Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Görwihl: NACHTRAGSMELDUNG "Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten" (04.07.16) - Autofahrer erliegt seinen schweren Verletzungen

Freiburg (ots) - Görwihl: NACHTRAGSMELDUNG "Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten " (04.07.16) - Autofahrer erliegt seinen schweren Verletzungen

Ein nachträgliches Todesopfer forderte der schwere Verkehrsunfall am 3. Juli der L 155 zwischen Oberwihl und Görwihl (wir berichteten). Der verunfallte Autofahrer erlag in den Abendstunden des Dienstags in einer Klinik seinen schweren Verletzungen. Mit dem 82-jährigen Mann ist in diesem Jahr das siebte Todesopfer auf den Straßen des Landkreises Waldshut-Tiengen zu beklagen.

de

Ursprungsmeldung:

Freigegeben am 04.07.2016, 12.31 Uhr OTS Polizeipräsidium Freiburg

Görwihl. Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten 04.07.2016, 12:32 Uhr

Freiburg - Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagmittag gegen 15 Uhr auf der L 155 zwischen Oberwihl und Görwihl. Ein 82 Jahre alter Mann fuhr mit seinem Mercedes in Richtung Görwihl und kam in einer Kurve aus eigenem Verschulden nach rechts von der Straße ab. Nach rund 60 Metern prallte das Auto gegen einen Baumstumpf und kam zum Stillstand. Durch den Aufprall wurde der Fahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: