Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Simonswald: Motorradfahrer gestürzt
Waldkirch: Faustschlag beim Angeln
Denzlingen: Tankstelleneinbruch
Bereich Denzlingen und Gundelfingen: Windschott verloren

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN - (4 Meldungen) -

Simonswald: Motorradfahrer gestürzt

Am Sonntagabend war ein junger Motorradfahrer mit seiner schweren Maschine auf der Landesstraße 173 von Obersimonswald in Richtung Gütenbach unterwegs. Am Ende einer der wenigen Geraden unterschätzte der 21-Jährige aus Schonach offensichtlich seine Geschwindigkeit. Nach einer starken Bremsung stürzte er zu Boden und verletzte sich hierbei schwer. An seinem Motorrad, das auf der Straße weiterschlitterte, entstand nicht allzu großer Sachschaden.

Waldkirch: Faustschlag beim Angeln

Zu einer etwas ungewöhnlichen Körperverletzung kam es am Sonntag, gegen 17.30 Uhr. Ein 14-jähriger Angler am Stadtrainsee fühlte sich durch ein Tretboot gestört. Nachdem es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen ihm und den Insassen des Bootes gekommen war, steuerte das Tretboot ans Ufer und ein Jugendlicher stieg aus, um dem Angler einen Faustschlag zu versetzen. Im Anschluss flüchtete der Täter unerkannt. Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten. sich mit der Polizei unter Telefon 07681/40740 in Verbindung zu setzen.

Denzlingen: Tankstelleneinbruch

In der Nacht auf Sonntag drang zumindest ein Täter gewaltsam in die verschlossenen Räumlichkeiten der Tankstelle an der B 3 ein. Gestohlen wurden verschiedene Tabakwaren. Der Polizeiposten in Denzlingen bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 07666/9383-0.

Bereich Denzlingen und Gundelfingen: Windschott verloren

Am Samstagmittag muss der Fahrer eines Cabrios offensichtlich nicht bemerkt haben, dass sich sein sogenanntes Windschott selbstständig gemacht hat. Dieses blieb jedenfalls auf der B 294, in Fahrtrichtung Freiburg, kurz vor der Zusammenführung mit der B 3 auf der Fahrbahn liegen und befindet sich nun zur Abholung beim Polizeirevier. Zu gefährlichen Folgeereignissen ist es nach derzeitiger Kenntnis der Polizei nicht gekommen. Sachdienliche Hinweise unter 07681/4074-0.

rb / wr

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: