Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein: Grenzüberschreitende Kriminalität - couragierter Zeuge verfolgt flüchtenden Straftäter nach Frankreich und stellt ihn

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Grenzüberschreitende Kriminalität - couragierter Zeuge verfolgt flüchtenden Straftäter nach Frankreich und stellt ihn

Dank des couragierten Eingreifens eines Passanten konnte dieser Tage eine Straftat geklärt und der Täter festgenommen werden. Der Vorfall spielte sich Anfang der Woche in Weil-Friedlingen ab. Ein 20-jähriger Mann stand nachmittags vor einem Einkaufszentrum und bekam mit, wie ein Mann aus dem Markt herausrannte und von einer Frau verfolgt wurde. Als klar war, dass die Frau einem Dieb nachrannte, griff der 20-Jährige ein. Er übernahm die weitere Verfolgung des Flüchtenden, der sich während seiner Flucht über die Dreiländerbrücke nach Frankreich seines Rucksacks und des Diebesgutes entledigte. Trotzdem gab der Zeuge nicht auf, setzte dem Dieb weiter nach und bekam ihn auf der anderen Rheinseite zu fassen. Der Täter schlug auf seinen Verfolger ein und versuchte sich loszureißen, was ihm aber nicht gelang. Kurze Zeit später erschien die Gendarmerie und nahm den Beschuldigten, einen wohnsitzlosen Libyer, fest. Der 33-Jährige hatte versucht, im Einkaufsmarkt auf deutscher Seite Bekleidung im Wert von etwa 200 Euro zu stehlen. Der Zeuge wurde bei der Festhalteaktion leicht verletzt.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: