Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg/Altstadt: Zeugenaufruf nach Raub auf Kino

Freiburg (ots) - Am Sonntag, 03.07.2016, betrat nach derzeitigen Erkenntnissen gegen 00:10 Uhr ein bislang unbekannter Mann ein Kino in der Grünwälderstraße und wartete im Bereich der öffentlich zugänglichen Treppe auf einen Kinoangestellten, welcher mit den Tageseinnahmen des Kinos die Büroräumlichkeiten aufsuchte. Hier versuchte der Mann, die Tageseinnahmen aus dem Arm des Angestellten zu entreißen. Als sich dieser der Wegnahme widersetzte, bedrohte er mittels Vorhalten eines Messers den 42-jährigen Angestellten und flüchtete anschließend mit dem Geld in Richtung Treppenhaus. Eine Zeugin wurde durch Schreie des Angestellten auf das Geschehen aufmerksam und konnte die Flucht des Täters durch Zuhalten der Ein-/Ausgangtüre des Treppenhauses für kurze Zeit verzögern. Schließlich gelang es aber dem Täter, die Türe aufzudrücken und auf der Grünwälderstraße in Richtung Augustinerplatz zu fliehen. Hier konnte er durch einen weiteren Zeugen kurzfristig aufgehalten werden, welcher das Raubgut an sich nahm und dem Angestellten zurück brachte. Der Täter flüchtete.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Männlich, ca. 170 bis 175 cm groß, schlank. Er trug eine Gesichtsmaske und hatte eine große Deutschlandfahne umgebunden. Laut Zeugenaussagen handelt es sich um einen Schwarzafrikaner. Bei der Tatwaffe soll es sich um ein orangefarbenes Messer mit hellorangefarbener Klinge ca. 20-25 cm lang (Haushaltsmesser) gehandelt haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, oder sonstige Hinweisgeber, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 882-5777 zu melden. Diese Rufnummer ist rund um die Uhr erreichbar.

kj/dk

Rückfragen bitte an:
Herrn Klose
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1010
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: