Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldkirch: Amtliche Einbrecher
Elzach-Prechtal: Kuh macht muh
Buchholz: Gefährlicher Obstkauf

Freiburg (ots) - Waldkirch: Amtliche Einbrecher

Mitten in der Nacht auf Mittwoch bat ein Anwohner der Theodor-Heuss-Straße die Polizei um Hilfe. Eine lebensältere Nachbarin war zuvor in ihrer Wohnung gestürzt, konnte jedoch aus eigener Kraft ihre Wohnungstür nicht mehr öffnen, weshalb der verantwortungsbewusste Nachbar das Richtige tat und die Polizei rief. Grundsätzlich nicht ratsam, aber in diesem Fall ausnahmsweise von Vorteil war, dass die Frau ein Fenster offen stehen hatte. Die Polizei konnte so mit etwas Klettergeschick in die Wohnung "einbrechen", der Frau helfen und auch das zwischenzeitlich verständigte DRK in die Wohnung einlassen.

Elzach-Prechtal: Kuh macht muh

Dass Kühe Mühe machen, sagt bereits ein altes Sprichwort. Mitten in der Nacht auf Donnerstag meldete ein Verkehrsteilnehmer, dass auf der Landstraße 107 vor seinem Auto plötzlich eine Kuh aufgetaucht sei. Ein schädigendes Ereignis trat nicht ein. Die Polizei musste vor Ort feststellen, dass eine Weide in der Nähe der Gaststätte "Landwasser Eck" nicht mehr so umzäunt war, wie es sein sollte. Zumindest eine Kuh nutzte eine Lücke, um auf die Landstraße zu gelangen. Ihre Versuche, wieder über eine Leitplanke zurück auf die Weide zu klettern, misslangen. Aus diesem Grund musste die Polizei ihr mit viel Mühe behilflich sein. Derzeit wird geprüft, ob dem Tierhalter eine Gebührenrechnung für diesen Einsatz zu stellen ist.

Buchholz: Gefährlicher Obstkauf

Am späten Mittwochnachmittag befuhr eine Autofahrerin die von Sexau kommende L 186 in Richtung Waldkirch. Kurz nach dem Ortsausgang Sexau entschied sie sich auf den am linken Fahrbahnrand befindlichen Parkplatz einzubiegen, auf dem ein Obstverkaufsstand steht. Weil Gegenverkehr kam, musste die Frau ihren Wagen nach derzeitigem Ermittlungsstand bis zum Stillstand abbremsen, was ein hinter ihr fahrender Motorrollerfahrer offensichtlich zu spät bemerkte. Er fuhr auf und wurde dadurch samt Roller nach rechts in den Grünstreifen geschleudert. Er zog sich hierbei Verletzungen zu. Der Aufprall auf das Auto war so heftig, dass auch die Frau im Auto verletzt wurde. Beide mussten vom Roten Kreuz vor Ort behandelt werden. Auch wenn die vorausfahrende Autofahrerin die eigentliche Ursache für den Unfall gesetzt hat, ist der Unfall rechtliche gesehen die Folge der Unachtsamkeit des Zweiradfahrers. Dennoch weist die Polizei darauf hin, dass es insbesondere außerorts immer mit erhöhten Gefahren verbunden ist, die durchgehende Straße zu verlassen oder zu queren. Gerade im Bereich von Obstverkaufsstellen lauern weitere Gefahren im Straßenverkehr. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

RW/rb 07681/4074-0

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 / 882 - 0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: