in krassem Missverhältnis zu marktüblichen Konditionen. Weiter war er mit einem Pkw unterwegs, obwohl er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde bei ihm ein dreistelliger Bargeldbetrag als Sicherheitsleistung erhoben, zumal er im benachbarten Ausland wohnhaft ist. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen Wucher, Betrug, Verstoß gegen die Gewerbeordnung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Die Polizei rät generell von unangemeldeten Haustürgeschäften ab. Auf die im Internet hierzu jederzeit abrufbaren Präventionshinweise unter http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/haustuerbetrug.html wird besonders hingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Clemens Winkler
Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Titisee-Neustadt
Telefon: 07651 / 9336 - 120
E-Mail: titisee-neustadt.prev@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: