Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg, des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und des Polizeipräsidiums Freiburg

Freiburg (ots) - Zielfahndern des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg (LKA) ist es gelungen, den Aufenthaltsort eines vor dem Landgericht Freiburg angeklagten und zur Festnahme ausgeschriebenen Kriminalbeamten zu ermitteln. Der vom Dienst suspendierte, flüchtige Kriminalbeamte aus Freiburg, gegen den die Staatsanwaltschaft Freiburg einen internationalen Haftbefehl erwirkt hatte, konnte am Freitag, 17. Juni 2016, in Tanger/Marokko festgenommen werden. Dem 56-Jährigen werden Bestechlichkeit, Bestechung, Verrat von Dienstgeheimnissen und Betrug vorgeworfen. Er war am 29. März 2016 nicht zur Hauptverhandlung vor dem Landgericht in Freiburg erschienen. Die Ermittlungen ergaben, dass er sich dem Strafverfahren durch Flucht entzogen hatte.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Freiburg und dem Polizeipräsidium Freiburg übernahmen die LKA-Zielfahnder die weitere Suche nach dem Flüchtigen. In die Fahndung war auch das BKA eingeschaltet. Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen wurde der Mann nun in Marokko aufgespürt. Dort nahm ihn die marokkanische Polizei in einem Restaurant in Tanger widerstandslos fest. Die Staatsanwaltschaft Freiburg wird nun seine Auslieferung nach Deutschland beantragen.

Rückfragen bitte an:
Laura Riske
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1011
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

LKA BW
Herr Haug
Tel. 0711/5401-3012

Staatsanwaltschaft Freiburg
Herr Mächtel
Tel. 0761/205-2440

http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: